9.ÜZ und jetzt soll ich Röteln nachimpfen!LANG

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tubby 09.11.10 - 20:29 Uhr

Hallo,
war heut bei der FÄ, weil wir das Ergebnis meines Blutests besprechen wollten(Hormoncheck etc) und dann sagt sie mir: Bevor wir weiters unternehmen, müsste sie mich gegen Röteln nachimpfen lassen...
Ich hab mich nach meiner ersten SS nachimpfen lassen und jetzt hat das nix gebracht, und meine (neue)FÄ meint, erst nach zwei Impfungen ist man dann wirklich geschützt!
Das hätte mir meine frühere FÄ doch schon mal verklickern können, die ja gesehen hat, dass ich vorher noch nie geimpft wurde...so ein mist!
Jetzt heißt es also noch mal drei Monate warten und pille nehmen!
#heul
Tubby

Beitrag von jwoj 09.11.10 - 20:31 Uhr

#liebdrueck
Aber wieso Pille nehmen? Kannst du nicht natürlich verhüten? #kratz
Ich würde jetzt nicht noch riskieren einen Chaoszyklus mit Pille zu bekommen ohne medizinische Indikation...

Beitrag von tubby 09.11.10 - 20:39 Uhr

naja, ich denke die pille ist halt am sichersten...
Ich hab nen unregelmäßigen Zyklus, und da wäre Persona-Verhütung doch etwas gewagt...ich weiß auch grad nicht, was ich machen soll, und immer Kondome find ich auch nicht so toll und so sicher(hab ganz früher doppelt verhütet, Pille plus Kondom, weil ich sicher sein wollte)
Bin grad völlig überfordert
Tubby

Beitrag von carrie23 09.11.10 - 20:37 Uhr

Würde an deiner Stelle nicht die Pille nehmen, bei mir hats nach Absetzen erstmal zwei Jahre gedauert bis ich schwanger wurde.
Nimm Kondome-die drei Monate kann man das schon machen auch wenns nervt die Dinger drüber zu ziehen.
Wir nehmen die auch, hab ja erst entbunden;-)

Beitrag von josy1984 09.11.10 - 20:55 Uhr

Hi,

nach neusten Studien reicht es aus, wenn man einen Monat Pause macht! Googel das einfach mal!

Lg
Josy

Beitrag von tubby 09.11.10 - 21:10 Uhr

Du machst mir zwar mut, hab aber bis jetzt überall gelesen, dass man 3 monate warten sollte?!
Bin für links mehr als dankbar!

Beitrag von josy1984 10.11.10 - 08:03 Uhr

Hi,

mir ging es genauso wie Dir. Ich habe im 6. ÜZ erfahren, dass ich keinen ausreichenden Rötelnimpfschutz habe und war total fertig. Mein FA ist in einer großen Gemeinschaftspraxis inclusive KiWu und Reproduktionslabor usw. Sie hat mir erzählt, dass die Wartezeit von 3 auf einem Monat verkürzt wurde.

Schau z.B. hier, da hat das auch ein Arzt bestätigt:

http://www.onmeda.de/foren/forum-gynaekologie/roeteln-impfung-und-kinderwunsch/1344226/read.html (2. Antwort)

oder hier die Diskussion:
http://boardreader.com/thread/R_teln_Impfung_1xycwX25k6.html

Muss natürlich jeder selber wissen! Aber meistens sind es ja auch noch ein paar Tage mehr, weil ja nicht zufällig 28 Tage zwischen Impfung und ES liegen ;-)

LG
Josy

Beitrag von tubby 10.11.10 - 12:00 Uhr

Danke schön für deine Nachricht!
Dann werd ich mal wenigstens einen Zyklus ganz ausfallen lassen mit Üben und dann so langsam wieder loslegen...
Susi

Beitrag von josy1984 10.11.10 - 15:51 Uhr

Gerne :-)
Ja, genauso habe ich es auch gemacht: 28 Tage "strikte Pause" und den nächsten ES wieder nutzen :-D