Jogger? Wer hat einen? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von odessa82 09.11.10 - 20:38 Uhr

Hallo,
bin jetzt in der 25. ssw und wir machen uns natürlich so unsere Gedanken bezüglich Kinderwagen. Mein Freund läuft sehr viel, so 3-4 mal in der Woche und nun überlegen wir eine Kombi aus Kinderwagen und Jogger zu kaufen. Hat jemand Erfahrung damit gemacht?
#winke

Beitrag von kiky 09.11.10 - 21:29 Uhr

ich würd dir auf jeden fall erstmal einen "normalen" kiwa empfehlen
einen kompakt ki wa wie teutonia das zu biete hat.
jogger an sich sind echt nurgut, wenn man einen kombi hat, dann evt
,mach dir gedanken, um das rad vorne, schwenkrad oder nicht?
lg

Beitrag von ananova 09.11.10 - 21:57 Uhr

Hi!
Ich hab den TFK Joggster 16 Zoll.....und zusätzlichem Schwenkrad und Babywanne! Hab den Joggster zwar erst ohne Kind etwas ausprobiert, aber ich bin bis jetzt begeistert! Vorallem mit MaxiCosi Adapter und er wird echt unglaublich klein, wenn man ihn zusammenlegt....was auch unglaublich schnell geht! TÜV-geprüft für Inlinern und Joggen!

Hab den Joggster über ebay-kleinanzeigen für 150€ bekommen (hat nur leichte Farbveränderung durch die Sonne)! Neuwert so 550€ und das war mir echt zu heftig!

Hatte schon vorher 2 normale Kiwä bei meinen Kids und war nie absolut zufrieden! Bin auch gespannt wie er sich dann im Alltag so macht!

Ana

Beitrag von zwei-erdmaennchen 09.11.10 - 22:34 Uhr

Hi,

wenn du den Wagen zum Joggen verwenden willst dann kommt nur der TFK Joggster in Frage. Das ist der Einzige mit entsprechender Zulassung. Bei allen anderen 3-Rädern zahlt keine Versicherung falls es da mal zu einem Unfall käme.

Und die TFK-Wägen sind wirklich sehr zu empfehlen wenn man einen 3-Rad-Wagen möchte. Klein, leicht, tolle Qualität.

Viele Grüße
Ina #winke

Beitrag von dublingal 10.11.10 - 10:09 Uhr

Wie schon andere gesagt haben, würde ich dann definitiv einen TFK nehmen.

Alternativ geht auch noch ein Chariot. Das ist eigentlich ein Fahrradanhänger, aber mit entsprechendem Laufrad auch sehr zum Joggen zu empfehlen und auch so recht praktisch. Allerdings würde ich den erst etwas später nehmen und nicht für ein ganz kleines Baby.

Von Hartan, Teutonia und Co. würde ich die Finger lassen. Auch wenn sie Jogger heißen, taugen sie nicht zum häufigen Joggen. Eine Freundin hat innerhalb kurzester Zeit insgesamt drei davon geschrottet.

Beitrag von anna-leona 10.11.10 - 11:04 Uhr

Hi,

wir haben einen normalen Kinderwagen fürs "Tagesgeschäft" und einen Chariot CX1 zum Joggen. Mein Mann macht Triathlon (Ironman) und läuft sehr viel. Das war der einzige, der uns wirklich überzeugt hat. Ist zwar nicht billig, aber superflexibel. Es gibt ein Rad zum Joggen, Buggyräder und noch viel viel mehr Zubehör. Wir hatten eine Weber-Wanne, damit das Baby gut liegt.
Ist genial und läuft super-leicht. Die Federung wird auf das Gewicht des Kindes eingestellt, was uns sehr wichtig war. Testsieger auch in punkto Sicherheit. Griff zum Schieben ist gleichzeitig auch Überrollbügel und das Chassis ist sehr stabil.

Nur zu empfehlen, alles andere ist nichts halbes und nichts ganzes.

LG Anna-Leona