schnupfen - trotzdem impfen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von unforgotten 09.11.10 - 19:06 Uhr

haal ihr lieben,

muss am montag ( dann ist mein prinz 10 wochen alt ) zur u 4. er würde dann auch das 1.mal geimpft werden. er hat einen ganz leichten schnupfen....wird er dann trotzdem geimpft oder soll ich das lieber verschieben?

vielen dank für eure meinungen


lg ines mit mx (*05.09.2010)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 09.11.10 - 19:13 Uhr

Bei nem leichten Schnupfen wird bei uns trotzdem geimpft.

Beitrag von katarina2009 09.11.10 - 19:23 Uhr

huhu,

bei uns auch.... Die KIÄ guckt bei uns immer auf die öhrchen und hals an bevor es zu impfung geht auch wenn sie gesund aussieht

lg Kata mit Nisa

Beitrag von thalia.81 09.11.10 - 19:22 Uhr

ich würde mein Kind dann nicht impfen lassen

Beitrag von kullerkeks2010 09.11.10 - 19:23 Uhr

Mein Kleiner hatte bei seiner ersten Impfung nen kleinen infekt und es wurde trotzdem geimpft...bei seiner 2. impfung hatte er eine woche zuvor nen infekt und wurde auch geimpft...also unser kinderarzt macht das trotzdem...

LG Janine + #baby Jeremy (heute genau 15 Wochen)#verliebt

Beitrag von hoffnung2010 09.11.10 - 20:00 Uhr

hi ines,
wir waren letztens auch impfen, trotz leichtem schnupfen!

die ärztin hat sie nochmal abgehört, in die ohren geschaut, fieber gemessen usw (halt was sowieso immer vorher gemaht wird) - und da sie sonst gut drauf war und außer dem schnupfen seit 2-3 tagen nix weiter dazugekommen is, hat sie geimpft.

sie hats gut vertragen. nich schlechter weggesteckt als die impfungen ohne schnupfen.

lg!

Beitrag von polarsternchen 09.11.10 - 20:19 Uhr

Hallo Ines,

schau mal folgenden Thread, der wurde vor einiger Zeit hier im Forum diskutiert. Die TH stellte ein paar Tage vorher genau die selbe Frage wie Du!



LG

Beitrag von polarsternchen 09.11.10 - 20:50 Uhr

Sorry, war der falsche link, hier der Richtige:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=3&tid=2874068

LG

Beitrag von schwilis1 09.11.10 - 20:23 Uhr

ich wuerde das meinem kidn nicht noch zusätzlich zumuten zumal ein 10 wochen alter Säugling immunsystemtechnisch gerade am anfang steht. und dann kommt noch ne immunbombe dazu... na vielen dank.

Beitrag von lintu 09.11.10 - 20:24 Uhr

Hallo,

Eric hatte bis jetzt auch immer Schnupfen und hat dann keine Impfung bekommen. Mal sehen ob es Ende des Monats zum impfen kommt.

LG Lintu

Beitrag von zwillinge2005 09.11.10 - 20:30 Uhr

Hallo,

wir haben immer auch bei Schnupfen impfen lassen. Wichtig ist, das es kein "frischer" Infekt ist - also man nicht weiss, ob es noch schlimmer wird. Eine abklingende Erkältung ist kein Impfhinderniss.

LG, Andrea

Beitrag von sharizah 09.11.10 - 20:41 Uhr

Würd ich nicht tun. Der kleine Körper hat mit einer Impfung schon genug zu kämpfen. Erst recht bei einer 6fach-Impfung. Wenn gleichzeitig ein Infekt da ist, kann das viel eher zu Komplikationen und Impfschäden führen.
Man kann doch wohl noch 1 Woche länger warten, auf die kommt es nicht mehr an.

Ärzte, die dennoch impfen, sind unverantwortlich. Meiner hätts nicht getan.

Beitrag von babyboom83 09.11.10 - 21:00 Uhr

also unsere kinderärztin impft bei sowas trotzdem, solange der wurm kein fieber hat ist sowas an sich kein problem. meine kleine hatte auch letzten freitag die 2. impfung trotz schnupfen und hat alles gut überstanden.