ovulationstests und absolute verwirrung- bitte euch als letzte hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von angel21907 09.11.10 - 18:29 Uhr

hey ihr lieben,
vorab möchte ich mich für die länge des folgenden textes entschuldigen, aber wir/ ich hoffe inständig dass ein paar von euch helfen können.

es geht um meine beste freundin.ich habe ihr angeboten hier im forum nochmal anchzufragen, weil wir uns selbst nicht mehr weiterhelfen können und ihr frauenarzt auch nur abblockt mit der aussage: das gibt es nicht.
also sie hat bis vor 8 monaten den nuvaring benutzt, dann musste sie wegen zwischenblutungen und schemrzen in der mitte des zyklus auf die pille unmstellen. das selbe spiel aber wieder. sie hat mittelerweile die dritte pille und trotzdem immer noch probleme.
sie hat in der mitte der pilleneinnahme veränderten zs und ms(obwohl ja angeblich unter pilleneinnahme keine ovulation!) eine woche vor ende der pillenpackung beginnt sie zu bluten. jeden monat zur selben (pillen) zeit.
sie möchte zurzeit noch keine kinder und hat angst ds die pille nicht "greift" bei ihr. die frauenärtzin meinte der schmerz wäre kein ms sowas gäbe es schonmal generell nciht und erst recht ncht unter pilleneinnahme.
sie hat sich jetzt 50 ovulationstests bei ebay bestellt um selbst ermitteln zu können ob und wann sie den ES hat. aber wir wissen jetz tnicht genau wann sie testen soll. weil man weiß bei ihr ja noch nciht mal welchen zyklustag sie ist weil sie immer zweimal im monat blutet.
oh je alles so kompliziert, aber jetzt bin ich langsam auch üebrfragt! hoffe ihr könnt weiterhelfen.


ganz lieben dank

angel

Beitrag von milimits 09.11.10 - 19:21 Uhr

schwierige Frage... wieviel Tage liegen denn immer zwischen den Blutungen? Sind die immer gleich lang und gleich stark oder könnte eine davon nur eine Schmier- oder Zwischenblutung sein?