Ein geplantes Frühchen!!!!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von serander 09.11.10 - 18:05 Uhr

Hallo liebe Frühchen Mamis,

Und zwar kriegen wir ein geplantes Frühchen unsere Prinzessin soll in der 34.SSW per Sectio geholt werden!!
Eigentlich macht es mich schon sehr traurig aber meine Gesundheit lässt es nicht länger zu!!

Und zwar zu meinen Fragen:
1. Wieviel haben eure gewogen in der 34 SSW??
2.Wie groß waren eure??
3. Wie hoch sind die Chancen das die Kleine nicht mehr beatmet werden muss?
4. Und ab wann könnte ich mein Zwerg mit nach Hause nehmen??

Ich weiß ihr seit nicht die Götter in weiß aber ihr könnt aus Erfahrungen sprechen!!
Würde mich über Antworten freuen
Liebe Grüße serander

Beitrag von svenny1978 09.11.10 - 18:18 Uhr

Hi,

ich kann dir nur sagen wie es meinem in der 35 SSW ging, vorzeitiger Blasensprung, spontane Geburt nach 5 Std.
Gewicht 2800
Größe 50 cm
Kopfumfang 33,5 cm

Konnte ohne Hilfe sofort atmen.
8/9/10 waren seine Werte, obwohl es eine sehr sehr schwere Geburt war, trotz der schnelle.

Bekam ihn sofort nachdem sie geguckt hatten auf den Bauch gelegt, dort war er auch gute 20 min. Bekam ihn auch direkt mit aufs Zimmer.
Trinken an der Brust hat er nur 2 Schluck, das war ihm noch zu schwer, daher habe ich abgepumpt und ihm das so gegeben. Nach 3 Tagen hat er alleine an der brust getrunken.

Nach 4 Tagen konnten wir nach Hause und alles hat bestens geklappt.


Ich wünsche dir alles alles Gute und das deine maus einen genauso guten Start ins Leben hat wie mein Zwerg.

Beitrag von leahmaus 09.11.10 - 18:32 Uhr

Hallo Du,

Keiner von uns kann dir genau sagen,wie es deinem Baby gehen wird.
Jedes Baby ist anders.

Meine Grosse Tochter z.B kam zwar "erst"in der 36+0 zur Welt,wog aber trotzdem gerade mal 1960g u war 45cm klein.
Atmen konnte sie sofort.
Musste halt noch 2Wochen im Kh bleiben,wegen den typischen Anpassungsschwierigkeiten(Wärme halten,richtig trinken können).

Eigentlich ist die 34SSW schon mal sehr gut und dein Baby hat gute Chancen,weil die Lungen ja auch schon ausgereift sind.
Hast du denn die Lungenreifespritze bekommen???

Alles Gute weiterhin.

Stephie mit Lea 4J(bei 36+0)und Hanna 10Mon(bei 32+2)

Beitrag von ellie35 09.11.10 - 19:03 Uhr

Hallo!

Meine Kleine Prinzessin wurde auch bei genau 34+0 geholt. Ich war eine Woche vorher schon zur Beobachtung im KH.

Meine Kleine ist nicht mehr gewachsen und wurde auf 49 cm geschätzt und auf ca. 2000g.

Sie wurde dann per Sectio geholt. Meine Maus war 37 cm und knapp 1500 g schwer.

Ich habe eine Woche vor Sectio noch die Lungenreifespritze bekommen und Mausi musste nur kurzzeitig beatmet werden.

Nach der Entbindung waren wir noch 6 Wochen im KH!

Ich wünsche Dir alles alles Gute für die Entbindung und eine schöne Kennenlernzeit mit deiner Maus.

Wann ist es denn soweit?

LG
Ellie

Beitrag von jessicaknowles 09.11.10 - 19:33 Uhr

Hi Serander,

meine Tochter wurde nach einem vorzeitigen Blasensprung bei 33+4 mit einem Gewicht von 2270 g und 49 cm geboren. Sie hat allerdings die Lungenreife bekommen und musste nicht beatmet werden.
Sie lag dann noch 4 Wochen auf der Fruehchenstation in einem Waermebett, weil sie immer wieder Pulsabfaelle hatte und Anfangs schlecht gegessen hat. Als sie dann ihr Gewicht erreicht hatte durften wir sie mit einem Monitor nachhause nehmen.

Lg

Jessi

Beitrag von amalka. 09.11.10 - 19:35 Uhr

hi du, ich habe solche Geschichte schon einmal hinter mir bei 34+5 und jetzt in 13 Tagen vor mir bei 34+o und auch aus gleichen Grund.

