Wozu eigtl Stilltee ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilunali 10.11.10 - 12:40 Uhr

Hab ich dadurch mehr Milch oder was bringt mir denn der Tee außer das er lecker schmeckt ?

Lg ...

Beitrag von berry26 10.11.10 - 12:42 Uhr

Er soll die Milchproduktion anregen und gleichzeitig hilft es dem Baby bei den 3-Monatskoliken, da er entblähend wirkt.

LG

Judith

Beitrag von flammerie07 10.11.10 - 12:42 Uhr

stilltee soll die milchbildung anregen...und wenns geht auch schmecken ;-)

Beitrag von flammerie07 10.11.10 - 13:24 Uhr

p.s. crosspostings (also der gleiche threat von dir in 2 verschiedenen foren) sind nicht erwünscht!

hab grad gesehen, dass du die selbe frage in "baby-vorbereitung" gestellt hast ;)

Beitrag von steffi0413 10.11.10 - 15:59 Uhr

Hallo,

ehrlich? Schmeckt lecker und war für meine Verdaung super gut. :-)

Ich glaube nicht, dass die Milchmenge dadurch mehr wird.... Bei mir sicher nicht.

Die Milchproduktion kann man am erfolgreichsten mit häufigem Anlegen (immer beide Brüste anbieten) anregen. Je öfters die Brüste stimuliert werden, desto höher ist im Blut das Niveau der Hormone Prolactine (zuständig für die Milchbildung). Das schickt dann die Info zu Gehirn und zu Brüste: produzieren, produzieren, produzieren!

LG
Steffi




Beitrag von lucaundhartmut 10.11.10 - 22:44 Uhr

Hi lilunali,

Fenchel-, Kümmel-, Anistee, der sich hinter der von Dir erwähnten Bezeichnung meistens verbirgt, kann in einigen Fällen dazu führen, dass die Frauenmilchproduktion angekurbelt oder wenigstens aufrechterhalten wird.
Zudem trägt er dazu bei, dass Mütter ausreichende Mengen am Tag trinken (wobei von diesem Tee idealerweise nur 5 Tassen am Tag verdrückt werden sollten).

Zudem hilft der Tee manchen Brustkindern, die 3-Monatskoliken besser zu überwinden bzw. allgemein Magendarmbeschwerden.


LG
Steffi