Nachtmahlzeiten wie lange?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bellsis 10.11.10 - 10:12 Uhr

Hallo Mamis,
mein Sohn - 8 Monate - ist ein super guter Schläfer. Er geht um 19 Uhr ins Bett und wacht morgens um 6-6.30Uhr auf. Durchschlafen... super!
Wären da aber nicht die Mahlzeiten.
Ich stille nicht mehr und war schon so weit, dass er erst gegen 5Uhr die erste Flasche bekommen hat, so kam auch ich mal zum Schlaf. Da er aber vor kurzem erkältet war und durch die Zeitumstellung aus dem Rhythmus, bekam er teilweise schon gegen 3Uhr seine Morgenmilch.
HEUTE nacht wollte er sie schon um halb 1!!! :-[
Er ist ein kleines zierliches Baby (63cm, 6kg), und jetzt werden viele sagen, 'dann braucht er nachts noch Essen'. Aber ich glaube, dass er nicht mehr sondern eben anders verteilt ißt.
Wie handhabt ihr das nachts? Bekommen eure Babies noch nachts was zu essen? Wie oft? Wie alt sind sie?

Danke,
Bell mit Baby

Beitrag von kleiner-gruener-hase 10.11.10 - 10:16 Uhr

Unser Sohn ist fast 11 Monate und ja, er kommt nachts noch zwischen 1mal und unendlich oft. Und ich gebe ihm was er braucht, obwohl er nicht so eine Elfe wie deiner ist (irgendwas zwischen 75 und 80 cm und gute 11 kg).
Die Kleinen haben keinen eingebauten Computer und wenn sie Hunger haben (oder einfach Nähe brauchen) ist es ihnen egal wie spät es ist.

Beitrag von jumarie1982 10.11.10 - 10:22 Uhr

"Bekommen eure Babies noch nachts was zu essen? Wie oft? Wie alt sind sie? "

Ja, natürlich! Zwischen 3 und 10 Mal pro Nacht. 18 Monate alt.

Ich würde mir nie anmaßen zu entscheiden, wann mein Kind Hunger hat oder nicht.

LG
Jumarie

Beitrag von anom83 10.11.10 - 11:18 Uhr

Hallo,

ich schließe mich hier in FAST allen Punkten an. Der Einzige Unterschied zu Jumarie ist der, dass Niklas erst Ende des Monats 18 Monate alt wird.

LG Mona

Beitrag von andrea87 10.11.10 - 10:32 Uhr

Hallo,

wie meine Vorschreiberinen schon meinten, er scheint es ja doch zu brauchen.

Mein Großer bekam nachts noch nen Schoppe bis er 2 war und ja ich bin der Meinung er brauchte es.

Und 1 mal nachts aufstehen um nen Schoppen zu machen ist ja wohl kein Akt, das geht ja fix und das trinken dauert auch keine Stunde. Ich steh auch mehrfach nachts auf, seis wegen dem kleinen oder aber dem großen der nachts auch mal Durst hat.

LG Andrea mit Mika(*22.07.07) & Yannick (*28.07.10)

Beitrag von manca83 10.11.10 - 10:38 Uhr

Huhu!

Ich kann dich sehr gut verstehen! Der Text könnte von mir sein :-)
Ich war ebenfalls vor kurzem ganz verzweifelt, weil mein Sohn seit der 7 Woche von allein komplett durchgeschlafen hatte - ebenfalls von 19/20 Uhr bis morgens ca. halb 6... Seit etwas über einem Monat aber nun nicht mehr.
Nun ist mein Sohn 10 Monate alt und isst vllt schon etwas anders wie deiner (abends schonmal Brot - Brei mag er nämlich nicht mehr so -.-)... Aber ich war ebenso irritiert wie du, dass er nicht mehr schlafen wollte :-)
Ich durfte mir dann anhören, ich sollte mich nicht so anstellen, sollte mich damit abfinden, ich sollte die Kuschelzeit genießen oder auch, dass ich nicht zu entscheiden hätte wann mein Kind Hunger hat - ich muss sagen, dass klingt ziemlich angreifend :-( Ich wollte auch nur Ratschläge von Müttern, denen es genauso geht..
Aber naja,... ich für mich habe nun herrausgefundenm dass es meinem Kleinen wohl zu früh gewesen ist, wann er sein Abendessen bekommen hat und es nicht das Richtige für ihn war.
Ich hab nun die Mahlzeiten etwas verschoben und nun geht es wieder... Mittlerweile geht er teilweise etwas später ins Bett (ca. 21 Uhr) und schläft auch wieder etwas länger durch.

