Wie viel Stress ist in der Frühschwangerschaft ok???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bienie 10.11.10 - 12:12 Uhr

Hallo Zusammen,


bin in jetzt bei 5+2 und habe momentan Probleme mit unserer Tochter 3 Jahre. Wir haben momentan ständig Diskussionen darüber, dass man bei diesem Wetter kein Sommerkleid mit kurzen Ärmeln anziehen kann. Wenn ich ihr sage, dass sie einen Pulli darunter anziehen muss macht sie einen riesen Theater. Dabei war ich heute morgen schon mit ihr beim Arzt, das sie eine Bronchities hat!! Das was ich ihr anziehen, zieht sie dann wieder aus um sich einen Rock oder Kleid anzuziehen. Ich rede dann immer mit ihr das es einfach jetzt nicht mehr geht, da es zu kalt ist. Aber sie macht dann nur einen riesen Theater und ich rege mich dann natürlich auch auf, da sie einfach sooooo bockig ist und es nicht versteht das sie krank wird!!

Jetzt frage ich mich natürlich, wie viel Stress noch in Ordnung ist und ab wann ich mir Gedanken machen muss. Ich meine andere Mütter haben ja auch schon Kinder und sind schwanger und haben auch gewisse Probleme mit ihren Kindern.

Ansonsten ist sie ja wirklich lieb. Aber sie versteht auch noch nicht das ich ein Baby im Bauch habe und mich nicht so aufregen darf.

Vielleicht reagiere ich ja auch nur etwas über, hatte im Juni erst ne ELSS und einfach Angst das ich jetzt dieses Kind auch nicht halten kann!!

LG

Sabrina

Beitrag von woelkchen1 10.11.10 - 12:16 Uhr

Hallo Sabrina, ich denke, du machst dir zu viele Gedanken! Eine ELSS hat mit Streß wenig zu tun.
Außerdem ist das kein Streß, sondern DEIN LEBEN.

Und ich nehme mal an, wenn du genauer drüber nachdenkst, wirst du von allein drauf kommen, dass ein Kind im dem Alter sicher noch kein Verständnis für deine SS aufbringen kann. Das ist entschieden zu viel verlangt und wenn du das öfter von ihr "verlangst", wird das arg nach hinten losgehen.

Beitrag von blackcat9 10.11.10 - 12:18 Uhr

Hallo Sabrina,

ich finde, das sind ganz normale Diskussionen mit einem Kleinkind, den Du da beschreibst. Du sagst ja auch selbst, dass sie ansonsten lieb ist.

Versuch ihr immer wieder zu erklären, dass Du ein Baby im Bauch hast. Aber mach ihr keinen Vorwurf daraus, wenn Ihr eine Diskussion habt. Sie soll sich ja nicht schuldig fühlen. Binde sie in die Schwangerschaft mit ein.

Mein Sohn ist fast 2,5 Jahre alt und ich bin in der 33. Woche schwanger. Ich habe ihm erklärt, dass ich nun ein Baby im Bauch habe und nicht mehr alles mit ihm machen kann (durch die Luft wirbeln und lange tragen). Er wird dann auch mal bockig, aber ich erkläre ihm dann, dass Mama dann ein Aua bekommt. Und das will er ja nicht. Ich mache ihm aber auch Alternativvorschläge: Wir malen stattdessen oder bauen einen Turm oder schauen ein Buch an.

Manchmal will Colin auch ein kurzes Shirt anziehen. Wir einigen uns dann darauf, dass es besser ist einen Pullover anzuziehen oder er darf das Shirt unter den Pullover anziehen.

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (32+2) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von pegsi 10.11.10 - 12:19 Uhr

Daß Du ein Baby im Bauch hast, heißt ja nun nicht, daß Du Dich nicht aufregen darfst. Im Gegenteil: Die meisten Schwangeren sind viel empfindlicher und regen sich schneller auf als sonst - ich übrigens auch. :-)

Meine Tochter ist 2einhalb und macht auch nicht immer, was ich will.

Wieviel Streß in ORdnung ist, hängt davon ab, wie Du damit umgehst. Lässt Du den Dampf gleich gut wieder raus, machts gar nix. Rastest Du völlig aus oder frißt alles in Dich rein, ists schlecht. Raten kann ich Dir eigentlich nur, Dich so weit wie möglich selbst zur Ordnung zu rufen:

Du mußt Dich nicht aufregen, wenn Deine Kleine unbedingt ein Kleid anziehen will. Wir hatten die Situation auch gerade. Da gab es dann eine klare Ansage: Kleid nur mit Strumpfhose und Pullover drunter und Schneeanzug drüber. Biste damit nicht einverstanden, gibts kein Kleid. Basta. Nach ein paar Minuten Bedenkzeit hat sie eingewillgt. In der Wohnung ist ein Sommerkleid für uns auch ohne was ok.
Sie weiß ganz gut selbst, wann es ihr zu kalt wird, und bei uns sind so um die 23 Grad.

Beitrag von frankas2007 10.11.10 - 12:26 Uhr

Also, ich bin jetzt 8 Woche und meine Kleine ist fast 3 1/2 jahre und voll in der Trotzphase.
Ich habe ihr noch gar nichts gesagt, denn sie sieht noch nichts und hat angst das ich gehe, da ne Erzieherin, wegen SS jetzt weg ist. Deswegen warte ich bis ich zuhase bleibe und einen Bauch habe.

Also, ich habe viel streß mit meiner kleinen und so ist das, was soll man dagegen machen solange das Kind abgeben? Also, ich denke das gehört dazu und dein Bauchbewohner muss da quasi durch, dass die große Schwester trotzig ist.

ich vermeide es jetzt nur wenn sie wieder trotzig ist, sie dann auf den Arm zunehmen, denn dann nimmst du sie nur und achtes nicht darauf wie du sie hast und ich merke es am ziehen im Unterleib.

Ich denke wenn du dir abends auf der couch, ruhe gönnst, ist das nicht schlimm.

Alles gute in der SS

Beitrag von amingo 10.11.10 - 12:35 Uhr

Hallo Sabrina,
lasse dich mal ganz lieb #liebdrueck
Mache dir nicht so viele Sorgen, ;-) das ist eben dein Leben.
Ich habe auch schon die 2. FG hinter mir und bei der SS auch von anfang an Stress :-p
Plötzlicher Umzug ( wegen Eigenbedarf ) Mann von Montag bis Samstag arbeiten.
3 Kinder 13, 6 und 2 halten mich auf trapp, das mit dem Wetter und Klamotten kenne ich zu gut #schmoll
Aber da gibt es nur eins, hart sein immer wieder richtig anziehen.
Ich muss das neue Haus streichen, Holz holen, Kistenschleppen und und und.
Solange deine SS problemlos ist, wird es auch nicht schaden.
Ich wünsche dir eine schöne SS, mit deiner kleinen Zicke :-p
LG Nicole 28 ssw

Beitrag von bienie 10.11.10 - 12:38 Uhr

Vielen lieben dank für die herzlichen Antworten!! Denke auch das ich mir einfach zu viele Sorgen mache!!

Wünsche euch auch allen noch eine schöne SS!!

LG

Sabrina

Beitrag von sandmann1234 10.11.10 - 12:49 Uhr

bei uns gibt es keine diskussionen, es wird angezogen was ich sage....
sie dürfen sich 1 teil aussuchen und den rest dazu hole ich aus dem schrank.
und um diese jahrezeit habe ich auch garkeine sommersachen mehr im schrank, da sie nächstes jahr eh nicht mehr passen


somit gibts keine diskussionen obs dafür zu kalt ist;-);-);-);-)