Ohrringe.............

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bitti78 10.11.10 - 13:09 Uhr

Hallo ihr Lieben,
hatte vor ein paar Tagen schon mal gepostet das Sahra 4,5 Jahre nach 1 Jahr nerven Ohrringr bekommen hat.
So weit so gut.
Nun haben ich das Problem das ihre Schwester Melina (wird im Feb. 3) unbedingt auch welche will.
Ich muß dazu sagen sie war dabei als Sahra ihre bekommen hat und hat genau gesehen wie es gemacht wird.
Ich finde es doch noch recht früh oder kann sie in dem Alter wirklich schon wissen was sie will?
Klar weiß sie das aber ich meine schon das es besser währe zu warten ob sich das nicht doch wieder legt anderer Seits ist sie schon recht weit für ihr Alter und setzt recht häufig durch was sie will..

Wie alt wahren denn eure Mäuse so als sie Ohrringe bekommen haben, wollten sie es selber oder fandet ihr es einfach schön und habt es machen lassen.

Würde mich sehr über eure Antworten freuen.

LG Bitti und Mädels

Beitrag von mamiskleinermann 10.11.10 - 13:13 Uhr

Hallo,

ich würde bei meinem Kind grundsätzlich NIE vor dem 10. Geburtstag welche machen lassen. Finde vorher sind sie sich einfach nicht darüber bewusst das die Löcher ein Leben lang bleiben.

Beitrag von amalka. 11.11.10 - 01:04 Uhr

Ach so....d.h. wenn das Kind 9 jahre und 11 Monate ist, dann NIEE...und mit 10 jahren und einem monat...

ist nicht bisl Willkür dabei;-)

Beitrag von nisi1982 10.11.10 - 13:13 Uhr

Kann da nur von uns berichten... wir sind zu Hause drei Mädels (`82, `83 und `85) und als die Jüngste 1 Jahr alt war, also ich war da 4, haben wir alle auf einmal die Ohrringe bekommen. Unsere Eltern wollten es gern so (kann mich leider nicht erinnern, ob ich das damals wollte ;-)).

Mit 3 Jahren finde ich aber okay.

Liebe Grüße
nisi

Beitrag von jolinar01 10.11.10 - 13:15 Uhr

hallo.

meine maus war knapp 5 als sie ihre bekommen hat.sie lag uns auch in den ohren das sie auch wie mama ohrringe haben möchte.wir und ihre oma haben sie 2 tage lang beredet das es weh tut udn sie doch noch damit warten soll.aber sie war nicht davon abzubringen.also bekam sie dann auch einen tag später welche.

mit 3 find ich noch zu jung.versuch es noch hinauszuziehen.

lg

Beitrag von scarlight 10.11.10 - 13:21 Uhr

Meine Nichten waren 12.
Ich mag Ohrringe an Kleinkinder überhaupt nicht. Manche lassen welche Ihren Babies schon stechen.
Ich bin heute 28 und hab keine Ohrlöcher.

Jedem das Seine. Aber das Deine Kleine nun auch welche möchte, nachdem Ihre große Schwester welche bekam ist irgendwie klar, v.A. wenn die beiden eh viel voneinander abgucken.

Beitrag von hochzeit777 10.11.10 - 13:22 Uhr

Hallo!

Also ich würd sagen, wenn die Große warten musste bis 4,5 Jahre, dann muss die Kleine das auch. Wäre doch sonst total unfair, dass die Große 1 Jahr nerven musste und die Kleine sie dann gleich bekommt.

LG
Hochzeit777 mit Alissa, die schon 20 Monaten ihre Ohrringe bekam.

Beitrag von pegsi 10.11.10 - 13:23 Uhr

Auf gar keinen Fall vor der Grundschule. Das wäre mir viel zu riskant, daß sie sich daran verletzen. Ist ja leider keine Seltenheit.

Ob Deine Kleine sich gegen Dich durchsetzt, sagt übrigens weniger über ihre Durchsetzungsfähigkeit aus als über Deine. ;-)
Ich habe ein sehr willensstarkes Kind, aber da würde ich nie nachgeben.

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 13:24 Uhr

Unter 14 gibts bei uns keine Piercings - weder in den Ohren noch sonstwo.

Beitrag von tauchmaus01 10.11.10 - 13:27 Uhr

Jaja, nun erschießen mich sicher einige die Ohrringe sooo toll finden bei Kindern...

aber für manche Mütter wäre es doch praktisch die Kinder noch im Mutterleib piercen zu lassen. Dann brauchen die Kinder gar nicht erst anfangen damit zu nerven.

Meine Große will ein Pferd, sie nervt nun schon seit 2 Jahren, ungelogen.......