Wieviel Mahlzeiten isst dein Kleiner denn?

Grüße
Bianca

Beitrag von kathrincat 10.11.10 - 10:44 Uhr

solange dein kind es braucht! sie hören von alleine auf, wenn sie nachts nichts mehr brauchen. bis zum 2 geb. ist nachts was esse normal, meine hat mit 15mon aufgehört was zu wollen.

natürlich bekommen sie so oft was, wie sie wollen

Beitrag von bellsis 10.11.10 - 10:56 Uhr

Danke, Bianca! #liebdrueck
Es ist nicht so, dass ich so eine furchtbar egoistische Mama bin, die nicht für ihren Sprößling aufstehen will.... #nanana
Er bekommt insgesamt noch 3x Milch (200ml) und 2x Brei (mittags und abends).
Auch auf die Gefahr hin, dass ich gesteinigt werde von allen selbstlosen Übermüttern: - ich bin der Meinung, dass erst eine glückliche Mami ein glückliches Kind ermöglicht - im Buch 'jedes Kind kann schlafen lernen' steht explizit drin, dass ein Baby ab dem 5-6 Monat keine Mahlzeiten mehr nachts benötigt und diese eher aus 'Gewohnheit' einfordert.
Und es hat ja schon super geklappt ohne Essen nachts.


Beitrag von berry26 10.11.10 - 11:20 Uhr

Schmeiss das Buch weg und kauf dir ein anständiges!

Ist nicht böse gemeint aber das Buch ist das letzte. Man dressiert Babies nicht wie Hunde!

Beitrag von kleiner-gruener-hase 10.11.10 - 11:24 Uhr

Dieses Buch ist der größte Mist!

Und wenn du meinst dass ich eine "selbstlose Übermutter" bin weil ich meinem Kind seine Mahlzeiten nicht verweigerem musst du damit leben dass ich eben denke dass du zu faul bist aufzustehen. Hättest du ja auch einfacher haben können indem du nicht abgestillt hättest! #aha

Und noch was: Nur weil es mal ein paar Monate mit dem Durchschlafen und ohne Mahlzeit nachts klappt, heißt das doch nicht dass das für die nächsten 18 Jahre so ist. Die Kleinen machen so viele verschiedene Entwicklungsstufen durch und erlebt diese auf so vielfältige Arten und Weisen, dass es manchmal einfach wieder in alte Verhaltensmuster, die ihm vertraut sind verfällt.

Aber wenn du meinst dass es dich glücklich macht: Dann lass deinen Kleinen mal ein paar Nächte richtig brüllen, bis er gelernt hat dass es nicht hilft, dass niemand kommt wenn er wen braucht. Dann schläft er sicher wieder seelig durch! ;-)

Beitrag von bellsis 10.11.10 - 11:38 Uhr

Oh kleiner grüner Hase... #klatsch
davon ihn durchbrüllen zu lassen ist hier keine Rede.
Und ich weiß, dass es Entwlicklungsstufen gibt, in denen ein Kind mal nachts wach wird und mal eben nicht. *trotzdem danke für den Tipp!*
Äh...
"Hättest du ja auch einfacher haben können indem du nicht abgestillt hättest!" Oh, stimmt! Das gestillte Kind dockt sich an während ich faules Stück SCHLAFE!

Jetzt werde ich unartig. Sorry.
Nichts für Ungut.




Beitrag von kleiner-gruener-hase 10.11.10 - 11:46 Uhr

"Das gestillte Kind dockt sich an während ich faules Stück SCHLAFE!"

Rüchtüüüg! Meiner macht das so und ich sehe nicht wo da das Problem sein soll??

Was wirste denn jetzt so zickig? Du kannst doch nicht fragen ob wir unseren Kindern nachts noch was geben und uns dann erzählen wir sind alle hyperaktive Übermütter... Da werde ich nämlich irgendwie zickig... Wenn du hättest lesen wollen: "Nein, dein Kind braucht nachts nichts mehr, das macht der nur um dich zu ärgern" hättest du das vielleicht vorher sagen sollen...

Aber wie du sagst, nichts für ungut...

