Sinnloser gehts garnicht mehr, Vorsicht LAAANNGG

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von astrida 10.11.10 - 09:26 Uhr

Ich muss mich jetzt echt mal bei euch ausheulen.

Mein Mann und ich sind seit dem 06.03.2010 verheiratet. Wir sind "erst" seit dem 27.07.2009 zusammen. Haben also nach 8 Monaten geheiratet.
Wir sind super glücklich und erwarten jetzt unser erstes Kind.

Für uns ist alles Perfekt!

Wenn da nicht seine Freunde wären.

Als mein Mann verkündet hat das wir heiraten wurde dann Wild diskutiert warum wir denn schon so schnell und bla bla bla.
Letztendlich wurden dann Gerüchte verbreitet, dass wir kein Geld für die Hochzeit hätten, wir uns um nicht gekümmert hätten und all solche netten Dinge.
Die Schwester meines Mannes meinte dann noch dass sie ihr Cremefarbendes Kleid anziehen muss und ja unbedingt die Trauzeugin meines Mannes sein muss...
Nachdem wir ihr dann ein paar passende Worte gesagt haben (ja ich war nicht ganz so nett) war dann erst mal alles gegessen.

Unser Hochzeitstag war sehr schön, auch wenn wir eine kleine und schlichte Hochzeit hatten, sind wir sehr glücklich damit.

Jetzt bin ich Schwanger. Als wir es den Freunden erzählt haben kamen direkt solche Dinge wie:
Wie wollt ihr das denn schaffen, ihr habt 4 Katzen, das ist nicht gut fürs Kind, die müsst ihr abgeben.
Ihr werdet eure Luxusleben nicht halten können, mit Kind kann man mal nicht ebend weg, oder ne DVD kaufen etc.
Dann das beste: Treib besser ab, und versucht es in 5-6 Jahren nochmal.

Thema Luxusleben: Ja wir kaufen mal eine DVD, aber wir sind ein ruhiges Paar, gehen nicht gerne auf Partys und halten das Geld ansicht zusammen.

Mein Mann hat dazu nichts gesagt, er ist ein ruhiger Typ. Ich bin seine erste Partnerin. Er schluckt sehr viel und kann einfach nicht aus sich raus. Für mich ist das in Ordnung.
Unser Kind ist ein absolutes Wunschkind, das geplant gewesen ist.

Klar ist es so dass ich ab Januar nicht mehr arbeiten kann (Zeitvertrag beendet) wusste ich aber schon als ich den Vertrag bekommen habe, dass es keine Chance auf eine weitere Beschäftigung gibt.
Klar ist mein Mann Alleinverdiener dann.

Aber gibts nicht genug Familien mit nur einem Einkommen?
Ich möchte keine von den Müttern sein, die ihr Kind schon mit 3-4 Monaten in ne Kita geben um wieder zu arbeiten.

Wie meine Hebamme Montag sagte: Ein Kind gehört zur Mutter


Mein Problem ist, dass ich mit den elenden Vorwürfen und Diskussionen nicht mehr klar komme.
Gestern waren wir auf einer Geb. Feier, dort wurde meinem Mann dann angeraten einen Vaterschaftstest zu machen.

Ich führe den Diskussionskampf weil mein Mann es nicht kann. Er ist sehr zurückhaltend und kann seine Meinung nicht vor z.B. 6-8 Leuten sagen, geschweige denn Verteidigen.

Ich weiß das es ihn auch belastet, nur bei solchen Diskussionen, kämpfe ich alleine. Ich sehe meinem Mann an, dass es ihm sehr unangenehm ist mich da quasi alleine zu lassen...

Ich weiß echt nicht mehr weiter.
Ich liebe meinen Mann über alles. Er ist der eine für mich. Auch wenn er devot ist und manchmal mit vielen Dingen aufgeschmissen ist, weiß ich das er alles für mich tut und sich stets bemüht.

Seine Freunde reden jedesmal auf mich ein, ich solle dies tun, solle jenes tun...
Auch wenn ich sie ignoriere hört das nicht auf....

Habt ihr einen Rat was ich machen soll?

Mein Mann wollte sich diese Woche noch seinen besten Freund alleine schnappen und dann mit dem Klartext reden.

lg Astrida mit #baby 15+2

Beitrag von connie36 10.11.10 - 09:29 Uhr

ganz ehrlich? bei solch einem verhalten würde ich nicht von freunden sprechen. haltet euch doch von denen fern, viell. geht denen dann ja auch mal ein licht auf.
lg conny 27.ssw

Beitrag von fanny31 10.11.10 - 09:32 Uhr

also bei solchen aussagen würde ich nicht von "freunden" reden! ist ja das allerletzte! würde denen ordentlich die meinung geigen und den kontakt abbrechen!
sowas braucht ihr euch echt nicht antun!

