Brustspannen direkt nach ES = schlechtes Zeichen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von six1 09.11.10 - 20:48 Uhr

Guten Abend,

hat jemand von euch Erfahrungen mit Brustspannen. Hab jetzt schon mehrfach gehört, dass Brustspannen direkt nach dem ES ein schlechtes Zeichen sein soll wenn man schwanger werden möchte. Soll wohl ein Anzeichen sein, dass der Hormonhaushalt nicht im Gleichgewicht ist und ein Eintritt einer SS erschwert.

Habt ihr sowas schonmal gehört????

Ich habe seit 2 Zyklen direkt am ersten oder zweiten Tag der Temperaturerhöhung Brustspannen. Vorher hatte ich das erst immer eine Woche vor NMT.

Bitte mal um eure Erfahrungen.

LG
six1

Beitrag von vivi0305 09.11.10 - 20:51 Uhr

kenn ich auch#aerger war nie SS, aber die Erklärung kenn ich noch net#kratz

aber gut das mal zu wissen#verliebt


LG vivi#herzlich

Beitrag von alice2004 09.11.10 - 21:35 Uhr

hi hallo
ich hab das auch mit dem brustspannen allerdigs schon ùber lange zeit so
es ist manchmal so schlimm das ich nicht mal mehr den bh zum schlafen ausziehe,
und nicht mal mehr auf dem bauch schlafen kann
diesen monat hab ich nichts
das ist wie urlaub das kannst du dir garnicht vorstellen :-)
16 november ist mein nmt
mal sehen
mein erster zyklus mit dem clear blue monitor
ich drùck dir die daumen
eann ist dein nmt

Beitrag von six1 09.11.10 - 21:41 Uhr

Hi,

mein NMT müsste der 23.11. sein. Hab diesen Monat mal mit Himbeerblättertee und Ovaria Comp versucht meinen Zyklus zu normalisieren. So wie es aussieht hat es funktioniert. Wenn meine Temperatur morgen noch oben bleibt war mein ES vor ca. 2-3 Tagen. D.h. der ES ist um ganze 10 Tage früher wie sonst.

Bin auch mal gespannt.

Hast du Probleme mit den Hormonen? Ist da was bekannt bei dir? Tritt das Brustspannen bei dir auch direkt am Tag der Temperaturerhöhung bzw. kurz danach auf?

LG

Beitrag von alice2004 09.11.10 - 21:53 Uhr

brustspannen hab ich wirklich schon seid sehr langer zeit
kann mir das eigendlich nicht wirklich forstellen ohne
das
ich hab alles untersuchen lassen hormone sind alle ok
hatten nichts gefunden rein nichts gefunden
mein zyklus ist sogar sehr regelmàssig

Beitrag von six1 09.11.10 - 21:56 Uhr

Hmm, na dann lassen wir uns mal überraschen :-) Drück dir auch die Daumen...

Beitrag von maja1512 09.11.10 - 20:52 Uhr

bei mir und ss #schwanger!!!!

Beitrag von six1 09.11.10 - 20:54 Uhr

Herzlichen Glückwunsch.

Aber hast du das vorher auch gehabt? Oder war dein Zyklus in dem du SS geworden bist der erste in dem das so war?

Beitrag von die-mel 09.11.10 - 21:00 Uhr

Hallo six1!

Kann, muss aber nicht. Ein extremes Brustspannen kann ein Anzeichen für erhöhten Prolaktinwert sein. Und das verhindert dann eine ss.
Weiss ich weil es bei mir so ist ;)
Endgültige Klärung nur über BE beim FA.

LG:-D

Beitrag von vivi0305 09.11.10 - 21:06 Uhr

Aufklärung bitte#gruebel was ist BE und wofür der Prolaktinwert??? muss alles wissen bitte und was gibts dagegen???


Vielen Dank!!!


LG vivi#herzlich

Beitrag von six1 09.11.10 - 21:12 Uhr

Hallo Mel,

bei mir wurden Anfang des Jahres alle Hormone überprüft (da mein Zyklus zu unregelmäßig und viel zu lang). Da wurde nur festgestellt, das ein männliches Hormon zu hoch war. Alle anderen Werte waren in Ordnung. Auch die Werte beim Endokrinologen mitte des Jahres waren alle in Ordnung.

Ich werde wegen eine SD-Unterfunktion behandelt. Soweit ich weiß hängt doch die SD auch mit diesem Prolaktinwert zusammen oder? Sprich, wenn die Schilddrüse korrekt eingestellt ist dann gibt es da auch keine Probleme mit. Oder hab ich das falsch verstanden?

LG