Trinken und Spucken

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von biene0584 10.11.10 - 14:23 Uhr

Hey Mädels,
mein kleiner Wurm trinkt immer sehr hastig an meiner Brust und zu 90 % kommt es immer wieder raus und das auch durch die Nase :-( . Hat jemand Tipps für mich wie meine Milch drin bleibt??? Wenn er spuckt, hat er natürlich danach wieder Hunger #hicks . Bei meiner Tochter hatte ich das Problem nicht.

LG
Biene + Pia (22 Mo.) + Ole (12 tage)

Beitrag von sako2000 10.11.10 - 14:59 Uhr

hallo biene,

herzlichen glueckwunsch erstmal!!!!

also, es ist voellog normal, dass die milch wieder rauskommt.
bei meiner tochter kamen ganze schwaelle wieder retour.
ich hab sie so lange wie moeglich ueber der schulter gehalten, ein baeuerchen gemacht und gehofft, dass es nicht so viel ist.
das hat mal mehr mal weniger geholfen.

solange die kleinen wachsen und gut drauf sind, muss man das so hinnehmen.
es legt sich ab dem 4. monat weider von allein (oder auch spaeter).

lg claudia

Beitrag von steffi0413 10.11.10 - 15:38 Uhr

Hallo Biene,

kann nicht sein, dass dein Milchspendereflex zu stark ist? Verschluckt, hustet er oft beim Stillen?
Ist er korrekt angelegt? Schluckt er nicht Luft beim Trinken? Hörst Du kein "Schmatzgeräusch" oder ähnliches, was darauf deuten würde, dass das Vacuum unterbricht? Wie oft trint er in 24 Stunden? Schreit er vielleicht oft vor dem Stillen?
Verwendet ihr Flasche, Stillhütchen?

Mehr fällt mir jetzt nicht ein, aber ich würde auf den starken Milchspendereflex tippen. Er versucht mitzumachen, aber er schafft es nicht, schluckt Luft, da kann aber geholfen werden:

Du kannst öfters anlegen, vor dem Stillen ein wenig Milch ausstreichen oder abpumpen oder sogar wenn der Milchspendereflex einsetzt (und der Kleine Geduld hat) die Milch ausfliessen lassen bis die nicht mehr so verrückt spritzt. Ausserdem kannst Du eine Stillposition wählen, wo die Milch gegen die Gravitation fliessen muss.
Wenn das alles auch nicht hilft, dann kannst Du sogar zweimal nacheinander (vor allem wenn er in Kürze wieder trinken möchte) die gleiche Brust anbieten. Da musst Du natürlich aufpassen, dass die andere Brust nicht zu prall wird. Wenn die zu voll ist, kannst Du ein wenig Milch ausstreichen, dass Du dich erleichterst und keinen Milchstau bekommst.

LG
Steffi