morgen hochzeitstag, und mann ist auf beerdigung

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mabapri 09.11.10 - 22:15 Uhr

hi

morgen ist unser hochzeitstag. leider ist letzte woche freitag die mutter meines schwagers gestorben. morgen ist um 15uhr die beerdigung. ich werde nicht dran teilnehmen. mein 4,5 sohn hat morgen seinen laternenumzug und muß eine fürbitte vortragen. jedes jahr ist was anderes.

:-(:-(:-(

marcella

Beitrag von sanne2209 09.11.10 - 22:26 Uhr

naja, der Tag morgen hat ja mehr als nur die 2-3 Stunden, in denen Ihr beschäftigt seid.

Sanne

Beitrag von mabapri 09.11.10 - 22:35 Uhr

mein mann muß bis um 12 arbeiten und wird um 13uhr abgeholt und wird wahrscheinlich erst um 19uhr wieder da sein. und dann ist der atg schon vorbei.

Beitrag von sanne2209 10.11.10 - 06:43 Uhr

nun um 19 Uhr ist der tag doch nochnicht vorbei! Macht euch nen gemütlichen Abend auf der Couch,
Schaut nen schönen Film, köpft ne Flasche irgendwas und bestellt euch was leckeres zu essen.
Alternativ könnt ihr ja am Wochenende "nachfeiern".

Sei nicht so zickig und mach einfach das beste draus.

Sanne

Beitrag von mabapri 10.11.10 - 09:15 Uhr

nö, zickig bin ich nicht. mal schauen was der abend noch so bringt

Beitrag von silbermond65 10.11.10 - 11:03 Uhr

Na wenn für dich um 19 Uhr der Tag schon vorbei ist,mußt du ja ein trauriges Leben haben.
Willst du am Hochzeitstag deinen Mann 24 Stunden an dich gekettet haben? Ist es nur dann ein schöner Tag?
Er geht zur Beerdigung ,du mit dem Kind zu seiner Veranstaltung und abends ,wenn der Kleine im Bett ist feiert ihr beide euren Hochzeitstag.
Ich seh das Problem grad gar nicht.
Stell Sekt kalt,koch was schönes oder laß liefern.Oder besorg nen Babysitter und ihr geht noch raus.
Mit 35 so wenig Phantasie find ich ja schon fast erschreckend.

Beitrag von mm1902 09.11.10 - 22:32 Uhr

Hallo!

Wie wäre euer Hochzeitstag denn ohne Beerdigung verlaufen?

Gruß, m.

Beitrag von mabapri 09.11.10 - 22:38 Uhr

das haben wir dann gar nicht mehr geplant. mit dem kurzen wäre es etwas spontanes geworden.

Beitrag von nicole1508 09.11.10 - 22:39 Uhr

Verschiebt es doch aufs WE denn Du hättest ja auch durch den Martinszug keine Zeit gehabt

Beitrag von mm1902 09.11.10 - 23:08 Uhr

Also ist euch jetzt nicht unbedingt ein romantischer Abend o.ä. flöten gegangen? Der St. Martins Umzug ist ja wahrscheinl. auch erst abends, oder?

Macht es euch doch noch auf der Couch etwas gemütlich und freut euch auf die nächsten Hochzeitstage! ;-)

LG, m.

Beitrag von pinky82 09.11.10 - 22:41 Uhr

#liebdrueck Das ist ja blöd...
Aber wenn das die Mutter Deines Schwagers ist, ist es auch die Deines Mannes, oder?

Beitrag von mabapri 09.11.10 - 22:50 Uhr

mein mann hat noch eine schwester und einen bruder. der mann seiner schwester, dessen mutter, ist gestorben. oh je, war das verständlich?

Beitrag von pinky82 09.11.10 - 23:20 Uhr

Achso, ok, also die Schwiegermutter Deiner Schwägerin?!

Beitrag von imzadi 09.11.10 - 23:05 Uhr

Echt unverschämt das die Mutter deines Schwagers einfach stirbt und euch den Hochzeitstag versaut! #aerger

Beitrag von pinky82 09.11.10 - 23:21 Uhr

#contra

Beitrag von echtjetzt 10.11.10 - 00:47 Uhr

Hey Sonnenschein, schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Soziale_Kompetenz

Ich glaub' an dich, beim nächsten Mal klappt's bestimmt! :-)

Beitrag von mabapri 10.11.10 - 09:33 Uhr

jetzt hab ich es auch verstanden#klatsch

Beitrag von medina26 10.11.10 - 10:25 Uhr

#verliebt

Beitrag von imzadi 10.11.10 - 13:56 Uhr

Das zeig mal der Threaderöffnerin der ihr ins Wasser gefallener Hochzeitstag näher geht als der Tot einer Verwandten.

Beitrag von juniorette 10.11.10 - 15:41 Uhr

Für mich sind die Schwiegereltern meines Schwagers keine Verwandten. Weder blutsverwandt noch angeheiratete Verwandte.
Das sind für mich Fremde, die ich ein paar Mal bei Familienfeiern meines Schwagers gesehen habe.

Da steht mir jeder meiner Urbia-Bekannten näher, und selbst zu deren Beerdigung würde ich nicht gehen.

Beitrag von molinalaja 10.11.10 - 15:43 Uhr

Das sagt sie nicht.

Beitrag von clyde1978 10.11.10 - 01:20 Uhr

#contra

Beitrag von weltenbuergerin2 10.11.10 - 01:28 Uhr

Stimme dir zu!
Du hast leider vergessen, "Ironie" dazuzuschreiben, dass muss man bei urbia, weil viele nicht so weit denken können
Anders kann ich mir die seltsamen Reaktionen nicht erklären.

Beitrag von ma14schi 10.11.10 - 07:25 Uhr

Daran wird es liegen.

Beitrag von dackel05 10.11.10 - 07:50 Uhr

Dabei springt einen die Ironie fast schon an...