Kind weint beim Abgeben im KiGa

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von .-.-.- 10.11.10 - 08:59 Uhr

Hallo,

mein Sohn geht seit Anfang September in den Kindergarten, es gefällt ihm, er geht freudig rein, winkt allen zu und ist glücklich. Auch beim Abholen ist er zufrieden, wenn auch ko.

Nun hat er seit einer Woche nachts ziemlichen Husten, schläft dementsprechend unruhig. Seit MO weint er, wenn ich morgens gehen will, auch wenn vorher alles toll war.
Der Arzt meinte, da kann man nichts machen....

Ich find es soooo schrecklich, wenn er dann weint. Es ist mehr ein lautes Jammern und die Erzieherin meinte, das dauert nie länger als 5 Minuten.
Heute hole ich ihn schon um 11 wieder ab, dann braucht er nicht so lang auf mich warten.

Ach mann, ist das richtig, dass ich gehe? Es hat ihm bisher nie etwas ausgemacht...

Liebe Grüße!

Beitrag von dori1972 10.11.10 - 09:04 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist inzwischen 5 1/2 jahre alt.
Sie geht sehr gerne in den Kindergarten, aber wir haben immer wieder
Phasen, wo sie beim Abgeben mal weint. Irgendwann ist es dann wieder weg und das Abgeben kein Problem mehr. Wichtig ist doch, das Dir die Erzieher sagen, dass es schnell weg ist.
Manchmal ist es glaub ich auch nur ein austesten, ob sie es schaffen, dass man sie wieder mitnimmt....

Ich denke, dass ist alles ganz normal und er wird auch vielen so gehen.

VG
Dori

Beitrag von bine3002 10.11.10 - 09:04 Uhr

Das ist ganz normal. Ich denke es liegt daran, dass er der anfängliche Reiz nun verflogen ist. Er hat seinen Platz in der Gruppe noch nicht gefunden, die Regeln sind ihm noch nicht 100%ig vertraut, vielleicht hat er schon das ein oder andere Mal "Mecker" bekommen, weil er etwas falsch gemacht hat. Vielleicht haben die Kinder schon mal über ihn gelacht, weil er sich eingepullert hat oder einfach nur hingefallen ist (wie Kindergartenkinder halt so sind).

Das alles sind Dinge, mit denen er zur Zeit konfrontiert wird und noch lernen muss, damit umzugehen. Aber das wird er und dafür geht er ja auch dorthin.

Es ist doch auch gut, dass er nicht die ganze Zeit weint, sondern sich schnell wieder beruhigt.

Manche Kinder weinen am Anfang, einige Kinder erst später, aber die meisten weinen irgendwann mal.

Beitrag von muedlaus 10.11.10 - 09:06 Uhr

Das kenne ich irgendwo her :-D

Meine Tochter geht seit November 2009 in den Kiga, die ersten 4 Wochen nur Theater gemacht beim hinbringen UND abholen. Die Erzieherinnen sagten auch das dauert keine 2 Minuten dann spielt se freudig.

Nun hatten wir Ende letzter Woche auch einen "Schub" wo sie 3 Tage nacheinander wieder anfing zu weinen als ich sie in den Kiga gebracht habe.

Vielleicht brütet dein Schatz auch ne Erkältung aus und ist deswegen etwas quengelig. Mach dir keinen zu großen Kopf, das geht bestimmt ganz schnell wieder vorbei ;-)



LG muedlaus mit #stern (11.SSW), Jacqueline (4 jahre) und Nico (11 Monate) fest an der Hand