Was soll ich denn jetzt machen? Schmerzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von woogie 10.11.10 - 10:56 Uhr

Hi zusammen,

seit knapp 3,5 Wochen quälen mich furchtbare Schmerzen wenn ich sitze. Besonders schlimm ist es auf der Arbeit, weil ich fast nur am Schreibtisch zu tun habe.
Zum Teil wurde es so schlimm, dass ich mich abholen lassen musste, weil ich es allein mit dem Auto nicht Heim geschafft habe.
Die Schmerzen sind so, als würde ich auf dem Gebärmutterhals sitzen und ihn nach oben in die Gebärmutter drücken, es strahlt dann im ganzen Unterleib bis in den Rücken.

Nun hatte ich mit meinem Arzt gesprochen bei der letzten Vorsorgeuntersuchung und er meinte, er würde mich krank schreiben. Ich wollte so schnell nicht aufgeben und habe es noch weiter versucht, nach 3 Tagen ging es aber einfach nicht mehr.
Nun war ich eine Woche krank geschrieben, in der Zeit ging es mir auch gut weil ich halt viel gelegen habe bzw. auf der Couch halt doch bequemer sitzen konnte als am Schreibtisch.

Tja, heute ist mein erster Arbeitstag und schon nach 1, Stunden fingen die Schmerzen wieder an und mittlerweile bin ich schon wieder kurz vor meiner Grenze.

Was kann das denn bloß sein? Der Arzt sagte, das käme von den Mutterbändern - aber warum nur beim sitzen? Mehr als Magnesium nehmen geht ja nicht.

Ich kann mich doch nicht schon wieder krank schreiben lassen :-(
So ein Mist....


LG Stephie

Beitrag von conny3006 10.11.10 - 11:02 Uhr

Hi,

hast Du mal einen Pezziball oder einen Sitzringe versucht?
Vielleicht schafft es ja Linderung?
Alles Gute für Dich und Dein Krümelchen

Conny 9 ssw

Beitrag von woogie 10.11.10 - 11:37 Uhr

Hallo,

beides habe ich nichts versucht, weil ich hier kein Büro habe, wie man es kennt mit Standartschreibtisch-/Stuhl. Da würde das leider nicht passen.

LG Stephie

Beitrag von wendy82 10.11.10 - 11:16 Uhr

Ach das klingt wirklich danach als würde es dir damit sehr schlecht gehen.
Am besten Du sprichst das bei deinem Arbeitgeber mal an und schilderst ihn die Sache. Denn unter Schmerzen Arbeiten bringt deinem Arbeitgeber nicht viel und Dir schon mal Garnichts!
Zu dem schmerzen muss ich sagen ich hatte das selbe Problem meine Ärztin meinte durch das sitzen verkrampfen sich die Mutterbänder etwas und das Baby fängt an nach unten zu drücken durch die ständige Sitzhaltung, dadurch kann es zu den Ziehenden Schmerz kommen. Linderung hilft da wirklich nur Hinlegen und ausruhen.
Wünsch dir trotz deiner Lage noch eine schöne Kugel zeit, und hoffe das es Dir bald besser geht.

LG wendy82 20SSW

Beitrag von woogie 10.11.10 - 11:36 Uhr

Lieben Dank für die Besserungswünsche! Ohje, ich mag gar nicht dran denken, was er denkt, wenn ich schon wieder ausfalle. :-(

LG Stephie

Beitrag von daniela2605 10.11.10 - 11:33 Uhr

Hallo Du Arme.

Ich habe das Gleiche, bin aber erst in der 10. Woche. War beim Arzt am Montag, der meinte, das kommt von meiner künstlichen Hüfte. Also war ich beim Orthopäden der mir sagte: Ruh Dich aus, schone Dich, liege viel. Er hat mir erklärt, dass sich da unten jetzt alles lockert etc. und dass die Schmerzen wohl davon kommen.

Er könnte mich jederzeit für 2-3 Wochen aus dem Verkehr ziehen.

Aber genau wie ich es befürchtet habe und wie ich aus Deinem Beitrag jetzt sehe: Es bringt ja nichts. Sobald man wieder am Schreibtisch hockt, fängt es wieder an.

Vielleicht kannst Du mit Deinem Arbeitgeber über ein Teil-Beschäftigungsverbot (z.B. 4 Stunden arbeiten am Tag) sprechen? Ich werde das in Erwägung ziehen, wenn es noch schlimmer wird.

Alles Gute für Dich und Deinen Bauchzwerg #blume

Beitrag von woogie 10.11.10 - 11:35 Uhr

Hey,

danke für Deinen Beitrag.
Ich gehe schon nur Teilzeit arbeiten, weil ich nebenberuflich noch Selbstständig bin. Da hab ich eh nur 4 Stunden, die ich durch halten muss.

Liebe Grüße
Stephie

Beitrag von daniela2605 10.11.10 - 11:39 Uhr

Oh man, das ist ja dann noch schlimmer.

Ich muss hier jeden Tag irgendwie 8 Stunden aushalten, wobei wir uns jetzt gerade auf 6 Stunden irgendwie eingestellt haben. Aber lange macht der das auch nicht mit.

Ich will aber mit dem BV auf jeden Fall noch warten, bis das Jahr rum ist. Dann wird eh bald jemand für meinen Posten eingestellt und ich muss nicht mehr ganz so ein schlimmes schlechtes Gewissen haben :-(

Beitrag von woogie 10.11.10 - 11:42 Uhr

Ich glaube bei 8 Stunden hätte ich nicht so ein Problem einen Krankenschein zu nehmen wie jetzt bei 4. Die 4 Stunden sind ja eh schon nicht viel und da wirkt es ja fast schon lachhaft, wenn ich das nicht schaffe, zumal ich ja nur sitzen muss und keine schwere Arbeit verrichte :-(

Beitrag von daniela2605 10.11.10 - 11:57 Uhr

ja, aber unsere Beschwerden sind nunmal beim Sitzen und nicht beim schweren Heben etc. Und das Sitzen ist unser Job.

Wir reden uns das immer irgendwie aus, obwohl wir wissen, dass es notwendig ist.

Oder sehe ich das falsch?

Wäre ja schön, wenn ich mir das selbst auch mal einbleuen könnte, denn ich gehöre definitiv im Moment eher in die Waagerechte ;-)

Egal. Ich wünsch uns gute Besserung ;-)