Noch ein Windelthread...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hanni123 10.11.10 - 13:46 Uhr

Huhu,

mein Sohn ist gerade 4 geworden. Er ist tags und nachts trocken, macht sein grosses Geschäft aber nur in die Windel (zieht sie an, geht ins Bad, sagt Bescheid, wenn er fertig ist). Ich thematisiere das gar nicht mehr. (Natürlich habe ich es am Anfang auch mit überreden und Belohnungen versucht, hat aber nix gebracht.)

Er wurde mit 3 1/4 von einem Tag zum anderen so gut wie ohne Unfälle trocken, auch nachts war es ganz unvermittelt 3 Monate später, dass er sagte, er wolle keine Windel mehr (auch hier so gut wie keine nächtlichen Unfälle). Davor war es für ihn gar kein Thema, er wollte die Windeln behalten, wenn ich ihn mal gefragt habe. Ich denke nun, dass es mit dem grossen Geschäft auch so sein wird und er es von sich aus irgendwann möchte.

Meine Mutter ist allerdings der Ansicht, dass das ganz und gar nicht normal ist. Sie sagt, wir sollten mit ihm zum Psychologen. Er würde das zum einen machen, damit er mehr Aufmerksamkeit von uns bekommt und zum anderen bestraft er uns damit, dass er in die Windel macht (und wir das dann saubermachen müssen). Denn wir müssten ihn ja dann wickeln, und uns so mit ihm beschäftigen. Sie wüsste das, sie hat ja vor fast 40 Jahren Erzieherin gelernt. Ich halte diese Aussage für ausserordentlich weit hergeholt und der Tatsache geschuldet, dass sie eine vollzeitarbeitende Mutter generell als kindswohlgefährdend ansieht, weil sie selbst Vollzeit-Hausfrau war und sich kein anderes Lebensmodell vorstellen kann. Mein Sohn wird erst seit er knapp 3 ist fremdbetreut und ist von 8-16 Uhr im Kindergarten, wie viele andere Kinder auch. Er hat dort viele Freunde und geht auch gerne hin. Danach beschäftige ich mich intensiv mit ihm, spielen, basteln, vorlesen, etc. Und für was mein Sohn mich bestrafen sollte, weiss ich schon gleich gar nicht. Ist das nicht ein bisschen sehr freudianisch?

Ach ja, mein Sohn hat schon immer einen recht breiigen Stuhl, ist aber abgeklärt und laut KiA nix bedenkliches. Könnte das aber damit zu tun haben?

LG

Hanna

Beitrag von michi0512 10.11.10 - 13:59 Uhr

Der Sohn einer Freundin hat bis er 6 wurde regelmäßig wie Deiner in die Windel gemacht. Von einem auf den anderen Tag war das Thema durch. Bei ihm war eine WC-Reparatur die Ursache: er hatte das Loch unterm Becken gesehen.

Ich würde es weiter so handhaben: kein Thema draus machen und fertig.

GlG

Beitrag von sternchen373 10.11.10 - 14:19 Uhr

Ach ja, die lieben Muttis... :-p

Meine ist auch so und weiß genau, wie alles geht! Schließlich hat sie ja auch ein Kind groß gezogen und aus mir ist ja auch "was geworden"!
Und was vor 30 / 40 Jahren richtig war, kann ja heute nicht falsch sein! #augen

Nicht falsch verstehen, ich liebe meine Mom, aber manchmal nervt es echt. Sie meinen es sicherlich nur gut, und wer weiß wie wir später mal sind, wenn wir Enkel haben... #cool

Aber lass Dich nicht verrückt machen, es kommt bei Deinem Sohn ganz sicher auch von alleine! Höre ich immer wieder von anderen und bei meiner Tochter war es auch so!

Mit der Stuhlkonsistenz dürfte es nichts zu tun haben...

VG,
Anja.

Beitrag von woodgo 10.11.10 - 15:40 Uhr

Hallo,

ich sehe es so, entweder lässt man die Windel komplett weg oder garnicht. Ich hätte soetwas garnicht erst eingeführt.

LG

Beitrag von carmen7119 10.11.10 - 21:52 Uhr

Ich bin da auch kein Freund von!
Und genau aus diesem Grund macht Lasse das große Geschäft die Hose!

Soll ich die Hose jetzt weg lassen????

Jedes Kind ist halt anders!

Carmen

Beitrag von woodgo 11.11.10 - 16:57 Uhr

Besser ist das#rofl

Klar ist jedes Kind anders, aber es kommt mir so vor, als wäre das neabsolute Modeerscheinung #kratz
Ich kenne kein Kind, das so trocken geworden ist, weder hier, noch im weiteren Umfeld.

Beitrag von anira 10.11.10 - 15:50 Uhr

das gerade mit dem grossen geschäft ist immer so ne sache vom loslassen und bla
mein gott er ist ein junge und nun nachts und tags über trocken
das ist ein grund zum sehr stolz sein
das andere ja mein gott wenn es halt so ist
lass dich nicht von deiner mutter verunsichern

er möchte sien kot halt in die windel inder nähe im müll und nicht so weit weg ins loch und wer weis wohin
ja so komsich denken manchmal die kleinen
und sie wissen das ist ja was von ihnen