Wickeltuch und Co.

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von minkabilly 10.11.10 - 06:25 Uhr

Hi!
Wie habt ihr das zuhause gehandhabt?
Die Kleinen sind ja bei Körpernähe viel ruhiger; so ist es bei Lara im Moment...kaum will ich sie wieder ins Bett legen wird laut #schrei, hab ich sie wieder auf dem Arm #sonne.
Gestern kamen 2 ehemalige Frühchenmamis auf die Station und eine hatte ihren Sohn im Wickeltuch und er sah super zufrieden aus.
Nun mach ich mir halt Gedanken wie es zu Hause sein wird, ich brauche ja meine 2 Arme und Lara braucht die Nähe.
Wie habt ihr das gemacht? Bin für jeden Tip dankbar. Und falls jemand auch Wickeltuch benutzt hat....welches ist gut?
#danke
LG

Beitrag von hebchri 10.11.10 - 08:11 Uhr

Guten Morgen! #sonne

Oh, ist das schön, dass du nun richtig in "Vorbereitungsstimmung" bist :-D

Also, ich habe alle meine Kinder im Tragetuch getragen. Unser Jüngster ist ein Frühchen (zwar kein Extremfrühchen, trotzdem beobachte ich einen Unterschied zu den Großen) und wie du schon schreibst ist er wirklich sehr anhänglich. Um den Bedürfnissen gerecht zu werden, hänge ich also einfach um ;-) Er ist jetzt ziemlich genau 6 Monate alt und der Kinderwagen ist noch nicht aufgebaut. Die Anschaffung hat sich bisher wirklich sehr gelohnt #kratz

Letzten Freitag (unser Johann wurde da auf den Tag genau 6 Monate alt) haben wir mit einem Korb voller Muffins unsere Frühchenstation besucht um noch einmal richtig "DANKE" zu sagen. Auch hier schlief Johann bei meinem Freund im Tuch. Die Schwester waren total begeistert und meinte das wäre ja eigentlich auch genau das richtige für ihre Station. #huepf

Also ich persönlich würde dir ein Didymostuch empfehlen. Die sind war wirklcih sehr teuer #schock aber das ist eine Anschaffung fürs Leben. Wir besitzen zwei Tücher falls eines in der Wäsche ist und somit hängt bei uns das eine meisten als Hängematte im Spielzimmer der Jungs :-P Also das Tuch hält viel aus ;-)

Falls du noch fragen hast, darfst du dich gerne bei mir melden.
LG
Hebchri mit ihren Traglingen #baby Silas, #baby Florentin und #schrei Johann

Beitrag von turbokristel 10.11.10 - 08:48 Uhr

Hallo,

ich habe Lukas auch viel getragen. Und sein kleiner Bruder hat die ersten Monate regelrecht im Tragetuch gewohnt - den konnte ich wirklich nicht mal für 10min ablegen #schwitz.

Ich habe ein Tuch von Didymos und kann es sehr empfehlen. Hatte zwischendurch mir noch ein günstiges von Amazonas als Zweittuch gekauft, dies aber sehr schnell wieder zurückgeschickt, weil das einfach nichts ist...

Zusätzlich habe ich noch eine Manduca. Die benutze ich meist, wenn wir unterwegs sind und wenn`s schnell gehen muss.

LG Kristin

Beitrag von nina-pauline 10.11.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

ich les immer ganz gespannt, wie's Lara geht und wie toll sie sich macht, hab aber bisher noch nichts geschrieben.

Dieses Thema ist allerdings auch mal was für mich, wo ich antworten kann :-p

Also, Norah hab ich auch von Anfang an im Tuch getragen, sehr häufig und überwiegend. Sie war auch seeehr anhänglich und meist konnt ich sie nicht ablegen. Das Tuch war echt Gold wert! Wir haben eins von Hoppediz - ist genauso gute Qualität wie die von Didymos, aber ein bisschen günstiger.

In manchen Krankenhäusern bieten sie Tragetuchberatungen an. Musste mal fragen, vielleicht machen sie das bei euch auch. Fand ich damals sehr hilfreich, weil man halt auch lernt, wie man das Tuch richtig bindet.

