Fragen zu Kleingewerbe bzw. freiberuflicher Tätigkeit

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 1981_1977 10.11.10 - 14:43 Uhr

Hallo,

kennt sich von Euch jemand mit einem Kleingewerbe oder freiberuflichen Tätigkeit aus? Um unsere Haushaltskasse etwas aufzubessern, möchte ich selbst gebastelte Werke verkaufen. Ich bin in Elternzeit und habe einen 400,00 €-Job. Wie viel dürfte ich mit meinem Kleingewerbe verdienen ohne Einkommensteuer und Umsatzsteuer zahlen zu müssen. Und wie sieht das mit der Krankenkasse aus? Die ist ja wegen der Elternzeit momentan noch beitragsfrei. Wie sieht es denn nach der Elternzeit aus, wenn ich familienversichert bin? Wie viel darf ich mit dem Kleingewerbe verdienen ohne mich selber krankenversichern zu müssen?

Da der Verkauf der gebastelten Sachen wahrscheinlich sowieso nur ein Traum ist, habe ich mir noch eine zweite Möglichkeit überlegt, um etwas Geld dazu zu verdienen. Ich würde für oder mit älteren Menschen einkaufen fahren, ihnen beim Haushalt helfen oder einfach nur nette Gesellschaft leisten. Brauche ich dafür eine bestimmte Haftpflichtversicherung, falls z. B. bei der Fahrt zum Einkaufsladen der betreuten Person etwas passiert?

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 16:50 Uhr

Freiberuflicher können nur fest definierte Personengruppen sein, z.B. Anwälte, Ärzte, Architekten u.a.

Bis 17.500 Euro Jahresumsatz kannst Du Dir aussuchen, ob Du Umsatzsteuer abführen und berechnen möchtest oder nicht.

"Ohne" Einkommensteuer gibts nicht, der Gewinn muss immer angegeben werden.

Andrea

Beitrag von 1981_1977 12.11.10 - 15:52 Uhr

Gut, 17.500,00 € werde ich wohl nie erreichen, also muss ich mir darum schon mal keine Sorgen machen. ;-)

Beitrag von susannea 10.11.10 - 23:08 Uhr

Nach der Elternzeit dürfen es nur 365 Euro Gewinn im Monat sein.

Beitrag von 1981_1977 12.11.10 - 16:27 Uhr

Zusätzlich zu den 400,00 €? Das wäre zu schön um wahr zu sein!:-D

Beitrag von susannea 12.11.10 - 16:32 Uhr

Nein, insgesamt!

Beitrag von lieserl 11.11.10 - 11:14 Uhr

Hallo!

Bei gebastelten Sachen musst du auch aufpassen dass du keine Urheberrechte verletzt (z. B. bei Servietten), wenn du das übers Internet machst auch der Verpackungsverordnung anschließen etc.

Grüße
Lieserl

Beitrag von 1981_1977 12.11.10 - 16:28 Uhr

Danke, ich weiß, ich darf auch meine ganzen Window Color-Vorlagen nicht verwenden und ich kann leider überhaupt nicht zeichnen. #heul