Freund will nicht in die KIWU Klinik

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von annchen81 09.11.10 - 19:20 Uhr

Hallo meine Lieben!

Ich hab bereits gestern geschrieben..... Sind seit 2 Jahren am Üben / leider ohne Erfolg... auch Clomi hat nichts gebracht!!! ( obwohl lt. FA und Urologe alles bestens ist)

Viele haben mir nun gestern geraten eine Kiwu Klinik aufzusuchen..... Bin ja nun auch der Meinung! Danke nochmals#herzlich für die Antworten!!!

Nunja.....da ist aber mein lieber Freund der der Meinung ist, wir brauchen es nicht zu tun.......:-[:-[ Männer...... klar er muss nun nicht Monat für Monat hibbeln....:-[ Und die FG hängt mir auch mehr nach als ihm...!!!!
Aufjedenfall hab ich mir nun überlegt erstmal alleine in eine solche Kiwu Praxis zu gehen..... das Spermiogram, das sehr gut ausgefallen ist kann ich ja mitnehmen!!! Meint ihr das würde auch gehen, das ich dann ne entsprechende Hormonbehandlung bekomme...... ODER MUSS DER MANN DA IMMER MITGEHEN und ne Spermaprobe abgeben ?????

Bin für jede Antwort dankbar..... fühl mich irgendwie total alleingelassen....:-(

#liebdrueck


Beitrag von lumi71 09.11.10 - 19:23 Uhr

Hallo Annchen,

das ist immer so ne Sache mit den Männern!!

Für den Anfang kannst du sicher alleine hingehen, die werden aber ein eigenes SG machen, also irgendwann muß dein Freund wohl oder übel mit.
Bei uns war das SG beim Urologen normal und in der KiWu 2x alles andere als prickelnd, so dass es bei uns auf ne ICSI hinauslief.

Also bereite ihn drauf vor, dass er zur gegebenen Zeit mit muß.

LG Lumi

Beitrag von forgoline2008 09.11.10 - 19:25 Uhr

Hallo,

mach des doch!

Aber toll von Deinem Freund,daß Er Spermiogramm machen hat lassen.

Du,ich hatte auch schon 2 Termine in KiWu Praxis+jedesmal allein,da mein Mann berufli net kann.

Alles Gute,
Forgoline

Beitrag von annchen81 09.11.10 - 19:30 Uhr

Hallo Forgoline!

Ja wollen Sie dann ein Spermiogram machen oder fängst du erst mal "ohne" ihn mit der Therapie an....!!!

Ja, das Spermiogram hat er machen lassen... aber mein Gott war das ein gemache.....#schwitz

LG
Anna

Beitrag von forgoline2008 09.11.10 - 19:45 Uhr

Hallo,

ich hab zum 2. Termin das SG vom Urologen mitgebracht + gut war's.

Wir sollen halt in 3 Monaten in KiWu Praxis 1 neues machen lassen.

Rede mit Ihm,in Ruhe.

Drück Daumen!

Beitrag von forgoline2008 09.11.10 - 19:50 Uhr

War grad in Deiner VK..

Viell. hat auch Er wieder Angst,daß #stern-enkind.

Tut mir echt leid für Euch.

#liebdrueck

Beitrag von motmot1410 09.11.10 - 19:27 Uhr

Fürgewöhnlich bestehen die Kiwu-Kliniken auf ein neues Spermiogramm, weil viele Urologen einfach falsch auswerten.

Ich denke nicht, dass man sich in einer Kiwu-Klinik auf eine Hormontherapie einlässt ohne ein erneutes Spermiogramm. Und was ist, wenn es doch mehr braucht?
Der Mann muss sicherlich nicht zu jedem Termin mit (mein Mann war genau 4 mal mit. Zu den 3 Vorbesprechungen und dann zur PU), aber er sollte sich schon in so weit kooperativ zeigen, dass er wenigstens zu den Vorgesprächen und einem Spermiogramm bereit ist.

Mein Mann wollte auch nie so recht. Ich hab dann einfach einen Termin ausgemacht und ihm danach mitgeteilt, dass wir gemeinsam zu dem Termin gehen. Er hat sich gesträubt, aber hinterher war er doch erleichtert. Er meinte, es hätte ihn sehr beruhigt, dass das Wartezimmer voll war ;-)

Beitrag von marilama 09.11.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

also mein Mann war nur beim Ersttermin dabei (da musste er noch mal ein Spermiogramm machen lassen und es wurde eben für beide gemeinsam erklärt, wie es weitergehen kann, das wars).

Wir machen jetzt GV nach Plan ca. ein halbes Jahr, das heißt mein Mann wird im nächsten halben Jahr kein einziges weiteres Mal in die KIWU-Praxis mitkommen müssen.

Auch mein Mann war erstaunt wie voll die Praxis war.
Er wollte übrigens auch erst nicht mit hin, ich hab es einfach immer wieder einfließen lassen (habe ja auch Clomi beim FA bekommen, da hab ich ihm immer gesagt, wenn das nicht klappt, müssen wir in die KIWU), so hat er sich langsam an den Gedanken gewöhnen können.

Vielleicht kommt sich dein Mann etwas überrumpelt vor, lass ihm etwas Zeit, sich an den Gedanken zu gewöhnen.

LG

Beitrag von betty38 10.11.10 - 10:18 Uhr

Hallo annchen,

mein Mann war ebenso kritisch. Es hat ewig gedauert, bis er sich überhaupt erst einmal zum Urologen überreden ließ. Wir waren kurz vor der Trennung deshalb.

Dann waren wir noch beim Andrologen usw. bis wir endlich den Weg zur KiWuKlinik gefunden haben. Dort ging er auch erst mal nur zögernd hin, weil der Urologe gesagt hatte, sein SG sei zwar kritisch, aber nicht hoffnungslos. Die KiWu stellte eindeutig eine weit aus geringere Chance fest und konnte es auch belegen. der Urologe hatte nicht so ausführlich untersucht. Eigentlich nur nach Menge, nicht nach Beweglichkeit usw...

Das erste Gespräch ist sowieso erst mal nur ein Infogespräch. Das sollte er sich ruhig mal anhören.

Nachdem mein Mann erkannt hatte, wie viele Paare diesen Weg gehen müssen und wie gering die Chancen waren, auf natürlichem WEge schwanger zu werden (1 %), erzählt er nun jedem stolz, wie unsere Geschichte (Zwillinge, fast zwei Jahre) abgelaufen ist.

lg und alles Gute,
betty