Keinen Mittagsschalf mehr?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmigi 09.11.10 - 20:33 Uhr

Hallo Mamis,

oh man, ist das ANSTRENGEND zur Zeit!

Marcel hat bisher Mittags eine Stunde geschlafen und ist am Abend um 8 ins Bett.
Aber, seit einer Woche ist das nicht mehr so. Also er schläft Mittags aber er schläft Abends erst so ca. 22 Uhr ein #schock wir haben so viel versucht. Er ist nicht müde.

Heute habe ich den Mittagsschlaf weggelassen. Wir haben auf der Couch Bücher angeschaut. Er war den ganzen Tag gut drauf. Und ist super um 8 eingeschlafen.
Meint ihr das ist die Lösung?
Er ist jetzt 2 Jahre und 2 Monate alt.

Oder wieder ne Phase? Er bekommt gerade die Backenzähne #schwitz

Beitrag von makaluu 09.11.10 - 20:44 Uhr

nun die kids sind unterschiedlich
ich find er wäre früh dran höre das aber auch oft
bei uns ist das auch so u meine twins sind 2.7
bzw haben das mit 2,5 mo angefangen
sie schlafen im auto oder sos 1-.2 pro woche sonst nicht mehr und wenn ich sie ne st. schlafen lass ist auch erst wieder um halb neun ruhe, sonst halb acht

Beitrag von tubby 09.11.10 - 20:47 Uhr

Hallo, unsere Hannah macht grad (fast) das gleiche..
verweigert seit zwei Wochen ihren 1,5 std mittagsschlaf, schläft nachts aber trotzdem gut.
Vielleicht is das ein Wachstumsschub, und die mäuse brauchen jetzt nicht mehr so viel Schlaf?!
Lg, Tubby mit Hannah(27mon)

Beitrag von srilie 09.11.10 - 20:49 Uhr

Der Beitrag könnte von mir sein. Meine Tochter braucht nur viel mehr Schlaf als dein Sohn. Wir sind heute auch an unsere Grenzen gekommen, ohne Mittagsschlaf, dafür ist sie aber um 7 abends im Bett gewesen. Ich werde versuchen, dass sie ihren Mittagsschlaf beibehält, dafür aber keine 2 Stunden mehr schläft. Ich hab selber noch in der Grundschule Mittagsschlaf gemacht:-D

Woran merkt ihr, dass die Backenzähne kommen?

LG
srilie#blume

Beitrag von jessy-77 09.11.10 - 21:00 Uhr

Hallo,

unser Sohn verweigert momentan seinen Mittagschlaf. Bin auch am überlegen ob ich ihn früher wecken soll, so das er mittags noch ein Stündchen schläft, jetzt wo ich Schwanger bin. Das ist total anstregend, den ganzen Tag mit ihm, er geht zwar um 19 uhr ins Bett aber bis dahin haben wir manchmal schon einige schwere Momente#augen. Ich probiere auch wann ich ihn wecke. Heute war 8 Uhr zu spät#schock, also versuch ich es morgen mit 7 Uhr:-[. Mal sehen ob er dann um 1 Uhr müde ist und schläft#schwitz.
Ich muss dazu sagen, das er nicht mal 2 Jahre ist und er doch eigentlich seinen schlaf braucht#kratz.

Lg jessy-77

Beitrag von cori0815 09.11.10 - 21:08 Uhr

hi schmigi!

Klar sind die Kinder unterschiedlich, aber ich finde prinzipiell, dass man den Mittagsschlaf so lange wie möglich beibehalten sollte (schon allein für die Mütter ;-))

Bei uns gab es auch immer wieder Phasen, in denen die Kinder den Mittagsschlaf ablehnten. Aber spätestens am zweiten Tag waren die Kinder nachmittags nicht mehr genießbar. So haben wir dann den Mittagsschlaf wieder eingeführt.

Mittlerweile schläft mein Sohn (4,5) nur noch einige Male pro Woche, meine Tochter (3) schläft aber eigentlich noch jeden Mittag (Ausnahmen bestätigen die Regel). Und ich stelle immer wieder fest, dass die Kinder zwar vielleicht etwas später einschlafen, wenn sie Mittagsstunde gehalten haben, dafür schlafen sie aber umso tiefer und besser.

