Stillmama´s, wieviel Kaffee trinkt Ihr?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von northfly22 10.11.10 - 13:28 Uhr

Hallo,

wurde letztens ganz erschrocken angeschaut von einer Freundin als ich Kaffee getrunken habe, und dazu KEINEN Koffein freien ..

Ich stille und trinke so ca 2 mal täglich etwas Kaffee bzw Latte etc. Und dann noch alle paar Tage etwas Coke Zero..

Die Kleine zeigt sich unbeeindruckt davon..

Wie ist das bei Euch?

LG

northfly + Jonas 22.10.06 + Pauline 23.08.2010

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 13:29 Uhr

Ich trinke auch zwei Kaffee am Tag, das ist immer 1 Espresso mit viel Milch, wir haben dadurch keine Probleme. Cola auch ab und an.

Beitrag von dani.only 10.11.10 - 13:33 Uhr

auch ich trinke meist 2 tassen am tag. wenns sich ergibt, auch mal coke light. ist meinem kleinen total egal

lg

Beitrag von babydreamer 10.11.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

also ich habe damals bei meinem Sohn und jetzt auch bei meiner Tochter 2 Tassen Kaffee am Tag getrunken, nicht koffeinfrei mit einem Schuss Milch. Bei meinen beiden hat es sich nicht bemerkbar gemacht.

LG
Martina

Beitrag von emmy06 10.11.10 - 13:34 Uhr

kaffee und cola täglich, mal mehr - mal weniger


lg

Beitrag von thalia.81 10.11.10 - 13:37 Uhr

1 Milchkaffee und 1 Cappuccino täglich.

Von Cola bekommt Junior glaub nen wunden Po #kratz

Beitrag von kleine-josy-maus2007 10.11.10 - 13:38 Uhr

Echt? Ich hab Angst Kaffee zu trinken, ich trinke auch so nie Kaffee nur manchmal halt mit ner Freundin, aber seitdem ich Stille trau ich mich das net. Cola trink ich auch nicht mehr, nur Fenchel Anis Kümmel Tee und Medium Selter *lol*

Beitrag von schnattrinchn 10.11.10 - 13:42 Uhr

Hi!
Kann mich ebenfalls nur anschließen. Nach dem Stillen mal 1 Tasse Milchkaffee, aber Emma zeigt sich total unbeeindruckt. Bis zum nächsten mal Stillen ist das Koffein dann nicht mehr so konzentriert vorhanden und man hat ja zwischenzeitlich auch noch Wasser o.a. getrunken und das so "verdünnt" oder wieder raus gelassen.:-p
Lass dich da bloß nicht kirre machen.

LG,Schnatti#winke

Beitrag von hailie 10.11.10 - 13:47 Uhr

Ich trinke mindestens 2 Tassen am Tag. Manchmal auch mehr und/oder Cola.

Meine Tochter hat darauf noch nie reagiert.

LG

Beitrag von wespse 10.11.10 - 13:56 Uhr

Ich trinke vormittags zwei Becher Kaffee. Und nachmittags dann noch mal ab und an ne Tasse Tee, ist ja auch Koffein also Teein drin.

Mir wurde im KH erlaubt morgens nen Kaffee zu trinken. Manchmal trinke ich auch am Nachmittag nen Cappuccino oder so beim Starbucks. Wenns aber zu spät ist, dann ist er koffeinfrei. Will ja, dass die Kleine Nachts schläft...

Lg

Anja und Hanna *14.08.2010

Beitrag von skiji 10.11.10 - 14:21 Uhr

ich würde empfehlen das thema koffein mal in eine bekannte suchmaschine oder ähnliches einzugeben ;-)

und zwar nicht in verbindung mit schwangerschaft, sondern informiere dich einfach allgemein mal über koffein, das ist leichter sich dann ein urteil zu bilden.



ich persönlich trinke leidenschaftlich viel kaffee, habe allerdings in der schwangerschaft und stillzeit komplett verzichtet


mal kurz zu behauptungen zuvor: der koffeinabbau ist von mensch zu mensch unterschiedlich schnell. es kommt auch darauf an, was es für koffein ist

