Kleinkind und Weihnachtsbaum

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von hope001 10.11.10 - 12:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, was für einen Weihnachtsbaum ihr dieses Jahr habt: künstlich, echt mit weichen oder spitzen Nadeln und wie ihr dekoriert?!

Mein KiA sagte, dass er letztes Jahr einen Fall hatte, wo ein 1-jährigen in eine Weihnachtskugel gebissen hat und die zersprungen ist und er eine Scherbe im Mund hatte.#schock

Ich überlege die Kugeln wegzulassen und mit Strohsternen etc. zuschmücken.
Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps für mich.

LG, Hope

Beitrag von ephyriel 10.11.10 - 13:03 Uhr

Hallo Hope,

also, ich habe immer einen echten Baum, mit roten und goldenen Kugeln, Strohsternen, Holzfiguren und vor allem mit echten Kerzen! Alt Bayerisch geschmückt. Vor jeder Kerze ist dann noch eine rote Schleife.

Das war schon immer so und wird bei uns auch immer so bleiben, da bin ich ganz altmodisch.

Meine Söhne sind jetzt 18 und 16 Jahre alt. Madlen wird diesen Monat 1 Jahr.

Es ist nie etwas passiert, wobei ich sagen muss das ich auch meine Kinder nie unbeaufsichtigt im Weihnachtszimmer lasse. Und es steht immer ein Eimer mit Wasser versteckt hinter der Türe falls doch mal...

Am meisten Angst hatte ich damals als wir unseren Hund bekommen haben und er noch ein Welpe war. Aber so gar das haben wir hin bekommen.

Ein Weihnachtsbaum ohne Kugeln und Kerzen wär für mich einfch kein Weihnachtsbaum.

Aber das muss im Endefekt jeder selber wissen.

LG
Billa

Beitrag von kimberly1988 10.11.10 - 13:24 Uhr

Hallo,

gut das du diese Frage stellst. Das ist genau mein Thema und meine Angst. Ich bin hochschwanger und an Weihnachten in der 34. SSW und habe eine dann 17Monate junge Tochter und habe echt Angst das sie irgendwie die Nadeln verschluckt oder den ganzen Baum um schmeißt oder so.. hmm.

Wir wollen eine echten Baum, entweder eine Nordmannstanne oder eben eine normale. Dann wieder richtig viel Lichter dran und jede Menge lila Kugeln..

Ich weiß gar nicht wie ich dann meinen Engel vom Baum weghalten soll seufz..

Liebe Grüße!

und ich hofffe hier hat jemand Tipps..und Erfahrungswerte!

Beitrag von rain72 10.11.10 - 13:53 Uhr

Hallo,
unsere sind schon aus dem Kleinkindalter raus, aber auch zu dem Zeitpunkt hatten wir keine übertriebnen Maßnahmen getroffen: Kugeln sind sowieso nicht so mein Fall, wir haben viele Strohsterne, Holzsachen und so weiter, von daher fällt diese Gefahr schon mal weg. Ansonsten hatten wir immer "spitze" Nadeln (das ist doch wohl nicht ernsthaft ein Problem, oder #kratz). Ich denke weder, dass sich ein Kind in den Baum stürzen wird (tut es ja draußen auch nicht), noch, sich den Bauch mit Tannennadeln vollschlagen wird - selbst wenn, dürfte das gesundheitstechnisch kein Problem darstellen. Ansonsten ist unser Baum immer gegens Umfallen an einem Deckenhaken angebunden. Sonst gibt's keine besonderen Sicherungsmaßnahmen. Wir haben übrigens auch echte Kerzen. Wobei man die ja etwas anders "betreibt" als künstliche, also bewusst anzündet, wenn alle davor sitzen und nicht morgens anknipst und abends wieder aus. Von daher ist dann immer für Aufsicht gesorgt.
LG
rain

Beitrag von purzelbaum500 10.11.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

unsere ist jetzt 4 und wir hatten von Anfang an einen echten Baum.
Eine Nordmanntanne.
Ganz normal geschmückt....als wir dann Schmuck nachkaufen mussten,
weil einige Kugeln zu Bruch gegangen sind, haben wir welche gekauft, die nicht kaputt gehen, wenn sie runterfallen (z.B. bei Ikea).

Was wir aber in den ersten Jahren immer gemacht haben:
Wir haben den Baum angebunden, damit er nicht umfallen kann.
Wenn Ihr einen Baum bis unter die Decke habt, dann einen Haken in die
Decke und dort festmachen oder seitlich nach hinten weg.
Hat uns vor so manchen Stürzen bewahrt.

Und ausserdem müssen die Kleinen ja auch lernen, dass sie nicht alles
in den Mund stecken dürfen (also z.B. die Nadeln).

Das klappt schon.

Viel Spass beim Schmücken!

VG,
Purzel

Beitrag von sterni84 10.11.10 - 14:43 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist jetzt 3,5 Jahre alt und wir hatten bisher jedes Jahr eine große Nordmanntanne mit echten Weihnachtskugeln und es ist noch nie etwas passiert.

Wir haben ihr immer gleich erklärt, dass sie nicht an den Baum gehen darf und haben immer einen Blick auf sie gehabt. Aber sie hat es nie versucht.

LG Lena

Beitrag von karupsel 10.11.10 - 15:28 Uhr

Hallo,

wir haben auch jedes Jahr einen "echten" Baum mit allem drum und dran.

