2. Kinderbett kaufen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jessi-77 10.11.10 - 10:03 Uhr

Guten Morgen!

Wir bekommen demnächst Kind Nr.2 und wir überlegen nun, woe wor die Bettenfrage klären. Unsere "Große" ist dann gerade 3, wenn das Baby kommt. Im Moment schläft sie in ihrem umgebauten Gitterbett (ohne Stäbe) und fühlt sich dort auch ziemlich wohl. Von der Größe passt sie dort auch locker noch rein. Wir überlegen nun, ob wir ihr schon ein großes Bett kaufen sollen, damit das Baby im Gitterbett schlafen kann oder, ob wir ein 2. Gitterbett (gebraucht) kaufen.
Der Wechsel in ein großes Bett müsste für unsere Tochter ja schon bald erfolgen, damit sie nicht das Gefühl bekommt, sie muss ihr geliebtes Bett ans neue Baby abgeben.

Wie regelt ihr das "Problem"? Habt ihr zwei kleine Betten oder macht ihr euren Kindern ein großes Bett schmackhaft?


Lg, Jessi

Beitrag von muckel1204 10.11.10 - 10:09 Uhr

Mh, unser "Großer" war jünger, als der Kleine kam, deshalb haben wir 2 Betten gehabt, aber da deine Kleine ja schon ohne Gitter schläft, dürfte der Wechsel nicht so arg werden. Geht doch einfach mit ihr ins Möbelgeschäfft und schaut nach großen Betten, für große Mädchen. Packt das Gitterbett weg und stellt es erst kurz vor knapp komplett auf, sonst bekommt sie noch ne Krise weil das Baby ihr Bett hat.
Wir haben das mit dem Babyzimmer auch so gemacht. Als der Große 2 wurde bekam er ein neues Zimmer und 4 Monate später zog dann der Kleine ins Babyzimmer ein, so hatte er nicht das Gefühl, wir würden das nur wegen dem Baby machen.

LG

Beitrag von johanna1972 10.11.10 - 10:09 Uhr

Hallo Jessi,

Max war 2 Jahre und 3 Monate alt als Anna geboren wurde. Wir haben ein 2. Gitterbettchen gekauft, damit Max in seinem schlafen konnte (es war umgebaut zum Juniorbett). Allerdings weigerte Max sich in seinem "Babybett" zu schlafen als Anna auf der Welt war weil er ja ein großer Bruder ist - wir haben dann als Max 2,5 Jahre alt war ein großes Bett gekauft (ich war die Diskussionen mit Max leid) - er durfte sich eins aussuchen - und die Umstellung klappte ohne Probleme.

Ich würde Deiner großen ein großes Bett kaufen oder sie einfach mal fragen ob sie ein großes Bett als große Schwester haben möchte.

Dies sind meine Erfahrungen -

LG Johanna

Beitrag von mira24 10.11.10 - 10:10 Uhr

Ich glaube dann würde ich gleich ein größeres für´s erste Kind kaufen. In ein paar Monaten müsstet ihr doch eh ein neues kaufen und es ist ja auch was Besonderes für die Große ein neues Bett zu bekommen.
LG Nadine

Beitrag von mona1305 10.11.10 - 10:13 Uhr

guten moregen....

mein grosser ist auch 3 und unser baby kommt anfang märz, wir haben ihn vor 8 monaten ein grosses neues bett (ein autobett) gekauft und seins erstmal in den keller gestellt.er fühlt sich in seinen bett echt wohl den er ist ja schon gross,als wir ihn gefragt haben ob wir sein bett wieder hochholen können damit sein bruder darin schlafen kann hat er gesagt er braucht das mit mehr da er ja ein grosser junge ist und er hilft papa dann mit seinen schraubenzieher das bettchen wieder aufzubauen. da der kleine erstmal eh bei uns schläft hat er nochmehr zeit um sich daran zugewöhnen und er darf bein aufbau helfen.

LG mona mit steven an der hand und #baby-boy inside 23 SSW

Beitrag von zigeunerlein 10.11.10 - 10:15 Uhr

Livia hat jetzt ein Spielbett bekommen, also so ein kleines Hochbett, sie ist total begeistert :) Und außerdem hat sie mehr Platz im Kinderzimmer...

Lg
Elly mit Livia 2,5 Jahre und 26 SSW

Beitrag von maylu28 10.11.10 - 10:16 Uhr

Also wir waren beim Ikea und haben unserem Großen (2,5) ein neues großes Bett (70x160) gezeigt und ihn gefragt, ob ihm das gefällt und es hat eingeschlagen wie eine Bombe....Es war gerade nicht vorrätig, daher mussten wir einen Woche warte...aber wir haben immer wieder eingestreut, dass wir bald sein neues Bett holen und dann war es auch so weit...er dürfte mit helfen es aufzubauen und hat sich riesig gefreut...

