Markus Lanz gestern im ZDF...............

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von 2joschi 10.11.10 - 14:01 Uhr

Hallo,

wer hat gestern Markus Lanz im ZDF gesehen???? Fand ich ganz interessant die Diskussion über den Castor-Transport mit Claudia Roth, Günter Beckstein, Uschi Glas, einem Geistlichen und Michel Friedmann.

Ich bin kein Fan von der Roth und der Friedmann, dieser arrogante Pimpf, geht mir auch auf den Geist.

Ich fand die haben die Roth ganz schön in die Mangel genommen. Sie hatte auch wenig Argumente (die, die sie hatte haben mich auch nicht überzeugt) und ging auf das eigentliche Grundthema gar nicht ein, sondern wollte eher ihr Parteiprogramm verkaufen.

Hat das jemand gesehen????

lg#winke

Beitrag von mutschekiebchen 10.11.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

der Lanz hat sich beschissen benommen.

Die Roth war super,Friedmann auch..warum ist er denn ein arroganter Pimpf?

Sie wollten ihr die Schuld in die Schuhe schieben.
Sie kann null dafür, wenn paar Arschgeigen dabei sind, die nicht friedlich mit blockiert haben.


Wenn man eine große Umfrage starten würde, wäre wohl der größte Prozentsatz gegen die Verlängerung.


Die Politiker entscheiden wie sie wollen, kein Wunder das die Leute sauer werden.
Anders wird es ja kaum wahr genommen.

LG.mutschekiebchen


Beitrag von 2joschi 10.11.10 - 16:14 Uhr

Sie bzw. die Partei haben zu Widerstand aufgerufen. Ich habe nichts gegen friedliche Demonstrationen und passiven Widerstand. Aber das Schottern ist ja wirklich völlig daneben!!!!!
Ich fand nicht, dass sich der Lanz beschissen benommen hat. Die Roth hat völlig am Thema vorbei gesprochen und ging auch gar nicht auf die Fragen ein. Er musste sie ja irgendwann wieder zum Thema zurückführen.

Der Friedmann ist für mich völlig unglaubwürdig. Der grosse Saubermann, der zu allem was zu sagen hat-mit Fingerzeig. Dabei hat er sich selber total daneben benommen. Aber das hält den Herrn trotzdem nicht davon ab, immer wieder den Moralapostel zu spielen.

Außerdem hat sich die Roth nicht von den sog. "Arschgeigen" distanziert und auch nicht zu einem friedlichen Protest aufgerufen.


lg

Beitrag von mutschekiebchen 10.11.10 - 17:56 Uhr

zwei Menschen..zwei Meinungen..;-)

Beitrag von 2joschi 10.11.10 - 18:33 Uhr

Ja, stimmt.............................;-)

Beitrag von sasi77 10.11.10 - 22:01 Uhr

HUHU

ich habs auch gesehen.
Die Roth wollte wirklich mehr zum Thema Politik sagen...das war schon nervig und zu viel.
Das, was sie zum Thema Castor gesagt hat, fand ich gut.
Komischerweise fand ich den Friedmann auch ganz okay gestern. Sonst kommt mir alles hoch wenn ich ihn in einer Talkshow sehe....#augen


LG

Beitrag von wasteline 10.11.10 - 22:51 Uhr

Nur mal so zur Info:

Wir hatten eben Besuch von einem Freund, der als Notarzt am Wochenende in Gorleben im Einsatz war. Er hat uns berichtet, dass es dort sehr friedlich zugegangen ist und dass man bitte nicht alles glauben soll, was im TV zu sehen ist. Die Krawallmacher waren einige wenige Chaoten, die aber im TV natürlich mehr her machen als die friedlichen Demonstranten.

Beitrag von mutschekiebchen 11.11.10 - 12:57 Uhr

Hallo,

genau so..

Krawallmacher gibt es überall...

LG.mutschekiebchen