Hildegardis mainz oder Worms Klinikum zur Entbindung???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschbauch 10.11.10 - 10:48 Uhr

Hallo hat jemand von Euch Erfahrung mit diesen KH?
Ich habe meinen Sohn im Hildegardis Mainz entbunden mit einer Beleghebamme.

Diese hatte leider keine Zeit und hat mich unter der Geburt mit Medikamenten voll gestopft hat, die Blase selbst geöffnet hat,
damit alles schnell, schnell geht und das ganze endete in einer Horrorgeburt mit Notkaiserschnitt....leider war ich unter der geburt und den Wehen nicht fähig mich zu wehren.

Jetzt soll es anders werden.
ich möchte mir und meinem Schatz die Zeit geben, die wir brauchen und hoffe auf eine natürliche Geburt.

Dem Hildegardis möchte ich nicht die Schuld geben, da ich ja die beleghebamme hatte.

Hat jemand von Euch dort mit einer angestellten Hebamme entbunden?

Oder wer hat Erfahrung mit dem Wormser Klinikum.
Waren dort gestern zur Kreissaalbesichtigung und es hat uns sehr gut gefallen.

Freu mich auf Antworten.

Lieben dank
Lisa mit Luis 4 jahre und Böhnchen 25.SSW

Beitrag von melaniekreher 10.11.10 - 10:57 Uhr

Hallo

Eine Freundin hatte dort entbunden im Wormser Klinikum und war sehr zufrieden also ich würde es empfehlen.Ich hatte damals im Hochstift in Worms entbunden aber das gibt es leider nicht mehr war auch ein tolles KH.

Gruss Meli und Josie 15.10.2010

Beitrag von wunschbauch 10.11.10 - 11:11 Uhr

Danke

Beitrag von juhuuu77 10.11.10 - 11:31 Uhr

Hallo,

ich hab meine Tochter vor 3 Jahren im Hildegardis bekommen und bin jetzt beim zweiten hin und her gerissen.
Ich fand alle Schwestern auf der Station und die Betreuung dort sowie im Kinderzimmer absolut spitze.
Leider hatte ich unter der Geburt eine unmögliche Ärztin und eine genauso beknackte Hebamme. Ich war jetzt schon wieder zweimal dort wg. Komplikationen und hab bis jetzt bestimmt 3-4 Ärzte kennen gelernt, die auch nicht wirklich prickelnd waren.
Ich hab echt Horror, bei der Geburt wieder auf diese eine bestimmte zu treffen...und da die ja jetzt mit dem Vincenz zusammen gelegt wurden kann mir die dort auch begegnen#zitter

Worms wäre mir jetzt zu weit....ich schau mir demnächst mal die Uniklinik an.
Oder ich krieg mein Kind zuhause auf dem Sofa:-p Scherz!!

Viel Erfolg bei der Entscheidung...

LG,
Juhuuu (21.SSW)

Beitrag von mucki2007 10.11.10 - 16:25 Uhr

Hallo Lisa,

ich bin jetzt in der 24. SSW. Ich hab meine erste Tochter im Vinzenz bekommen. Da war ich eigentlich zu frieden. Da haben mich nur die Hebammen versucht zu zwingen mein Kind zu stillen. Aber meine Maus hat meine Brustwarzen nicht bekommen und ein Hütchen wollten die Hebi´s mir nicht geben. Zum Schluss hab ich es mir einfach geholt. Aber von den Ärzten her war ich schon sehr zufrieden.
Das die Krankenhäuser zusammen gelegt werden stimmt, aber wann das so ist weiß man ja noch nicht.
Ich habe am 26.11. im Vinzenz Geburtsanmeldung da es ein Kaiserschnitt wird. Worms ist mir eigentlich auch zu weit.
Uni kommt für mich gar nicht in Frage!
Wenn es komplikationen geben sollte gehe ich nach Wiesbaden, da ist dann auch die Kinderklinik direkt dabei.
LG
Mucki