Ich würde es an deiner Stelle einfach morgen mal wieder mit einem Mittagsschlaf probieren. Und wenn er sich wirklich verweigert, dann leg dich zusammen mit ihm wenigstens eine halbe Stunde hin und höre eine Kassette o.ä. (Leo Lausemaus geht schon gut in diesem Alter).

Ich sage meiner Tochter immer (wenn sie mal nicht so recht schlafen will), dass ihre Augen sich mal kurz ausruhen müssen, weil die heute schon so viel gesehen haben. Und dass sie die Augen dazu zumachen müsse. Und oft passiert es ihr dann, dass sie dabei einschläft (was natürlich auch der Sinn der Sache war ;-))

LG
cori

Beitrag von andi3681 09.11.10 - 21:09 Uhr

hey,
meine kleine wurde im september 2jahre und seit ca. ner woche schläft sie auch nur noch ab und an. vorgestern und heute hat sie auch keinen mittagschlaf gemacht. wollte nicht. habe sie in ihr bett gelegt(haben noch das gitterbett) und nach ner stunde bin ich rein, weil sie gespielt, gesungen und erzählt hat. sie sagte dann mama, will nicht schlafen. also habe ich sie gelassen. im auto ist sie zwar für 10min eingeschlafen, aber sonst war sie wach. war aber auch nicht nervig oder so. geht dann aber 19uhr schlafen.
muss aber dazu sagen, das meine kleine in der nacht wach wird und selten durch schläft. sie kommt dann zu uns ins bett(sonst dauergeschrei) und schläft da wieder weiter.

versuche es einfach weiter mit hinlegen und wenn die kids nicht wollen, dann eben nicht. solange sie nicht unausstehlich sind, ist es ja ok. irgend wann wollen sie vielleicht wieder schlafen

glg andi

Beitrag von woelkchen1 09.11.10 - 22:50 Uhr

Wir haben genau das selbe im Moment. Kurze Zeit hab ich mir auch Gedanken gemacht, ob es einfach vorbei ist.

Aber gestern ist sie meiner Mutter 18 Uhr im Auto eingeschlafen, es gab auch echt keine Möglichkeit, sie wieder wach zu bekommen, hat sich schlafend umziehen lassen....
Fazit, 2 Uhr nachts war sie wach, ist dann 4.30 Uhr wieder eingeschlafen und kam heut morgen so gar nicht aus dem Bett.

Das zeigt mir, dass sie nicht soweit ist, generell nicht Mittags zu schlafen. 18 Uhr ins Bett ist ja auch keine Zeit für ein 2 jähriges Kind...

Heut hat sie natürlich geschlafen, war ja fix und fertig von der Nacht.

Ich werd sie weiterhin ins Bett bringen, und wenn sie eben nicht schläft, dann hatten wir beide eine kleine Pause, und sie kann schlafen, wenn sie es brauch.

Hab im Kiga mal nachgefragt- da schlafen ALLE Kinder, auch in der Vorschule noch. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass meine 2 jährige die einzige sein soll, die das nicht brauch.

Ach ja- mir fällt gerad ein, sie bekommt auch 2 Zähne...

Beitrag von schmigi 10.11.10 - 08:38 Uhr

Hallo,

ich danke euch von ganzen #herzlich en für eure Antworten!

Ich werde es jeden Mittag versuchen, mein Gefühl sagt mir, es ist noch zu früh! Die Nacht heute war auch #gaehn also er war ständig wach.

Und ehrlich gesagt, brauche ich Mittags die kleine Auszeit. Somit habe ich wieder Kraft für die 2. Tageshälfte. Ihr wisst was ich meine...

Nochmal vielen lieben Dank!

Beitrag von erstes-huhn 10.11.10 - 08:49 Uhr

Mein Sohn hat mit 15 Monaten kein Mittagsschlaf mehr gemacht.

Meine Tochter hat den Mittagsschlaf mit 20 Monaten eingestellt.

Zum Übergang hatten beide einen zwei Tage Rythmus, also Mo Mittagsschlaf, Di keinen, Mi wieder Mittagsschlaf u.s.w.

Also ist es gut möglich, das er einfach keinen Schlaf mehr braucht.

Beitrag von kathrincat 10.11.10 - 10:54 Uhr

ich denke nicht das es eine phase ist, meine hat ab dem alter auch keinen mehr gemacht.