Wozu eigtl Stilltee ?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lilunali 10.11.10 - 12:38 Uhr

Hab ich dadurch mehr Milch oder was bringt mir denn der Tee außer das er lecker schmeckt ?

Lg

Beitrag von muffin357 10.11.10 - 12:40 Uhr

einige Kräuter darin sollen wohl wirklich die Milch anregen.
Aber es sind auch Kräuter drin, die gegen Blähungen gut sind.

#winke Tanja

Beitrag von katile 10.11.10 - 12:44 Uhr

"stilltee" ist nix anderes als ne mischung aus anis-fenchel-kümmel=regt die milchbildung an.du kannst dir ganz gewöhnlichen anis-fenchel-kümmeltee kaufen,da muss nicht "stilltee" draufstehen:-)
ich trinke allerdings den stilltee von alnatura,weil der einfach lecker schmeckt;-)
lg kati

Beitrag von tempranillo70 10.11.10 - 14:15 Uhr

Hallo,
es gibt Kräuter die regen den Milchfluß an (Schon erwähnter Fenchel Anis-Kümmel) und Kräuter, die abstillend wirken (Salbei und Pfefferminz).
Du solltest ihn aber nicht ständig trinken, sondern eher, wenn Du auch entsprechende Wirkung erzielen möchtetst.
Also, wenns mit der Milch mal nicht so richtig klappt, solltest Du Stilltee trinken, um nachzuhelfen und den Milchfluß wieder anzuregen.
Ansonsten sind Kräutertees keine Dauergetränke, denn auch Kräuter sind ein Arzneimittel!
Prost, I.

Beitrag von neroli83 10.11.10 - 15:32 Uhr

Hallo!

Du solltest auch nicht zuviel auf einmal trinken, da die Wirkung sonst in Gegenteil umschlagen kann. Zwei-drei Tassen am Tag sind genug.

Wenn dein Kleines Blhungen hat, hilft es oft schon, wenn du Tee mit Kümmel und Fenchel getrunken hast, da die ätherischen Öle, die für die Wirksamkeit verantwortlich sind, in die MuMi übergehen.

Die Milchbildung wird am Besten durch häufiges Anlegen, ohne festen Zeitabstand gesteigert (s.a. Clusterfeeding), ein Tee kann da höchstens zusätzlich helfen.

In mnachen Stillmischungen ist auch Lavendel drin, das soll beruhigend wirken. Probier einfach, was dir/euch schmeckt!

Liebe Grüße,

Neroli

Beitrag von jojo0507 11.11.10 - 21:21 Uhr

stilltee soll ein bisserl gegen die kindlichen blähungen helfen.

mehr milch kriegt man (wenn es nötig sein sollte) von milchbildungstee.

lg