Dezembis - wie Christkind "umgehen" ?? doofe Frage....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stern0410 09.11.10 - 21:03 Uhr

Hallo Ihr lieben Dezembis,

ich habe am 31.12. ET und bin somit aktuell in der 33. SSW. Irgendwie quält es mich, dass unser Baby sich diesen Termin ausgesucht hat :-)

Ich selbst habe zwei Wochen nach Weihnachten Geburtstag und finde das echt nicht schön und feier deshalb auch nie, weil da irgendwie jeder übersättigt ist und keine Lust mehr auf Essen und Feiern hat. Ich würde das meinem Kind gerne ersparen und hoffe eigentlich auf eine Entbindung so nach Nikolaus und rechtzeitig or den Feiertagen.

Findet ihr das doof ? Bin echt am Überlegen, ob ich so Mitte Dezember mal nen Hausgroßputz für Weihnachten starte, in der Hoffnung, dass unser Baby sich dann auf den Weg macht.

Ich weiß, dass das echt bescheuert ist, aber unsere Kleine ist nun 2 und ich will auf keinen Fall über die Feiertage im KH liegen und Weihnachten nicht dabei sein. Es ist eh alles so emotional und ich bin wohl echt bekloppt eine Geburt herausfordern zu wollen, klar, hauptsache das Kind ist gesund, egal wann es kommt. Aber habt ihr auch solche Gedanken ?

Würd mich über ehrliche Antworten freuen, da ich gefühlsmäßig echt Achterbahn fahre und hin und hergerissen bin zwischen dem, was ich fühle und dem, was mein Kopf mir natürlich auch sagt !!

Planen kann man eine Geburt nicht und das Glück herausfordern will ich ja auch nicht, aber irgendwie macht mich das irre wegen den Feiertagen.

LG Petra mit Bauchsterni, das hoffenlich kein Christkind wird #zitter

Beitrag von mama-von-marie 09.11.10 - 21:06 Uhr

Da hättet Ihr wohl eher oder später #sex haben sollen :-p

Lass das Baby kommen wenn es bereit ist, und versuch nicht
es eher "rauszutreiben".

Beitrag von stern0410 09.11.10 - 21:07 Uhr

Menno, das weiß ich doch auch !!!;-)

Beitrag von kathi88 09.11.10 - 21:08 Uhr

Mir gehts auch so. Ich habe am 13.12. ET :-(
Wir würden es auch begrüßen wenn der Zwerg nich grad zu Weihnachten kommt. Aber selbst wenn es so ist, dann is es eben so. Herausfordern tun wir gar nix.

Beitrag von munre 09.11.10 - 21:08 Uhr

Hallöchen liebe Petra,

also ich habe 1. ET 5.12 und als zweiten ET 13.12 eingetragen hier im KH sind der Ansicht das Sie mindestens bis 23.12. warten werden also habe ich mich damit auch befasst schlimmer für mich jedoch ist das ich selber am 24.12. geboren bin und somit nicht möchte das meine Maus am selben Tag wie die Mama Geburtstag hat. Ich hatte nie Probleme damit das ich zu Weihnachten Geburtstag habe denn ich habe morgens meine Geburtstagsgeschenke bekommen und Abends dann meine Weihnachtsgeschenke. Und sei mal ehrlich ändern kann man es eh nicht. Ich möchte ungern über Weihnachten ins Kh wegen meinem großen weil dieser sicher sehr sehr traurig wäre.

Lg munre

Beitrag von stern0410 09.11.10 - 22:03 Uhr

Klar kann man es nicht ändern, es ist halt einfach so ein Gefühl, dass ich nicht will, dass das Kind an Weihnachten Geburtstag hat.
Kann mir auch keiner erzählen, dass er sich darüber freuen würde, wenn an Heiligabend das eigene Kind zur Welt kommt....
Und natürlich will auch ich nicht ins KH wegen unserer ersten Tochter, die erst 2 Jahre alt ist.
Es sind wohl die Hormone, die mich durcheinander bringen. Denn normalerweise habe ich solche Gedanken gar nicht.
Wahrscheinlich ist es einfach nur die Angst, an Weihnachten nicht da zu sein, wo es doch auch für mich etwas besonderes ist mit unserer Kleinen.