"Coffein aus Kaffee ist an einen Chlorogensäure-Kalium-Komplex gebunden, der nach der Röstung und Kontakt mit der Magensäure sofort Coffein freisetzt und damit schnell wirkt. Coffein aus Tee hingegen ist an Polyphenole gebunden, wobei das Alkaloid erst im Darm freigesetzt wird. Die Wirkung tritt dann später ein und hält länger an."

also aufpassen, nicht einfach davon ausgehen, dass direkt nach dem stillen getrunkender kaffe, tee oder was auch immer den kleinen menschen eh erreicht!!!!!!!!!!!!
man müsste sich zudem noch mal genauer informieren, wie es mit der milch aussieht. es gibt schnell ergebnisse, wie schnell die leber im eigenem körper koffein abbaut, aber das in die milch gelangte koffein passiert ja nicht noch mal die leber - oder wie ist das?

ob einem das egal ist oder nicht muss dann wohl noch jeder selbst entscheiden. ich bin auf nummer sicher gegangen, aber leicht gefallen ist es mir nicht ;-) ;-)

Beitrag von jessi273 10.11.10 - 14:53 Uhr

hey,

ich bin nicht päpstlicher als der papst, was die ernährung angeht.
aber beide kinder haben extreme bauchweh bekommen, wenn ich kaffee mit koffein getrunken habe. da konnte ich die uhr nach stellen. ich habe darauf verzichtet und es ging total easy, da ich auf koffeinfrei umgestiegen bin. bin aber auch absolut kein suchtmensch, von daher weiß ich nicht, wie schwer es anderen fällt darauf zu verzichten#schein

*lg*

Beitrag von evbe 10.11.10 - 15:05 Uhr

Hallo,

deine Freundin übertreibt. Selbst meine Hebamme hatte nichts gegen 3-4 Tassen Kaffee täglich meinerseits einzuwenden.
Soviel ists zwar meistens bei mir nicht (ausser der Tag ist WIRKLICH stressig), aber so 1-2 Tassen immer und meine Maus bleibt völlig unbeeindruckt davon.

Mach dir da mal keinen Stress, wird nix so heiß gegessen wies gekocht wird... :-)

LG
evbe

Beitrag von lilaluise 10.11.10 - 15:07 Uhr

ich trink nur koffeinfreien kaffee....

Beitrag von silkba 10.11.10 - 15:23 Uhr

Ich trinke morgens 2 Becher und ab und an noch mal nachmittags eine kleine Tasse.

Jonas hat es bisher nicht "gestört".

LG Silke, die ohne Kaffee nicht in den Tag kommt.

Beitrag von sharizah 10.11.10 - 16:14 Uhr

Bin erschrocken. Hier wird man sofort verurteilt, sobald das Baby sich nur 10 Minuten im selben Raum wie ein laufender Fernseher befindet, obwohl es nicht hinsieht... aber fast alle stillenden Mamis trinken tassenweise Kaffee.

Ich stille nicht, aber ich hab in der Schwangerschaft KOMPLETT verzichtet.
Ne Cola light kam vielleicht alle paar Wochen mal vor. Cappuccino hab ich höchstens in Pulverform gekauft und hab extra den genommen, der am wenigsten Kaffee beinhaltet und selbst davon nur eine Tasse alle paar Wochen.
Und würde ich stillen, würde ich es auch so halten. Koffein ist nachwievor ein Gift.
Wenn ich für mich allein bin, dann kann ich das verantworten. Jetzt trinke ich auch etwa 1-2 kleine Tassen täglich.
Aber nicht, wenn ich so ein kleines Menschlein miternähre.

Koffein ist für Ungeborene absolut schädlich, für Babys sicher auch nicht gut. Mehr als 2 kleine Tassen am Tag soll man davon in der Schwangerschaft und Stillzeit definitiv nicht trinken (auch so ist es nicht gerade gesund). Ich bin auf Nummer sicher gegangen und hab eben komplett verzichtet.

Beitrag von jessi273 10.11.10 - 20:52 Uhr

"Koffein ist für Ungeborene absolut schädlich,..."

das ist so nicht wahr und absolut widerlegt durch studien. es hat auswirkungen, aber nicht in dem maße, wie du es hier darstellst. ganz so wild ist es nicht, aber es ist ja auch eigentlich kein problem darauf zu verzichten, da hast du recht;-)

*lg*