Beitrag von usajulie 10.11.10 - 12:36 Uhr

Huhu,
ich war damals bei einer Trageberaterin und mir wurde empfohlen ein elastisches Tuch zu nehmen, die seinen für Frühchen das Beste, ich hatte damals aber nur ein Didymos , habs damit probiert, er wollt garnicht drin sein, ich fand das auch erher unangenehm zu tragen, dieser rauhe gewebte Stoff und dann dieses furchtbare binden immer. War mehr Stress als schön für uns.

Dann kam endlich unser Moby Wrap.....man ich liebe dieses Teil heute noch, sowas von EINFACH zu binden und so angenehm zu tragen. Ich liebe unseren MOBY WRAP, den hab ich aber verliehen an ein Minibaby von meiner Freundin und wir haben jetzt den Ergo Carrier, der ist auch toll. Aber kommt nicht an das Moby ran.

Also von mir gibts nur die Empfehlung zum Moby Wrap, sonst nichts.hIhi. Die deutschen sagen zwar den benutzt man nicht lange blabla aber bei den amis wird er wie jedes andere Tragetuch auch noch mit 2-3 JAhren verwendet.

Liebe Grüßchen
Julie

Beitrag von nina-pauline 11.11.10 - 11:38 Uhr

Ich hab mir den Moby Wrap gerade hier im Netz mal angeschaut - das ist natürlich auch eine suuuper Alternative. Das wickeln unterwegs fand ich auch immer ganz schön nervig, vor allem weil ich ein recht langes Tuch habe. Ich glaube beim 2. Kind werde ich mir definitiv ein Moby Wrap anschaffen. Geht ja sogar vom Preis her! Super!

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 13:28 Uhr

Das beste für Frühchen ist ein elastisches Tragetuch - lass eine Trageberaterin kommen, das lohnt sich!

Beitrag von minkabilly 10.11.10 - 13:41 Uhr

Trageberaterin...Wer macht sowas? An wen wende ich mich?

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 15:01 Uhr

Ich mach sowas ;-) Leider zu weit weg und nicht ausgebildet (sicher schießt nämlich jemand aus irgendeiner Forenecke gleich scharf ;-)) - ausgebildete Trageberaterinnen findest Du z.B. hier:

www.trageschule-dresden.de
www.clauwi.de

Wenn ich Dir per PN weiterhelfen kann, gern.

Andrea

Beitrag von finja2 10.11.10 - 14:41 Uhr

Also bei uns bieten das verschiedene Hebammen aus dem Geburtshaus an, viell. gibt es ja auch eins in Deiner Nähe in dem Du mal nachfragen kannst?
Außerdem kenne ich z.B. einen kleinen Laden in unserer Stadt, wo man außer Tragehilfen auch anderen Schnickes für Kinder kaufen kann (Bio-Klamotten, Holzspielzeug, Mobiles....) Die Besitzerin ist ebenfalls eine solche Beraterin und bietet auch Kurse an- in denen man verschiedene Wickeltechniken lernt. Viell. gibt es ja alternativ sowas bei Euch um die Ecke??? Aber 1. Adresse ist das Geburtshaus würde ich denken, da "alternative" Hebammen fast alle selbst getragen haben, meistens total proooo tragen sind und ihre Erfahrung gerne weitergeben
Liebe Grüße und weiterhin alles alles gute für die Maus,
finja

Beitrag von usajulie 10.11.10 - 16:09 Uhr

Ich war zwar nicht im Geburtshaus aber eine Schwester auf der Wochenstation hatte auch eine Ausbildung und hat mir sehr geholfen.
Frag doch auch mal im KH nach. Aber ganz ehrlich, brauchen tut man das auch nicht.

Also für Frühchen elastische Tücher, wie der MOBY WRAP, hihi.
Binden lernen ist pipifax, besonders fürs Moby, es gibt nur eine Bindeart und die hat man schnell raus, und es gibt Youtube,HAHA.

Liebste Grüßchen und einen Handknutschi für Lara.