Ich glaube, ich habe hier mit meinem Posting ein Bild losgetreten, was ich sonst gar nicht abgebe. Aber es schwirrt mir halt gerade im Kopf rum und natürlich nehme ich es auch wie es kommt - unsere erste Tochter hat mich auch überrascht. Das musste so sein, weil ich leider jemand bin, der gerne alles unter Kontrolle hat. Aber ich sollte lernen, dass abzulegen :-)

Schönen Abend allen noch und danke für eure ehrlichen Antworten !!

Petra

Beitrag von inessa2010 09.11.10 - 21:10 Uhr

Hallo,

ich versteh dass Du nicht willst, dass Dein Baby an Weihnachten kommt. Ich hoffe auch dass unser Kind soweit wie möglich vor Weihnachten kommt (ET 14.12.). Ich denke, hoffen darf man das auch. Aber eine frühe Geburt herausfordern, durch Anstrengung oder so würde ich auf keinen Fall.
Ein Kind sollte doch denn zur Welt kommen, wenn es bereit ist. Auch wenn uns der Termin nicht so gefällt.

Viele Grüße!

Beitrag von stern0410 09.11.10 - 21:13 Uhr

Das ist ja genau das, was mir mein Kopf auch sagt. Bin ja überhaupt froh, wenn ich nochmal ein gesundes Kind zur Welt bringe. Aber irgendwie fühle ich mich nicht so locker, weil die Feiertage anstehen. Keine Ahnung warum... Es quält mich einfach und natürlich hoffe ich nur, dass es nicht gerade da los geht und keinesfalls werde ich nachhelfen. Ich hab halt einfach so ein Chaos in meinen Gedanken, dass ich hier mal um Rat fragen wollte und froh bin, dass es mir nicht alleine so geht.

Danke für deine Antwort !!

Beitrag von kleines79 09.11.10 - 21:14 Uhr

hallo,
mir geht es genau so wie dir. Mein ET ist der 26,12. und ich wünsche mir auch, dass der Kleine so Anfang Dezember zur Welt kommt. DA wir momentan mitten im Hauskauf und im Dezember dann auch noch umziehen wollen, hoffe ich dass der Kleine wegen dem vielen Stress eher kommt. Ausserdem halten mich auch noch die Zwillinge ganz schön auf Trap.
Aber es kommt, wie es kommt. Wir lassen uns überraschen.
lg

Beitrag von stern0410 09.11.10 - 21:16 Uhr

Natürlich kommt es wie es kommt, sonst hätte ich ja auch nen Wunschkaiserschnitt wählen können, was ich niiiiiiiiiiiiemals tun würde ! Ich denke ja auch, dass ein Kind kommen soll, wenn es soweit ist.

Sind halt einfach die Gedanken, die nicht locker lassen....
Was ein Mist !!

In diesem Sinne euch einen guten Start im neuen Haus mit neuem Familienmitglied !!!!

Petra

Beitrag von lunimami 09.11.10 - 21:18 Uhr

Mein ET ist d er 23.12. und ich würde im Leben nicht drauf kommen das Kleine früher raus zu bekommen. Ist nicht böse gemeint, aber der Termin ist nunmal so. Ich hab z,Bsp. meist um Ostern rum Geburtstag, das ist auch nicht immer toll. Aber wie du schon gesagt hast hat sich dein Baby diese Jahreszeit ausgesucht (man rechnet ja auch vorher wann das Kind kommen würde ;) ) und so soll es sein. Vl macht ihm das später gar nix aus...:-)

Beitrag von matsel 09.11.10 - 21:18 Uhr

beine zammkneifen;-)
und außerdem sind wir nicht bei "wünschdirwas".
ich hatte et am 6.1 und war sicher das ich über et gehe. ollen scheiß. geboren ist sie am 29.12. und diese zwei tage kosten mich 1500 euro sonderzulage, die ich nun nicht erhalte von meinem ag - wegen dieser 2tage. und frag mal die mamas die um die jahreswende 06/07 geburtstermin hatten. da gabs einige die wegen dem elterngeld gezittert haben. so ist das nun mal. du könntest ja auch ambulant gebären und dann ein paar std später nach hause.
lg und eine schöne geburt

