So ein blöder Typ *absolutes SiloPo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von beat81 10.11.10 - 12:05 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich muss mir mal eben etwas Luft machen. Es gibt hier jemanden im Ort mit dem hatte ich mal was bevor ich mit meinem Mann zusammen kam und den kenne ich auch schon mehrere Jahre. Er ist 11 Jahre älter als ich und ist seit 2 Jahren verheiratet und hat auch eine Tochter, die 3,5 Wochen älter ist als meine Tochter.

Ständig muss ich mir von dem anhören: "Also unsere kann schon das und das, kann deine das auch schon?" Sowas nervt mich ja schon, ich sage dann immer was für ein Genie ihre Tochter wohl ist und das in einem überzogenen Ton. Er und seine Frau gehen beide voll arbeiten und die Tochter (20 Monate) ist den ganzen Tag bei der Oma oder der Tagesmutter. Leider hatte die Mutter vor der Geburt ihrer Tochter 2 FG und soweit ich das verstanden habe, will sie lieber kein zweites Kind, weil sie Angst hat, dass nochmal was passiert. Das kann ich auch vollkommen nachvollziehen. Jetzt will er aber anscheinend wohl noch Kinder.

Die Tochter von den zweien kommt nächstes Jahr in den Kiga, weil die ab dann schon 2-Jährige nehmen und jedesmal wenn wir uns sehen, fragt er ob ich sie denn schon angemeldet hätte und dass die Plätze knapp wären etc.

Nein, ich habe sie noch nicht angemeldet. Ich bin schwanger und eh jetzt 2 Jahre zu Hause, wieso sollte ich dann meine zweijährige Tochter in den KiGa geben? Ich persönlich finde das zu früh. Dann wäre sie ja ganze 4 Jahre im KiGa bis zur EInschulung. Also wenn die Eltern beide arbeiten, finde ich das eine gute Alternative zur Oma beispielsweise.

Jetzt hatte der Typ heute morgen meine Freundin beim spazieren getroffen und direkt gesagt: "Haste schon gehört, dass *** WIEDER (Kinder sind dann 2,5 Jahre auseinander) schwanger ist? Die gibt die große ja dann doch nicht in den Kiga" bla bla bla
Jedenfalls meinte meine Freundin, dass es sich so anhörte als wenn er sagen würde, ich wäre nur schwanger geworden um zu hause bleiben zu können. Ich kann ja auch nix dafür, dass die beide arbeiten gehen aber jeder hat doch eine andere Lebenphilosophie, oder nicht? Jeder soll es machen, wie er es für richtig hält.

Der Typ regt mich einfach nur auf, weil er immer meint, irgendwie seinen Senf zu allem abzugeben. #klatsch "Du hattest aber auch schonmal ein paar KG weniger, ne?" "Also meine Frau hatte 2 Wochen nach der Geburt die ganzen 16 kg von der SS wieder runter, wie siehts da bei dir aus?"

Könnte einfach nur kotzen wenn ich den sehe. Wenn der doch irgendwas zu sagen hat, warum kommt der nicht einfach zu mir?!

Sorry für das #bla, ich musste das einfach mal loswerden. Würdet ihr eure kleine mit 2 in den Kiga geben, obwohl ihr zu hause seid? Also wir gehen in den Spielkreis und treffen und mehrmals die Woche mit Gleichaltrigen, also mangelnden Sozialkontakt gibt es bei uns nicht.

LG beati mit Jana #herzlich (19 Mon.) und #ei 11. ssw

Beitrag von mamavonyannick 10.11.10 - 12:09 Uhr

Hallo,

sei nicht böse, aber du hast echt zuviel Zeit, wenn du dich über sowas aufregst. Kümmer dich doch einfach nicht weiter darum und lass ihn quatschen.

vg, m.