Beitrag von firefightervreni 10.11.10 - 09:33 Uhr

Ich halts in solchen Fällen wie Konrad Adenauer:
"Ich bin wie ich bin, die einen kennen mich, die anderen können mich!!"

Wünsche Euch alles Gute und ihr macht das schon richtig!!

Beitrag von halbling 10.11.10 - 09:34 Uhr

Hallo!
Tut mir leid,dass ihr so beschossen werdet!#liebdrueck
Da hilft wohl nur eins:Abstand von den "sogenannten" Freunden,Klartext reden und die Ohren auf Durchzug!
Ihr seid glücklich und das ist die Hauptsache oder?
Mein Freund ist auch Alleinverdiener und wir kommen gut klar.Ausserdem kann ich ja auch wieder arbeiten gehen,wenn das zweite Kind alt genug ist!
Dir steht ja sogar Alg zu oder nicht?Und Mutterschaftsgeld.....?
Lasst euch nicht ärgern!
Wünsche euch viel Glück und alles Gute
LG
Alex mit Carolin#herzlich und Boy inside

Beitrag von astrida 10.11.10 - 09:39 Uhr

Ne ALG I steht mir nicht zu.
Ich habe 2 Jahre ne Beamtenausbildung gemacht, dort zahlt man nur Lohnsteuer und Kirchensteuer. Habe jetzt eine 1/2 Jahresvertrag als Angestellte bekommen der im Januar ausläuft. Habe also nur 1/2 Jahr eingezahlt.
Mutterschaftsgeld würde mir nur zustehen wenn ich mich freiwillig versichere, aber das werde ich ab Januar dann auch machen.

Und Elterngeld bekomm ich natürlich auch, werden dieses auch auf 2 Jahre verteilen lassen.

Beitrag von halbling 10.11.10 - 09:42 Uhr

Ah ok,das wusst ich nicht aber trotzdem:Ihr werdet das schon packen!Manche meinen echt,wenn nicht beide Elternteile arbeiten gehen kann man sich keine Kinder leisten......das nervt mich immer total.Man wird ja schon blöd angeglotzt wenn man erwähnt,dass man 2 oder 3 Jahre zuhause bleibt!
Ich leg eben auf andere Sachen wert,nämlich so viel Zeit mit meinen Kindern zu verbringen wie möglich.Da verzichte ich gerne auf sämtlichen unnötigen Luxus!;-)

Beitrag von ea73 10.11.10 - 09:36 Uhr

Hallo,

solche Leute würde ich nicht als Freunde bezeichnen. Ich würde den Kontakt abbrechen.

VG, Andrea

Beitrag von sako227 10.11.10 - 09:38 Uhr

ohhh das ist echt unglaublich!!

Also.. naja ich fürchte entweder er haut doch mal bei seinen Freunden anständig auf den Tisch..oder ihr distanziert euch dann mal! Das sind meiner Meinung nach keine richtigen Freunde, sowas sagt man einfach nicht!

Versteh mich nicht falsch, es können nicht immer alle positiv reagieren..so meinte mein Dad am Anfang als ich erzählt habe das ich SS bin (nach über 6 Jahren beziehung) da gibts fei ne Spritze (er meinte Abtreibung).. nachdem ich dann mal kurz ausgeflippt bin wars wieder gut, er hat mir seine Ansicht erklärt und heute freut er sich tierisch auf seine Enkelin.. genauso skeptisch sind Leute in unserer Umgebung wegen unserer Rotti-Hündin, weist ja selbst was man so hört bzw. öfters über Rottis in der Zeitung liest, wir werden sehen..ich bin ja immer da und wenn ich sehe das es echt nicht funktioniert muss eine Lösung her, aber vorab zu sagen es ginge nicht, ist schwachsinn und das mache ich auch immer wieder den anderen klar.

Ja und nochmal was eure/seine Freunde betrifft.. vertretet klar euren Standpunkt, sag das du sowas nicht hören möchtest und wenns nicht funktioniert dann sollen ses sein lassen und sich nicht mehr melden, Leute die so probieren einen Keil zwischen euch zu treiben sind definitiv keine Freunde!!

Ganz viel Glück und starke Nerven wünsch ich dir! (und nimm dir diese Dummschätzer nicht so zu Herzen)
Sandra

Beitrag von astrida 10.11.10 - 09:43 Uhr

Das nicht zu Herzen nehmen ist für mich echt sehr schwer.

Ich bin momentan sehr am Wasser gebaut. Das ist echt extrem..