Beitrag von rosebud-78 09.11.10 - 21:18 Uhr

hi petra,

ich verstehe dich gut, denn mein entbindungstermin ist der 23.12.

auch ich möchte nicht, das mein kind da kommt oder direkt an weihnachten...

aber deshalb würde ich auf keinen fall eine geburt herrausfordern. das kind sollte dann zur welt kommen, wenn es reif ist. #augen

und wenn du sagst, anfang dezember wäre super, dann kommt dein kind also nun wirklich fast vier wochen zu früh, überlege dir gut, was du machst... aber deine bedürfnisse solltest du in diesem fall dann doch lieber hinten anstellen und das wohl deines ungeborenen sollte fordergrünig sein...

liebe grüße angela

Beitrag von grundlosdiver 09.11.10 - 21:24 Uhr

Du kannst Dich ja auch schön schonen und (wie ich) warten bis ET+13/14 - dann ist es Mitte Januar...
Ich hab am 09.01. und das ist voll OK!!!

Beitrag von maylu28 09.11.10 - 21:41 Uhr

Ach, ich kann Dich verstehen, wir hätten auch den nächsten Zyklus ausgesetzt, einfach weil wir kein Weihnachtskind wollten...aber nun hat es doch noch 4 Wochen vorher geklappt....

Aber manchmal lässt sich das nicht steuern...

Du kannst schon versuchen es zu beeinflussen, aber letztenendes entscheidet es Dein Körper und Dein Baby...

Ich hatte eine Schulfreundin die hatte am 26.12. Geburtstag, aber wir haben immer gefeiert und haben auch immer darauf geachtet, dass es wirklich 2 Geschenke gibt, da wird so gerne zusammen gefasst..das hat schon immer geklappt und die Party gab es halt immer ein paar Tage später...

Wenn´s so schlimm ist, dann kannst Du Dir nur noch einen KS wünschen (wär jetzt nicht mein Fall) weil den machen sie bestimmt vor Weihnachten und nicht in den Feiertagen....

LG Maylu

Beitrag von sonne_1975 09.11.10 - 21:42 Uhr

Ich hatte letztes Jahr ET am 24.12. und hatte schon ein bisschen Bammel, dass der Kleine an Weihnachten kommt. Gemacht habe ich natürlich nichts.

Er ist am 23.12. geboren und ich bin schon froh, dass er wenigstens einen eigenen Tag hat.
Ich bin 2 Tage im KH geblieben, wegen der U2. Versuch mal sonst Weihnachten einen KiA zu finden, der zu dir nach Hause kommt...
Somit war ich am 24.12. nicht da (mein Grosser war damals knapp über 3,5). Es war überhaupt nicht schlimm, es war wenigstens ruhig im KH und ich war alleine im Zimmer. Sie haben mich natürlich besucht im KH...
Am 25.12. war ich dann da und wir haben bei den Schwiegis noch gefeiert (wir wohnen in einem Haus).

Es kommt wie es kommt, ein Hausputz wird dein Baby aber sicher nicht rauslocken, genau wie alle anderen Mittelchen. Wenn das Baby bereit ist, kommt es, wenn nicht, dann kannst du alles machen, es wird nichts nutzen.

Ich drücke dir die Daumen, dass dein Baby nicht an Weihnachten kommt.

LG Alla

Beitrag von jans_braut 09.11.10 - 21:43 Uhr

Hallo,

mein ET ist am 22.12.
Wir haben eher den 26.12. oder so ausgerechnet.
Nun ja, meine Tochter ist ja auch schon eingeleitet worden. Also wird es vielleicht auch ein Silvesterkind.

Oder halt ein Christkind. Ich finde es nicht schlimm. Klar tut es mir leid, wenn er anfangs wenig Leute zum Geburtstagsfest eingeladen bekommt, weil die auf Familienfeste unterwegs sind.