Beitrag von anom83 10.11.10 - 12:31 Uhr

Hallo,

also meiner dockt sich auch an wenn ich schlafe #kratz. Wieso auch nicht???

LG Mona

Beitrag von bellsis 10.11.10 - 12:38 Uhr

lach, so meinte ich das nicht. Trotzdem müßt ihr doch aufstehen, das Baby zu euch holen und seid auch kurz wach!
Das Baby kann ja weiter trinken wenn man döst.
Es war ein Mißverständnis, weil mir unterstellt wurde 'zu faul zu sein aufzustehen und es wäre einfacher, wenn ich noch stillen würde'. ;-)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 10.11.10 - 12:46 Uhr

Ich stehe nachts exakt einmal auf gehe 3 Schritte um ihn zu mir zu holen und den Rest der Nacht schläft er bei uns. Manchmal lege ich ihn auch gar nicht erst in sein Bett...

Und in den allermeisten Fällen kann ich dir morgens nichtmal sagen wie oft er nachts getrunken hat, weil er das irgendwie allein regelt.

Beitrag von bellsis 10.11.10 - 12:57 Uhr

okay, unser Sohn schläft wie gesagt in seinem Zimmer, da wird man wirklich wach wenn man zu ihm geht (aber wir wollten, dass er in seinem Zimmer schläft, also selbst gewählt). Aber das mit dem nicht wissen wie oft verstehe ich gut, war bei uns genauso, als er im babybay neben mir geschlafen hat.

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 11:44 Uhr

Überleg doch mal kurz selbst, ob es sein kann, dass alle Babies gleich sind und binnen vier Wochen nachts keinen Hunger mehr haben können? Na?

Beitrag von jumarie1982 10.11.10 - 11:54 Uhr

Na dann hoffen wir mal, dass dein Kind das Buch auch gelesen hat #augen

#klatsch

Beitrag von bellsis 10.11.10 - 12:25 Uhr

ja, hat es. #gaehn
im moment ist er bei Brockhaus band K-M! :-p

Beitrag von mini-wini 10.11.10 - 12:27 Uhr

Mann, oh mann,

das Buch ist total veraltet und sollte verboten werden. Informier dich mal richtig über dieses Buch. Dein armes Baby wenns nach dieser Methode großgezogen wird#schmoll.

Meine Maus ist 11 Monate und bekommt natürlich so lange nachts noch was zu essen wie sie es braucht.
Ich habe auch immer richtig hunger wenn ich morgens aufwache obwohl ich gut Abend gegessen habe. Und mein Magen ist ein bisschen größer als der eines Babys. Ist doch klar, dass die Nachts noch was brauchen, die können doch gar nicht so viel speichern.

Gruß

Beitrag von bellsis 10.11.10 - 12:33 Uhr

Hallöchen mini wini,
er bekommt was er braucht, keine Sorge, und wird auch nicht im Schlafrhythmus 'dressiert'.
Es ging darum, dass er eben lange von selbst nichts mehr wollte.
Das ist ganz neu und hatte einen ersichtlichen Grund.

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 11:42 Uhr

Ich habe da nie eingegriffen, sondern meine Kinder gefüttert, wenn sie wollten. Die Große trinkt nachts immer noch Milch - na und?

Andrea

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 11:52 Uhr

Lea ist nun 8 Monate alt und gar nicht zierlich. Sie ist 70 cm groß und hat 8,6 kg!!
Sie hat schon mal 6 Wochen am Stück durch geschlafen und Nachts gar keine Flasche mehr gebraucht. Allerdings war das mit ca. 6 Monaten.

Seit rund einem Monat kommt sie Nachts wieder 1-2x! Es ist ganz unterschiedlich wann sie kommt. Mal um 1, mal um 3 oder mal erst um 5.

Ich hab versucht sie mit Tee zufrieden zu stellen - Fehlalarm. Seitdem bekommt sie wieder ihre Flasche. Allerdings nur PRE!!! Ich halte nicht viel von der Folgemilch oder Nachtfläschchen.

Lg Janine

Beitrag von bellsis 10.11.10 - 11:57 Uhr

Danke Danke Danke!!!
Genauso ist es bei uns auch!
#huepf
#huepf#huepf

Beitrag von babygirl2010 10.11.10 - 12:02 Uhr

#freu:-)

  • 1
  • 2