Meine Mutter meinte zu mir, ich solle aufhören das Feuer zu schüren, weil es das nur schlimmer machen würde.
Meine Mutter kennt mich, ich bin manchmal sehr Dominant, und rechthaberich... nur halt bei seinen Freunden schaffe ich das nicht...
Naja 8 gegen 1 ist auch unfair.

Ich werd nachher nochmal mit meinem Schatzi sprechen.

Beitrag von simplejenny 10.11.10 - 09:42 Uhr

Ich kann ja nachvollziehen, dass Du Dich da rechtfertigen willst, aber lass Dir raten: Das bringt gar nichts. Macht alles nur noch schlimmer. Auch ich kann da nur raten entweder macht dein Mann den Mund auf oder ihr sucht euch andere Freunde, denn das würde ich mir auch nicht bieten lassen. Aber ein Streitgespräch mit Leuten die schon ne vorgefertigte Meinung haben (und die haben sie über euch) ist immer schwierig. Sowas geht eigentlich nur sachlich und das fällt dir offenbar auch schwer - also besser lassen und neue Leute suchen.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von motmot1410 10.11.10 - 09:46 Uhr

Es ist ganz einfach:

Das ist euer Leben und eure Entscheidungen. Ihr habt gemeinsam entschieden, dass ihr zusammengehört und eine Familie gründen wollte! Das ist alleine euer Ding und ansonsten geht es niemanden etwas an. Trennt euch von den Leuten, die euch nicht so sein lassen wollen, wie ihr seid. Das sind keine Freunde, sondern nur Neider ;-)

Bei uns ist auch nicht alles perfekt. Meine Mann ist 14 Jahre älter, ich studiere noch und trotzdem haben sich unser ganzes Umfeld wahnsinnig über unsere Hochzeit und meine Schwangerschaft gefreut. Und das hätten sie auch, wenn wir schon nach kurzer Zeit geheiratet haben. Jeder der uns kennt, wußte einfach sofort, dass wir zusammen gehören.
So etwas sind Freunde und mit solchen Menschen sollte auch ihr euch umgeben #liebdrueck

Beitrag von castorc 10.11.10 - 09:46 Uhr

Als ich damals meinen jetzigen Mann kennengelernt habe hätte ich ihn sofort geheiratet. Stattdessen war ich vom ersten Tag an bei ihm und meine Wohnung stand praktisch 8 Monate leer bis wir eine größere Wohnung nahmen.
Und was soll ich sagen, wir sind fast 11 Jahre zusammen.
Lass Dir in Dein Glück nicht einreden, lebt es zusammen und haltet zusammen.

Beitrag von tatjanag1978 10.11.10 - 09:47 Uhr

Hallo,

Klingt irgendwie als wären die alle neidisch und wollen euch alles mardig machen. #gruebel Wichtig ist nur das ihr zusammen haltet und für das einsteht was euch wichtig ist und wenn eure "freunde" das nicht verstehen dann sind das nicht wirklich freunde. Könnte natürlich auch sein das sie angst vor den veränderungen haben die ein kind auch in einer freundschaft mitbringt vor allem wenn sie selber "noch" keine kinder haben.#kratz Es ist aber leider so das sich die freunde mit kinder und familie auch ändern und alte gehen und neue kommen. Rede mal vernünftig mit den leuten und wenn das nichts bringt suche dir neue freunde vielleicht welche die schon mutter sind oder auch gerade ein kind bekommen.#klee

Wünsche dir auf jedenfall alles gut und für dein Mann auch. Laßt euch nicht stressen#liebdrueck
LG

Beitrag von himbeerstein 10.11.10 - 09:52 Uhr

ähm #kratz

Was ist denn das fürn scheiß??? Meine Freundin hat fünf Katzen und eine gesunde Tochter. Mein Bruder zwei Katzen und ein Baby. und was soll das eine mit dem anderen zu tun haben?? Auch die anderen Argumente klingen völlig aus der Luft gegriffen.
Also ich höre NUR Missgunst und Neid. Habt ihr mehr Geld als die anderen? Oder hast du denen den Kumpel "weg genommen"??
Ich glaube das würde ich mir mal einen raus picken und mit dem ein ernstes Gespräch führen um die GRÜNDE und nicht die VORWÄNDE zu erfahren. da stimmt doch was nicht #gruebel

Beitrag von astrida 10.11.10 - 09:52 Uhr

Ich weiß nicht ob es Neid ist...
Ich kann momentan solche Unterscheidung nicht treffen, Hormongesteuert.....

Sie sagen halt oft, dass sie sich sorgen machen...

Es sind in meinen Augen für mich keine Freunde, sondern die meines Mannes...

Ich bin eine schwieriger Typ, mit dem nicht leicht Kirschen esse ist, ich weiß das ich anstregend bin, sehr zickig und ein richtiges Arschloch.