Aber irgendwann, wenn er 14 oder so ist, dann werden seine Freunde liebend gerne stattdessen auf seine Partys gehen. Habe ich von einer Freundin, die am 26.12. Geburtstag hat.

Ach weisst du, ich glaub nicht, dass es sehr schlimm ist, ein Christkind zu bekommen.
Und wir werden so oder so für unsere Kleine einen Weihnachtsfest inkl. Baum für unsere Ältere machen. Und wenn ich die Weihnachtstage im Krankenhaus verbrigen muss, dann werde wir die Weihnachtstage einfach verdoppeln und nachfeiern.

LG

Beitrag von jans_braut 09.11.10 - 21:47 Uhr

ach ja, ich hoffe ambulant entbinden zu können und unser Kinderarzt wird zu uns nach Hause kommen.

Beitrag von sonne_1975 09.11.10 - 21:51 Uhr

Wirst du ihn dann Weihnachten anrufen oder wie?

Beitrag von jans_braut 10.11.10 - 17:48 Uhr

Ja, wir rufen ihn an, und er kommt zwischen dem 5. und dem 10. Tag zu uns. Er meinte, es wäre für ihn kein Problem (er ist auch ein Familienvater).

Auf jeden Fall kaufe ich ihm dann eine schöne Pralinenpackung oder so.

Gruss

Beitrag von hro-tina 09.11.10 - 21:50 Uhr

Hallo

unser kleiner wird 2 Jahre und war damals ausgerechnet zum 24.12.2008.

Er hatte es sich aber anders gedacht und ist am 01.01.2009 gekommen.


Es war für mich ein horor an einem Feiertag zu entbinden, ich habe auch spaziergänge gemacht noch und nöcher aber es hat alles nix bewirkt.

Unser Sohn wollte nur kein Sekt und Berliner essen.

Es wird immer so sein denke ich momentan das unser Sohn erstmal nur Feiern wird mit der Familie und keine Freunde dabei hat, später ist er so alt das er alleine entscheiden wird wo, wann und was Feiern.

Ich war damals nur traurig zu seinem ersten Geb. das nur Tante und Onkel kamen.



Beitrag von sonne_1975 09.11.10 - 21:52 Uhr

Warum hatte man am 01.01. denn keine Zeit für ein Kindergeburtstag?

Wenn man es nachmittags macht, sind schon alle ausgeschlafen. Verstehe jetzt nicht...

Beitrag von hro-tina 10.11.10 - 09:10 Uhr

Weil keiner Zeit hatte, ich habe eingeladen aber alle sagten ab, weil nicht da oder haben schon in Familie was vor oder ne wir sind dann noch betrunken.

Du musst es auch nicht verstehen nur es war leider so.

Beitrag von curly1981 09.11.10 - 22:05 Uhr

hallo,

ich hab am 24.12. ET und möchte auch, dass er etwas früher kommt. bei mir geht es nicht um weihnachten ( wir feiern kein Weihnachten ) es geht mir eher um sylvester, weil ich meine kleine nicht allein lassen möchte an sylvester. möchte lieber zu hause sein :))

Beitrag von amalka. 09.11.10 - 22:42 Uhr

bäääh.. Irgendwie quält es mich, dass unser Baby sich diesen Termin ausgesucht hat
lol, das war nit das Kind, schieb ihm nicht die Schuld#liebdrueck

na ja, es existieren legale und illegale Wege..

aber an einem Großputz is doch nichts auszusetzen oder ? bei euch wird es schön weihnachtlich sein , sauber...und du hast was auch für dich getan:-p

Ich hätte ET 4.1. und wir haben schon damals überlgt, es gegen 20.12. holen zu lassen, weil wir es sonst mit der Betreuung nicht hinbekommen würden... Soweit bist du aber nit oder ?#schwitz

Übriges, kann dich auch mit dem anderen Geburtstag verstehen, bei mir identische Situation und wird auch nie gefeiert..

VIEL Glück für die letzten Wochen, A.




  • 1
  • 2