Habt Ihr noch einen Rat?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von frieda-lotta 10.11.10 - 09:38 Uhr

Guten Morgen,

mein Sohn ist 12 Wochen und hat seit guten 4 Wochen Schnupfen. Tagsüber schnieft er ab und zu, aber nachts ist zu Nase deutlich zu.

Ich war beim KIA, weil er immer mal wieder Tempi bis 37,7 hat, aber völlig normal ist. Der KIA meinte ich solle weiter machen wie bisher.
Ich habe alles versucht, tröpfel jeden Tag MuMi in seine Nase, reibe ihn mit Thymian - Myrthe ein, wenn es ganz schlimm ist bekommt er abschwellende Nasentropfen, ansonsten Engelwurzbalsam damit die Nase frei wird. Inhaliert auch schon. Es wird nicht wirklich besser.

Habe Sorge das es chronisch wird oder sich noch eine Mittelohrentzündung daraus entwickelt.

Habt Ihr noch einen Rat?

Danke und Grüße

Frieda

Beitrag von catch-up 10.11.10 - 10:02 Uhr

Habt ihr zu Haus die Heizung an???

Es könnte auch sein, dass eure Luft zu Haus einfach zu trocken ist! Dadurch werden Kinder auch oft krank, weil die Schleimhäute austrocknen! Probiers mal mit gar nicht heizen in der Nacht und nem Luftbefeuchter, sowie viiiiiiieeeeeel frische Luft!

Eigentlich werden Kinder in dem Alter nicht wirklich krank!

Beitrag von thalia.81 10.11.10 - 10:17 Uhr

Unser Kleiner (11 Wochen alt) hat auch schon seit knapp 2 Wochen Schnupfen. Das einzige, was wirklich gut hilft, sind Meerwassernasentropfen bzw. Nasenspülungen damit. Damit löst sich der ganze Schnodder ordentlich und unsere Nächte sind wieder erholsam.
Ansonsten nachts den Kopf hochlagern und ganz wichtig: Wenn die Heizung an, ein nasses Handtuch drauflegen. Die Heizungsluft ist den Kleinen viel zu trocken.


LG
thalia