Julie

Beitrag von annesarah2002 10.11.10 - 18:31 Uhr

hallo,

auch wir hatten ein didymos tragetuch. patrick hat es geliebt, auch wenn ich es nicht lange ausgehalten habe. er war ja ein spätes frühchen mit sehr gute maßen und hat sehr schnnell zugenommen. aber so lange er es mochte und mein rücken es mitgemacht hat, hab ich ihn im tuch getragen. ich habe die wickelkreuztrage genommen. er war aber auch gross genug dafür. die orthopädin war dann auch sehr schnell mit seinen hüften zufrieden, da er ja schön breit darin getragen wurde.

freu mich, daß es lara so gut macht und du schon so im nestbautrieb bist.
viel spass weiterhin und alles gute für lara und euch.

lg manu mit sarah, anne, patrick und danny an der hand und krümelchen im herzen

Beitrag von binchen-tara 10.11.10 - 19:05 Uhr

TT (tragetuch) ist tol hatte ich bei allen dreien!

am besten informierst du dich im vorfeld!!!

geh in ein baby-geschäft und lass dir die verschiedenen möglichkeiten zeigen,damit du dich dann für das für DICH richtige entscheidest!

viel spass damit!

lg sabine

Beitrag von queenofrain 11.11.10 - 09:04 Uhr

hi,

ich habe mir bei Lara das hier jetzt bestellt:

http://www.mababique.de/epages/62318261.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62318261/Products/BB-TCBLACK/SubProducts/19-082-0002

Habe ich mit ihr bei meiner Hebamme ausprobiert und finde es echt toll.

Kein Knoten, das Tuch ist elastisch und ich habe mein Kind schnell "reingesteckt" und man kann es lange benutzen.

Vielleicht ja auch was für Dich, weil Deine Lara ja noch kleiner ist.

LG

Alexandra mit Louis und Lara

Beitrag von nicolinchen76 11.11.10 - 11:38 Uhr

Hallo!!

Ich hatte meine kleines Extremfrühchen im Hoppediz-Tuch. Da gibt es spezielle Tücher für Frühgeborene, die anderen finde ich einfach zu grob!!Lina hat es geliebt. Ab dem Zeitpunkt als sie mehr schauen wollte war das Tuch allerdings erledigt aber auch jedes Tuch. Sie wollte einfach mehr schauen. Jetzt habe ich sie als wenn ich unterwegs bin im Ergobaby, da ist sie glücklich.

LG

Beitrag von blackcat2509 11.11.10 - 14:08 Uhr

Hallo,

ich habe meine Tochter zuhause extrem viel rumgetragen - sowohl einfach auf dem Arm (die sind ja am Anfang noch nicht so schwer ;-) ) und ich hatte auch ein Tragetuch. Sie hat es meist geliebt. Und wenn sie mal nicht wollte, dann lag sie auch gerne im Stubenwagen.

Es gibt extra Tragetücher für Frühchen, die sind dann elastisch und halten den kleinen Wurm wirklich supergut fest am Körper. Am Anfang sind wir so auch spazieren gegangen, weil es für ihre Körpertemperatur besser war.

Ich hab mich auch nicht von irgendjemand beirren lassen, dass ich mein Kind zuviel rumtrage... es quasi verwöhne. (Da gab es so einige Meckertanten)
Ich wollte die verpasste Schwanger-Zeit ja selbst nachholen.
Und ich habe es auch nicht bereut. Wir hatten keine Probleme mit dem Allein-Einschlafen abends oder dann doch auch mal allein im Stubenwagen liegen und spielen oder so.
Wenn man auf die Signale des Kindes achtet, merkt man schon, wann es nicht mehr getragen werden will. Und so wurde es bei uns einfach mit der Zeit weniger... die Kids werden mobiler und wollen sich dann bewegen, dann ist auch nix mehr mit rumtragen.


Genieß die Zeit und tu was Du für richtig hälst und vor allem wie Du es für richtig fühlst!

lg
BlackCat (mein Muggel kam in der 28. SSW)

Beitrag von blackcat2509 11.11.10 - 14:14 Uhr

... ach ja: ich hatte das elastische Tuch von Hoppediz.

Auch bei uns war eine Schwester auf der Station Trageberaterin und hat das mal an einem Infoabend gezeigt und uns beraten. Und auch die Physio auf der Station hat mir das Binden ein paar Mal gezeigt. Mit ein wenig Übung geht das echt fix.


... ich hab es vor allem genossen, wenn meine Maus auf meinem Bauch geschlafen hat und ich auf dem Sofa gelegen bin. Da konnte ich auch mal wegdösen ohne Angst zu haben, sie fällt mir irgendwie runter. :-D