Beitrag von beat81 10.11.10 - 12:10 Uhr

Mag sein 3+:-)

Beitrag von lelou83 10.11.10 - 12:16 Uhr

sorry aber versteh nicht warum dich das so beschäftigt?
laß den halt reden.wenn der sonst nix interessantes erlebt.
und ja ich würde mein kind auch mit 2 jahren in den kiga geben.
was ist so schlimm wenn ein kind 4 jahre in den kiga geht???#kratz

Beitrag von beat81 10.11.10 - 12:18 Uhr

Huhu,
liegt wahrscheinlich daran, dass ich nicht gerne in den KiGa gegangen bin. Möchte auch nicht, dass sich die Kleine abgeschoben fühlt wenn Mama mit dem Baby zu Hause ist.

LG

Beitrag von lelou83 10.11.10 - 12:26 Uhr

das hat doch rein gar nichts mit abschieben zu tun.
kinder können im kiga besser gefördert werden als eine mutter das zu hause je schaffen würde.
die kleinen lernen freunde kennen,viele neue sachen,werden selbstbewußter....
also mein kleiner mußte mit 1 jahr wegen meiner gesundheitlichen probleme 3 monate in den kiga.
ihm hat es riesigen spaß gemacht und er wollte nachmittag nie mit heim.
das ist bis heute so....ich scheine immer im falschen moment zu kommen.

also,sieh den kiga als etwas positives!!!

lg jana mit mirek elias(5)und finley lennox(18ssw)

Beitrag von lalelu-86 10.11.10 - 12:24 Uhr

hey
naja ich würde das jetzt nicht sofort entscheiden. ich würd das kind anmelden und wenn du merkst du kommst wunderbar klar und bist jetzt nicht übermässig gestresst mit zwei kleinen kindern ok, ansonsten würd ich gucken das das kind wenigsten 2 tage oder so die woche in den kiga geht (auch nur vllt. 2 oder 3 stunden) damit du net ganz so gestresst bist.

aber warum regst du dich über den kerl so auf? lass ihn doch reden. mich interessiert das geschwätz anderer leute nicht besonders, ist doch toll das man scheinbar für andere so interessant ist das sie sich permanent über einen unterhalten müssen...

lg

Beitrag von emeri 10.11.10 - 12:29 Uhr

hey,

einerseits verstehe ich deinen ärger, andererseits bist du (hand aufs herz) auch nicht soooo viel besser. immerhin verurteilst du die beiden ja auch, dass sie ihr kind mit 2 schon in den kindergarten geben, warum darf er dann nicht sagen, dass er es seltsam findet, dass euer kind eben nicht geht?

natürlich ist so eine blöde vergleicherei der kinder unangenehm (zumal wenn man in der blöden lage ist, dass man tatsächlich das "langsamere" kind hat - was in dem alter ja eigentlich völlig irelevant ist). aber das ist nunmal so wenn man kinder hat. ist auch nicht immer böse gemeint. ich bekomme von freundinnen auch immer wieder erzählt, was nicht die kinder deren freundinnen schon alles können und ob meiner denn das auch schon kann... mir völlig schnuppe. mein kind ist ohnehin perfekt. im grunde geht dir doch einfach nur der typ an sich auf die nerven. das ist schon ok, solche menschen gibt es. freundlich lächeln und so weit als möglich aus dem weg gehen... offensichtlich seid ihr euch bis heute (obwohl jeder in einer neuen beziehung) noch nicht ganz egal ;-)

und mit 2,5 in den kindergarten (selbst wenn man daheim ist) finde ich persönlich auch nicht schlimm (also auch hier bitte nicht vorschnell urteilen). mein zwerg liebt es mit anderen kindern zusammen zu sein - und er wird auch mit 2,5 in den kindergarten kommen. dann ist sein kleiner bruder ein halbes jahr alt und ich habe vormittags zeit für den kleinen und nachmittags dann die möglichkeit auch extra-zeit für den großen einzuplanen...

lg