Was für dich shon beruhigend sein könnte, wenn nur mit dir was nicht stimmt und das Baby an sich ist shcon o.k., dann hast du doch vllt duetlich besser Vorrausetzungen als Kids, die nicht richtig versorgt wären oder wo einfach die SS an sich der Grund ist!

ich glaube, du meinstn icht 34.ssw aber 34+o. meins wog 2600 und wurde auf 2300 geschätzt.Groß etwa 48cm. oh die Chance ist sehr hoch, weil die Lungenreife abgeschslossen sein sollte, es exisitieren seltene Fälle, wo die Reife noch nicht durch ist aber selten!Wenn es anders wäre, hätte man in der Woche noch Spritze zur Lungenreifung gegeben! Und ich habe einen sehr guten erfahrenen Oberarzt, der es ablehnte.

Wann die Kids nach Hause können, ah im Prinzip relativ schnell. Ich bin nach 3 Tagen raus und sie nach etwa 5. Sie ging noch zur Beobachtung auf die Neonatologie, hatte aber nichts.
Im Prinzip können die kids noch nicht Tempi halten, Gelbsucht...leichte Anspassungsschwierigkeiten. Wir rechnen jetzt einfach mit 14 Tagen.Es ist mir lieber, das Kind bleibt ein Tag länger da und wird überwacht, als wenn es zu schnell entlassen werden sollte und man hat dann Probleme.

Pech kannst du natürlich immer haben.Viel Glück.

Was hastdu für probleme ?

Beitrag von babyboom83 09.11.10 - 20:53 Uhr

hallo.

also ich habe meine kleine auch bei 34+0 (auch sectio) bekommen, wegen vorzeitigem blasensprung in der nacht.

1+,2 meine kleine war 47cm, 2560gramm und einen kopfdurchmesser von 32,5cm

wie die chancen stehen wegen beatmung weis ich leider nicht. ich musste zwar in der uni klinik entbinden , weil die auch eine frühchen station hatten, aberr meine durfte gleich von vorne rein zu mir und musste nicht in den brutkasten, das einzigste was sie nach 2 tagen hatte war ein erhöhter billirubin wert (neugeborenengelbsucht), was aber nicht selten vorkommt.

3. am 5. lebenstag meiner kleinen durfte ich dann nach hause, eigentlich schon am 4. tag aber die wollten nochmal die gelbsuchtwerte meiner kleinen am nächsten tag abchecken und deswegen sind wir noch 1 tag geblieben.

ich wünsche dir alles gute

lg babyboom

Beitrag von blubmaus 09.11.10 - 20:56 Uhr

HUHU...

meine war ein nicht geplantes >>Frühchen....

kam bei 33+3 zur Welt

40 cm 1860 gramm

kam 2 Tage vorher ins KH wegen HELLP Syndrom

bekam einen Tag vorher Lungenreifespritze

Sie wurde nicht beatmet, 28.4 geboren, 17. Mai nach Hause mit 44 cm und 2300 gramm

Heute ist sie 10 Jahre alt und Klassenbeste !!!

Liebste Grüße Blubmaus

Beitrag von max.83 09.11.10 - 21:46 Uhr

Hallo Serander,

als erstes tut es mir leid dass es dir nit gut geht und dass deswegen dein Baby eher geholt werden muss.
Leider kann man den Körper nit ewig austricksen und im Endeffekt wird es deinem Baby dann vielleicht eh besser gehen als im Bauch.

Was dich erwartet und wie es sich entwickelt kann man so nit genau sagen. Das ist von Baby zu Baby unterschiedlich. Von der Lungenreife sollte es ok sein. Die sollte abgeschlossen sein. was dann noch alles kommt muss man sehen.

Unser Sohn ist am Freitag bei 30+2 geboren (war aber 1-2 Wochen weiter) mit 2170g und 42cm. Er ist lei 1 Tag beatmet worden und hatte bis gestern Abend eine Atemhilfe. Seit dem braucht er sie nimma. Frequenzabfälle oder so hat er kaum gehabt (lei 2 Mal) und a Alarm wegen der Atmung gab es nur wenig.
Kuscheln dürfen wir jeden Tag zwei Mal für 1,5-2 Stunden.
Nur das Trinken macht ihm sehr große Probleme. Das klappt gar nit. I hoff das wird noch besser.
Die Ärzte meinen vorsichtig optimistisch dass wir in 5-6 Wochen heim dürfen wenn es so weiter gehen sollte.

Dir und deinem Baby wünsch i alles Gute und heb dir die Daumen!

Lieben Gruß
Max mit Hannah und Per im Spittal

Beitrag von geli0178 09.11.10 - 22:48 Uhr

Hallo,

mein Sohn kam in der 32ssw spontan mit 1460g + 40cm zur Welt. Er bekam eine kleine Atemhilfe für wenige Stunden und lag dann noch 12Tage auf der ITS. 30Tage später durften wir ihn mit 2460g mit nach Hause nehmen. Bei uns im KH wurde nicht nach Gewicht sondern nach dem allgemeinen Zustand des Kindes entschieden.

Alles Gute

Geli