Von Erzieherin ins Gesicht geschlagen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 19sunshine82 10.11.10 - 09:37 Uhr

Hallo,

meine fast 3jährige Tochter geht seit nunmehr einem Monat in den KiGa. Gestern erzählte sie mir, dass die Erzieherin ins Gesicht geschlagen hätte. Ich fragte mehrmals nach, aber sie sagte immer das selbe. Ich sprach heute die Erzieherin an, ob gestern etwas vorgefallen sei, aber sie verneinte.
Wie soll ich denn jetzt damit umgehen?

Viele Grüße

Beitrag von picco_brujita 10.11.10 - 10:02 Uhr

<Ich sprach heute die Erzieherin an, ob gestern etwas vorgefallen sei, aber sie verneinte> hast du sie konkret gefragt ob sie dein kind ins gesicht geschlagen hat oder hast du nur gefragt ob es etwas gegeben hätte?
ich hätte die erzieherin damit konfrontiert was mein kind mir erzählt hat.

Beitrag von mamavonyannick 10.11.10 - 10:12 Uhr

Hallo,

ich hätte ihr auch direkt erklärt, worum es geht.

vg, m.

Beitrag von juniorette 10.11.10 - 10:15 Uhr

Hallo,

warum hat denn die Erzieherin deine Tochter ins Gesicht geschlagen? Was für eine Situation war das?

Hat die Erzieherin mit dem Armen rumgefuchtelt und versehentlich deine Tochter, die in der Nähe stand im Gesicht getroffen?
Oder hat dir deine Tochter erzählt, dass die Erzieherin mit ihr böse war und sie mit voller Wucht und absichtlich ins Gesicht geschlagen hat?
Hat deine Tochter jetzt Angst vor der Erzieherin? Also Angst, die man ihr auch anmerkt?
Kam sie weinend bei dir an, als du sie abgeholt hast?
Wirkt sie sonst irgendwie verstört?

Bevor du nicht nähere Infos gibst, kann man dir schlecht was raten.

Und ich stimme meiner Vorrednerin zu:
wenn mein Sohn mir glaubhaft versichert, dass er von seiner Erzieherin mit voller Absicht (!) ins Gesicht geschlagen wurde, würde ich das direkt bei der Erzieherin ansprechen. Es wäre interessant, die Reaktion zu sehen.

Allerdings weiß ich auch, dass mein Sohn in dem Alter viel daherphantasierten Quatsch erzählt hat, von dem ich wusste, dass das nicht stimmt.

LG,
J.

Beitrag von 19sunshine82 10.11.10 - 10:42 Uhr

Hallo,

hm, also vom sprachlichen ist sie noch nicht so weit, dass sie mir das näher erklären konnte. Ich habe sie gefragt, warum sie sie gehauen hat, was passiert war, bekam aber keine Antwort von ihr.
Nein, sie hat weder geweint beim Abholen, noch dass sie heute irgendwie verstört oder ängstlich war, sie ging wie immer zu ihr hin und begrüßte sie.
Wenn ich sie nachher abholen werde, werde ich die Erzieherin einmal direkt darauf ansprechen.

Beitrag von nudelmaus27 10.11.10 - 13:18 Uhr

Hallo Du!

Ich finde du solltest immer erstmal glauben was dir dein Kind erzählt, es ist wichtig, damit es nicht das Vertrauen zu dir verliert.

Nun kann es sein, dass sie geschwindelt hat; meine Tochter hat in dem Alter auch mal bei der Oma behauptet, ihr Vater hätte sie gehauen (bevor der Hauen würde, schmilzen erst die Gletscher :-p).
ABER sie hatte auch in dem Alter mal ne kleine Wunde am Arm und als ich sie drauf ansprach, meinte sie ihre Erzieherin hätte sie gekniffen. Natürlich bin ich hingerauscht und habe nachgefragt. Die Erzieherin hatte sie mittags auf der Matratze versucht ruhig zu halten und dabei muss es wohl passiert sein. Nunja wir haben die Sache geklärt und gut war.
Und natürlich habe ich deutlich gesagt, dass sowas nicht vorkommen darf, man kann halt kein Kind zum Schlafen zwingen. Weiß ja wie nervig so hibbelige Mäuse sein können aber so ist es halt nun mal.