Kein Drama, garnichts, die erste Nacht war wunderbar.....bis heute...

Schaut doch einfach wie sie darauf reagiert, zeigt ihr doch ein paar Betten und fragt nach: Wie gefällt es Dir, sollen wir es mit nehmen....usw...

LG Maylu

Beitrag von jessi-77 10.11.10 - 10:21 Uhr

Hallo!

Danke für eure schnellen Antworten. Ich denke, wir werden dann demnächst mal Betten angucken fahren und sehen wie sie reagiert.

Und gegen einen Bummel bei Ikea habe ich auch nichts einzuwenden;-)

Euch noch einen schönen Tag!

LG, Jessi

Beitrag von maylu28 10.11.10 - 10:28 Uhr

#pro

Beitrag von woelkchen1 10.11.10 - 10:29 Uhr

Wir haben lange überlegt, und dann dieses Bett gekauft:

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S59827956

Es ist ausziehbar bis über 2 Meter, im Moment aber noch auf 135cm gestellt- sowie ein Babybett eben, reicht von der Größe noch aus.
Aber breiter ist es! Durch die Metallverziehrungen an den Längsseiten ist ein zusätzlicher Rausfallschutz auch nicht nötig.

Wir finden es super- unsere Tochter auch,und ich brauch mir nicht 2 Kinderbetten hinstellen...

Beitrag von jessi-77 10.11.10 - 10:37 Uhr

Hallo!

Ich habe schon mal von den ausziehbaren Betten gelesen und mich immer gefragt, wie man das mit den Matratzen macht. Muss man dann nicht ständig eine neue passende kaufen, solbald man das Bett verlängert?

LG, Jessi

Beitrag von muckel1204 10.11.10 - 11:11 Uhr

Da gibts Matratzen in normaler Größe und wenn man das Bett auszieht kommt ein kleines Matratzenteil dazu, deshalb haben wir dieses Bett nicht gekauft, weil das nicht so schön ist, denn es entstehen mit der Zeit Lücken, so ein Kind wird ja auch schwerer und nutzt so ein Bett nicht nur zum still drinn liegen. Wir haben im Dänischen Bettenlager ein schönes stabiles Holzbett gekauft in 90x200, dazu ein Rausfallschutz, da es ja höher ist, als das Babybett und fertig.

Beitrag von woelkchen1 10.11.10 - 11:14 Uhr

Es gibt Matratzen, die mitwachsen bei Ikea. Da hast du für jede Länge eine Matratzenverlängerung- also ein Teil, was man dazu legt.

Das haben wir erstmal gekauft, aber ich denke, es wird jeweils noch eine gute Matratze dazu gekauft werden. Aber wenn du ein neues Bett kaufst, mußt du doch eh eine neue Matratze kaufen, oder?

Beitrag von line81 10.11.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

mein Sohn war damals zwar erst 2 als er großer Bruder wurde, aber er hat sein Gitterbett ohne Gitter behalten und schläft auch heute noch mit fast 4,5Jahren in diesem Bett. Haben einfach das selbe nochmal geholt für den Lütten. Wir planen auch erst zur Einschulung ein neues Bett.

LG Line

Beitrag von miau2 10.11.10 - 11:34 Uhr

Hi,
fragt sie doch einfach mal. Vielleicht würde sie sich ja freuen über ein (gemeinsam ausgesuchtes) Bett für große Kinder...

Mein großer hat sich schon im Kleinkindalter geweigert, im "Babybett" zu schlafen, es war ihm zu klein. Er hat zum 2. Geburtstag ein 1x2m großes Bett, irgendwann auch nachrüstbar zum Hochbett, bekommen. Das findet er super toll, seit dem schläft er auch wieder im bett (vorher wochenlang auf einer Matratze auf dem Boden - er war nicht mehr in das kleine Bett zu bekommen ;-)). Da ich da schon schwanger war war das dann ganz praktisch, der Kleine hat später sein altes Bett bekommen und der Große war glücklich, ein neues haben zu dürfen...

Ich würde sie fragen und mitentscheiden lassen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von bunny2204 10.11.10 - 14:11 Uhr

Mein Sohn war 20 Monate, als er umgezogen ist ins grosse Bett. 2 Monate später kam dann seine Schwester zur Welt. Das hat gut geklappt. Ein 2tes Kinderbett wollten wir nicht anschaffen.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von geli0178 10.11.10 - 16:47 Uhr

Hallo,

am Anfang hatten wir noch ein geschenktes ganz kleines Bettchen 0,5x1,00m und dann haben wir einen Ausflug zu Ikea gemacht. Die Betten die es dort gibt sind 0,7mx1,60m. Der Junior durfte sich eine Farbe des Bettes aussuchen und seine Matratze mitnehmen. Passt ganz gut von der Breite rein. Inzwischen schläft der kleine im Ikea Bett und will das auch nicht hergeben :-).

VG Geli