Bekommen wird sie es nicht!

Mona

Beitrag von pocahontas60 10.11.10 - 13:58 Uhr


Hallo,

meine Tochter war fast 5 als sie ihre Ohrringe bekam.
Finde es in dem Alter nicht schlimm. Habe sie aufgeklärt, von wegen Schmerzen beim stechen usw. Haben es beim Hautarzt machen lassen, weil die es u.a. mit 2 Schießern gleichzeitig stechen. Nun hat sie die Ohrringe schon ein Weilchen und bis jetzt ist alles gut. Für den Kiga gibt es nur Stecker und keine Hänger.
Entzündet hat sich da auch nichts und sie hat Freude dran.

Deine jüngste finde ich jetzt doch noch zu jung dafür. Klar, sie möchte sie gerne haben und hat es auch bei ihrer Schwester mitbekommen aber wenn sie dann mal selbst da sitzt wird sie es sich sicher anders überlegen. In dem Alter kann man das doch nicht abschätzen.

Wartet doch noch ein paar Jährchen.

LG

Beitrag von mokli 10.11.10 - 14:13 Uhr

Hallo!

Mia wollte mit ca 4 Jahren Ohrringe haben. Als wir uns erkundigt haben wurde uns gesagt dass sie in dem Geschäft erst ab sechs Jahren Ohrringe stechen und in sämtlichen Läden in unserer Stadt war es genau so.
Die Erklärung habe ich wieder vergessen, war aber eine "Empfehlung" vom HNO an die Geschäfte.

Also hat Mia ihre Ohrringe mit sechs bekommen.
Jetzt ist sie neun Jahre alt und trägt sie nicht mehr ;-)

LG, Monika

Beitrag von tauchmaus01 10.11.10 - 14:34 Uhr

Das hat damit zutun dass das Ohr erst mit ungefähr 6 "ausgewachsen" ist. Schießt man vorher, dann können die Löcher wandern und sitzen dann an einer doofen Stelle, zu nah am Rand, zu weit oben, oder, oder, oder!

Interssiert aber leider viele Mütter nicht, daher denk ich macht es Sinn dass es da einfach Vorschriften gibt.

Mona

Beitrag von mokli 10.11.10 - 20:04 Uhr

Danke, ich glaub dass war genau das was uns damals gesagt wurde.
Ich wusste das vorher nicht und war froh dass es uns gesagt wurde.
Ich danke aber, viele Leute gehen halt woanders hin wenn ein Laden sagt "machen wir erst ab sechs".

Beitrag von helly1 10.11.10 - 14:35 Uhr

Hallo,

ich gehe da von mir selbst aus. Ich hab mit 4 Jahren meine bekommen, weil ich unbedingt welche wollte und Oma sie mir geschenkt hat (zum Geburtstag). Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern und wusste auch Bescheid, dass es weh tun kann.
Ich trage immer noch sehr gerne Ohrringe und bin froh, meine zu haben. Im Teeniealter hab ich mir 2 weitere machen lassen, dort ist nix mehr drin, man sieht sie auch kaum und es stört mich nicht.
Meine Kleine will jetzt auch unbedingt Ohrringe haben, aber sie darf auch frühestens mit 4 und nur, wenn sie dann noch unbedingt welche will. Es gibt Leute, die sagen, dass ist immer noch zu früh, ich persönlich bin der Meinung, dass alles unter 4 Jahren zu früh ist, aber mit 4 ok ist.
Piercings/ Tätowierungen später sind übrigens nicht erlaubt, weil ich das nicht mag und hässlich finde. Da müsste sie schon warten bis sie 18 ist :-p
Scher dich nicht, was andere sagen. Mach das, was du für richtig hälst.

LG helly

Beitrag von mikolaus 10.11.10 - 17:34 Uhr

Kinder sind erst mit 18 volljährig und dürfen dann erst wichtige Entscheidungen treffen. Manche auch schon mit 14 oder 16 Jahren. Aber ich habe noch nie gehört, dass bei 4 1/2 Jahren die Entwicklung einen derart großen Sprung macht. Also ist es egal ob 3 oder 4, die Entscheidung und Verantwortung liegt alleine bei euch. Falls sie später mal Probleme bekommen sollte (Allergie, Entzündungen, ausgerissene Ohrlöcher oder fehlende Akupunkturpunkte), könnt ihr euch nicht damit rausreden "du wolltest es doch mit ... Jahren und du warst doch damals schon sooo vernünftig"

Beitrag von kathrincat 11.11.10 - 09:31 Uhr

ist doch i.o. mit 3, wenn sie will, lass sie machen,