Nur ich will mich nicht verändern, warum auch, mein Mann und meine Freunde akzeptieren dies....

Manchmal könnt ich so los heulen....

Beitrag von halbling 10.11.10 - 09:56 Uhr

<<Ich bin eine schwieriger Typ, mit dem nicht leicht Kirschen esse ist, ich weiß das ich anstregend bin, sehr zickig und ein richtiges Arschloch.<<

Sorry aber jetzt musste ich grad schmunzeln......:-)
Sich selbst als Arschloch zu bezeichnen ist echt ehrlich!!Aber du bist eben so und wenn das SEINE Freund nicht akzeptieren können,haben sie eben Pech gehabt!Wie gesagt:Die Hauptsache seid ihr Beide und euer Kind...............ein paar ECHTE Freunde dazu wären nicht schlecht!

Beitrag von kiki-2010 10.11.10 - 12:05 Uhr

Tu Dir erstmal einen Gefallen und nimm Dich selbst als Person ernst! Werde erwachsen und bezeichne Dich nicht als "Arschloch"!

Sowas tut man nur wenn man irgendwo im Teenie-Alter hängengeblieben ist!

Beitrag von samafe75 10.11.10 - 09:55 Uhr

Wie die anderen Mädels schon sagen, dass sind doch keine Freunde!?!?

Ich habe meinen Mann auch nach nur 10 Monaten Beziehung am 01.10.2010 geheiratet und bin jetzt in der 24 SSW. - Aber bei uns freuen sich alle mit, weil Sie sehen, dass es passt. Klar kam erstmal "Heiratet Ihr weil Du schwanger bist?" - aber wir hatten schon im Februar beschlossen zu heiraten ( das wussten auch die engsten Freunde) und schwanger bin ich erst im Juni geworden ;) Und das war dann auch ok so.

Lasst Euch bloss nicht von solchen "sozialinkontinenten" Menschen verunsichern oder gar in den Wahnsinn treiben. Haben die kein eigenes Leben? Alles perfekte Menschen, was?#klatsch
Was wollen die eigentlich? Sollen sich doch mit Ihrem Leben beschäftigen. Was geht es die denn an was ihr kauft? Und wieso müssen die Katzen weg?#kratz
Seid doch froh, dass ihr Euch den "Luxus" erlauben könnt, erstmal mit einem Gehalt klar zukommen. Viele MÜSSEN ganz schnell wieder arbeiten, weil es anders nicht geht.

Klingt zwar abgedroschen und nach "Früher war alles besser", aber da waren die Mamis auch bei Ihren Kindern und der Papa hat halt gearbeitet. Was ist daran so verwerflich?
Finde ich persönlich z.B. völlig ok. Ist doch toll wenn man sich erstmal auf seinen Wurm konzentrieren kann und darf.

Wie gesagt, wenn man MUSS oder einfach der Typ ist, der wieder schnell arbeiten gehen will ist das was anderes - aber das soll doch bitte jeder selbst entscheiden.

Schade, dass Dein Mann Dich da etwas im Stich lässt. Aber wenn das sein Charakter ist, musst Du wohl weiterhin alleine Diskutieren. ;)

Ich würde mir jedenfalls neue "Freunde" suchen - denn das sind keine.

Kopf hoch und liebe Grüße
Bine

Beitrag von kiki-2010 10.11.10 - 12:01 Uhr

Ganz einfach:

Freunde tauschen!! #pro

Ich weiß ja nicht wie alt ihr seid aber ab einem gewissen Zeitpunkt im Leben, sollten sich Familie und Freunde aus dem Privatleben einer Familie heraushalten. Das geht nun wirklich niemanden was an. Ich könnte es verstehen wenn ihr noch ganz grün hinter den Ohren seid aber normalerweise haben Freunde im Ehealltag nichts verloren ;-) Da hilft auch keine kindisches "Er spricht jetzt alleine mit seinem besten Freund"....

Dein Mann sollte jetzt lernen Verantwortung zu übernehmen, dazu gehört auch, sich nicht hinter seiner Ehefrau zu verstecken sondern ihr den Rücken zu stärken. Es werden im Leben noch einige Dinge auf euch zukommen die gewisses Rückgrat von euch erfordern! Das hat nicht immer nur etwas mit Geld zutun und wer, wann arbeiten geht sondern auch ganz viel damit, einen gemeinsamen Standpunkt zu entwickeln und diesen auch zusammen zu vertreten! Es ist euer Leben und eure Ehe...

Ihr werdet es lernen aber das funktioniert nur wenn IHR eine Einheit bildet und nicht ihr "+ die Freunde"....

Alles Gute!
Kiki