Allerdings steht der seitdem unser Kleiner geboren wurde auf dem Balkon (geht vom Wohnzimmer ab). Eigentlich hatten wir das nur das erste Jahr geplant, da es aber sehr gemütlich ist, haben wir es letztes Jahr wieder so gemacht und diese Jahr kommen noch zwei gemütliche Sessel an die Tür, da können wir uns schön hinkuscheln und Geschichten lesen, im Licht vom Weihnachtsbaum:-)


LG Karupsel

Beitrag von jesssy 10.11.10 - 18:27 Uhr

Hallo,

also ich muss ehrlich sagen, wir haben gar nichts anders gemacht und werden es auch nicht machen. Wir achten halt immer drauf, dass der Große nicht ran geht und ja, er hat auch schon eine Kugel kaputt gemacht, aber was soll´s? Wir erklären es immer wieder, dass er nicht an den Weihnachtsbaum darf, und es klappte bis jetzt auch eigentlich. Bei unserer Kleinen werden wir es genau so machen.

Ein Baum ohne Kugeln wäre für uns persönlich auch kein richtiger Baum. Wenn Du wirklich so ne Angst hast, dann kauf halt dieses Plastikgedöns, vielleicht gibt es da ja auch ein paar schöne? Wie dem auch sei, ich würde es damit versuchen, immer Acht zu geben. Und wenn wirklich mal eine kaputt geht, sind die Scherben auch schnell beseitigt, so war es zumindest bei uns.

LG Jesssy

Beitrag von hippogreif 10.11.10 - 19:31 Uhr

Unser Baum ist ganz klassisch geschmückt mit Strohsternen, Gebäck, roten Kugeln, Holzfiguren und ECHTEN Kerzen. Unsere Tochter ist zu Weihnachten 1,5 Jahre alt und ich sehe absolut kein Problem, den Baum deswegen anders zu schmücken. Ganz im Gegenteil, solch ein Baum gehört doch zum Weihnachtsfest unbedingt dazu!
Früher gabs doch auch keine elektrischen Kerzen und da hatten die Familien viel mehr Kinder als heute und es hat auch funktioniert.
Meine Eltern haben 5 Kinder großgezogen und wir hatten immer echte Kerzen und einen prall geschmückten Baum. Und es ist nie etwas passiert!

Beitrag von alegrore 10.11.10 - 20:29 Uhr

Hallo,

wir haben auch jedes Jahr einen echten Baum, meistens eine Nordmanntanne! Wir dekorieren mit Kugeln aus Plastik die sehen aus wie echte Glaskugeln, dazu noch Filzfiguren und Sterne usw.!

Unser Großer hat sich an den ersten Weihnachtsfesten nur die Kugeln angeschaut und gestaunt, sonst ist er da nicht dran gegangen!

Dieses Jahr werden wir den Baum auch festmachen, da unser Kleiner dann schon fast ein Jahr ist und sich jetzt schonn überall hochzieht!

LG alegrore

Beitrag von hippogreif 10.11.10 - 22:50 Uhr

Bitte erklär mir, wo man Plastikkugeln kaufen kann, die aussehen wie echte Glaskugeln! Das bezweifle ich nämlich mal sehr stark!

Beitrag von alegrore 11.11.10 - 06:53 Uhr

Wir haben die bei Ikea gekauft und die sehen aus wie echt( aber Du bekommst auch welche bei Ostermann die sehen auch echt aus!)! Ich hänge doch bei einem Baby bzw. Kleinkind keine echten Kugeln an den Baum!
Bis jetzt hat jeder gesagt der Baum ist aber schön, wir haben die Kugeln in silber, orange und rot!


Gruß Alex

Beitrag von hippogreif 11.11.10 - 21:26 Uhr

Ich glaube, Du hast die Ironie in meinem Posting überlesen.
Ich würde mir nie und nimmer Plastikkugeln an den Baum hängen, das ist ja gruselig. An meinen Baum kommen sogar echte Kerzen und meine Tochter ist 1,5 Jahre alt:-p

Beitrag von mone1 10.11.10 - 22:01 Uhr

bei uns gibts immer nen echten baum, der wird an der decke festgebunden. elektrische kerzen, kugeln teils aus plastik von ikea, teil aber auch ganz normale aus glas und ein paar holzfiguren.
klar soll mit kindern schon alles sicher sein, aber kinder müssen auch gtrenzen kennenlernen, bisher war der baum immer nur zum snschaun, und das wurde auch immer akzeptiert. gut, alleine würd ich sie da auch nicht im raum lassen. abe rwie schon gesagt, ilea hat kugeln aus plastik, die sind quasi unkaputtbar. hab ich mir vor jahren wegen der katzen gekauft(denen sind verbote nämlich generell egel...)
lg

Beitrag von hope001 10.11.10 - 22:26 Uhr

Ich danke euch allen für die Antworten. Wir werden uns auch wieder einen echten Baum holen.

Ich guck mir mal die unkaputtenbaren Weihnachtskugeln bei Ikea an, ansonsten werde ich die ganz normalen Kugeln nehmen.

Danke,

Hope

Beitrag von silsil 11.11.10 - 10:59 Uhr

Hallo Hope,

bei uns ist bis jetzt nicht eine Kugel durch meine Tochter zur Bruch gegangen.

Sie steht immer sehr ehrfurchtsvoll vor dem Baum, hat ja das Christkind geschmückt ;-) und traut sich auch nicht hingreifen. Wir haben ihr halt erklärt dass die Kugeln schnell kaputtgehen. Sie hat immer sehr gut aufgepaßt.

Wenn sie doch mal reinfasste, zuckte sie schnell wieder zurück, da die Nadeln ja auch ein bischen stechen.

Was ich aber jedes Jahr mache, schon wegen der Katze, ich binde den Christbaum fest.

Wir haben es damals einfach ausprobiert, im Zweifelsfall hätten wir unseren Laufstall drumrumgestellt.;-)

lg
Silvia