Klär die Sache auch für dein Gewissen und wenn es tatsächlich so war, na dann ist es ja klar wo es hinläuft?! Solche Leute sind fehl am Platz!

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von studdi 10.11.10 - 10:50 Uhr

Das wäre natürlich wirklich ein Ding!

Was hast Du denn sonst für einen Eindruck vom Kiga & der Erzieherin?

Mein Sohn (3 Jahre seit Sept.) erzählt mir den ganzen Tag, dass seine Schwestern ihn schlagen z.B., wenn ich die Kinder dann mal heimlich beobachte stelle ich fest, dass er sie nur anschwärzen will, weil er weiß, dass sie dann Ärger bekämen.

Er sagt auch ständig, er hätte Bauchschmerzen am Finger und solche Dinge.

Vielleicht hat sie sich wirklich falsch ausgedrückt oder etwas aufgeschnappt etc.

Ein Gespräch mit der Erzieherin und der anderen Erzieherin der Gruppe und ggf. der Leitung wäre auf jeden Fall sinnvoll. :)

LG #winke

Beitrag von sunflower.1976 10.11.10 - 11:17 Uhr

Hallo!

Ich würde die Erzieherin freundlich (!) darauf ansprechen, was Deine Tochter gesagt hat.
Vielleicht hat die Erzieherin wirklich nur gestikuliert und Deine Tochter unbemerkt im Gesicht erwischt.

So ein ähnliches Gerücht ging vor ein paar Monaten mal in der Gruppe meines Sohnes rum. Eine Erzieherin wollte einen kleinen Schrank verschieben und ist abgerutscht. Dadurch hat sie meinen Sohn, der geholfen hat, aus Versehen geschubst und er ist auf den Po geplumst. Er hat das nicht negativ aufgefasst, die Erzieherin hat sich entschuldigt und das Thema war erledigt. Beide haben mir davon erzählt und haben sich zusammen drüber amüsiert. Ca. eine Woche später sprach mich eine andere Mutter an, ob ich denn schon die Leitung kontaktiert hätte, weil die Erzieherin meinen Sohn "körperlich angegriffen habe". Ich wusste erst nicht was sie meint. Es stellte sich heraus, dass das Kind seiner Mutter erzählt hat, dass die Erzieherin meinen Sohn absichtlich heftig weggeschubst hat, weil er helfen wollte.

Daher...geh mal davon aus, dass "irgendetwas war", aber eine bösartige Absicht würde ich erstmal nicht unterstellen. Ein freundliches gespräch würd es klären. Und solange Deine Tochter keine Ängste zeigt o.ä. würde ich davon ausgehen, dass wirklich nichts vorgefallen ist.

LG Silvia

Beitrag von yumi 10.11.10 - 11:28 Uhr

Meine Tochter sagt auch schonmal, XY hat mich gehauen, obwohl ich daneben stand und selbst gesehen hab, dass es da nur einen ungewollten Zusammenstoss o.ä. gab.

Aber auf jeden Fall noch mal konkret fragen!

LG

Beitrag von celi98 10.11.10 - 11:40 Uhr

hallo,

ich würde die erzieherni dirket darauf ansprechen. wenn sie ins schwimmen kommt, weiß du, dass etwas daran ist, vielleicht hat sie aber auch eine glaubwrdige erklärung.

ih habe meine tochter übrigens gestern auch ins gesicht geschlagen, mit der faust sogar. hat sie abends auch gleich papa erzählt. was wirklich passiert ist war, dass ich beim reißverschluss schließen ihrer jacke etwas schwungvoll war, abgerutscht bin und ihr leider einen fiesen kinhaken verpasst habe. für sie war es schlagen, für mich ein unfall.

lg sonja