Tripp Trapp: Leder oder Plastik???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jenjen88 10.11.10 - 10:54 Uhr

Hi,

ich habe vor, für meinen Sohn den Hochstuhl Tripp Trapp von Stokke zu kaufen. Jetzt gibt es ja diese Plastiksitzverkleinerer. Davor waren die doch aus Holz. Ich überlege, welchen ich mir jetzt kaufen soll??

Liebe Grüße

Beitrag von mallorymamaknox 10.11.10 - 11:18 Uhr

garnix!
stokke ist völlig überteuert
geuther oder herlag sind genauso gut und bezahlbar
dann nen bunten stoff sitzverkleinerer. auf bunt sieht man die flecken nicht so. plastik ist bäh. und schwitzig beim drin sitzen...

#winke

Beitrag von quink 10.11.10 - 12:17 Uhr

Hallo

Ja, sicher sind die orginal Triptraps wahnsinnig teuer. Aber sie halten dem entsprechend auch für die Ewigkeit.

Ich benutze gerade einen 15 jährigen. Er ist einwandfrei, nur das Holz ist leicht nachgedunkelt.

Heute kann man nur noch die Triptraps mit dem Plastik-Sitzverkleinerer kaufen. Mit diesen sitzen halt die Kleinen besser, vor allem wenn sie noch nicht so gut sitzen können. Das Polster muss dann auch nicht ständig dran sein, was zum putzen nach einer Mantschaktion sicher einfach ist.

Wir haben den holzigen, mit dem Holzbügel und dem Lederband. Das Lederband konnten wir neu kaufen. Auch haben wir ein neues Polster dazu gekauft. Die neuen passen auf die alten Stühle.
Ab einem bestimmten Jahrgang kann man auch die Plastiksitze auf die alten Stühle montieren. Unserer war aber zu alt.

Die Kleinen sitzen auch gut nur mit dem Holzbügel. Alle meine Neffen und Nichten sind damit auch gross geworden ohne Schaden.

Viele Grüsse
Quink#sonne

Beitrag von kula100 10.11.10 - 12:36 Uhr

Hallo,

die neuen Modelle gibt es immer nur aus Plastik es heißt denn Du kaufst einen gebrauchten oder es sind noch alte Modelle auf Lager. Wir haben den Plastikeinsatz und der hat uns die hälfte von dem Einsatz gekostet wie er gekostet hätte wenn der Vordere Teil aus Holz und der Hintere aus Plastik wäre. Dann kann ich auch komplett Plastik nehmen wenn ich kein Vollholz haben kann. Na ja im Endeffekt sitzen sie ja eh nicht so lange in dem Sitzverkleinerer.

lg kula100

Beitrag von christbaumkuegelchen 10.11.10 - 13:05 Uhr

Hallo!

Wir haben den Tripp Trapp mit dem Plastik-Sitzverkleinerer. Der Vorteil ist, dass man ihn supergut sauber machen kann. Ich find nur die Beinausschnitte ein bisschen eng. Muss man einfach selber mal versuchen.

Die Omas und Opas haben jeweils einen Hochstuhl von Hauck (ich glaub der heißt Alpha), der nur ein Bruchteil kostet (50 Euro inkl. Sitzpolster) und ich muss sagen, die find ich superklasse. Hätten wir nicht schon den Tripp Trapp gehabt, hätte ich mir das Geld gespart und mir auch diesen Stuhl von Hauck geholt.

Fahr doch mal in den Babymarkt und schau Dir noch einen anderen Stuhl zum Vergleich an. Wenn Du dann immer noch überzeugt bis vom Tripp Trapp (den ich hier keinesfalls schlecht machen will, wir sind damit superzufrieden'), kann es sein, dass Du ihn sowieso mit dem Plastiksitzverkleinerer holen musst, da dies eben die neue Variante ist.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Aussuchen!