Mitteilung Schwangerschaft kurz vor Ende Elternzeit & Arbeitsbeginn

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von amarilla1979 10.11.10 - 11:17 Uhr

Hallo,

ich bin mir grad etwas unsicher was ich machen soll.

Ich bin in der 7. SSW und meine Elternzeit Ende Anfang Januar 2011.

Jetzt muss ich nächste Woche in meine Firma um über meine Rückkehr (mit der Personalchefin und 2 obersten Chefs) in eine andere Abteilung zu sprechen.

Jetzt bin mir nicht sicher was ich machen soll.

Bereits jetzt Bescheid geben, damit nicht die Stelle um mich aufgebaut wird und alles organisiert wird...denn Ende Dezember würde ich wahrscheinlich sowieso Bescheid geben.
So könnte ich möglicherweise schon jetzt vorschlagen mich wieder in meine alte Abteilung zu stecken, da ich hier flexiblere Arbeitszeiten hätte und vor allem ich nicht eingelernt werden müsste!!

Oder lieber auf jeden Fall die ersten 3 Monate abwarten und dann erst Bescheid geben?

Ich bin so unschlüssig.....was mein ihr?

MFG


Beitrag von susannea 10.11.10 - 11:47 Uhr

Ich würde gleich Bescheid geben wenn du auf jeden FAll wiederkommen willst zwischendurch.

Wäre nur fair und passiren kann dir nichts, du hast ja Kündigungsschutz.

Beitrag von manavgat 10.11.10 - 12:01 Uhr

Das ist schwierig.

Sagst Du es jetzt und die Schwangerschaft hält nicht, dann wirst Du eventuell gekündigt.

Sagst Du nichts hat der AG den Stress die Stelle aufzubauen und macht sich die Arbeit umsonst.

Letzten Endes wäre mir mein Arsch näher als mein Hemd und ich würde nichts sagen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sassi31 10.11.10 - 15:40 Uhr

Würde ich auch so machen. Auch, wenn das dem AG gegenüber erstmal unfair erscheint. Aber ich habe gelernt, dass man letztendlich eh nichts geschenkt bekommt, egal, wie fair und loyal man sich immer verhalten hat.

Gruß
Sassi

Beitrag von kati543 10.11.10 - 13:41 Uhr

Ich würde jetzt bescheid geben. Derzeit sieht es ja eher so aus, als ob deine Chefs dich behalten wollen. Machen sie jetzt so einen Wirbel um einen neuen Platz für dich zu schaffen und dann hörst du schon wieder auf, wäre ich als Chef sehr, sehr sauer und wüßte, wer nach der Elternzeit als erstes gehen müsste...Und ja, ich weiß, es gibt alle möglichen Regeln dafür, aber ein AG, der einen AN loswerden will, der schafft das auch.