Kupferkette

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von kissmet81 10.11.10 - 15:00 Uhr

Hallo,

ich habe vor kurzen etwas über dieses Kupferkette gehört - leider nicht gerade viel. Hat hier evtl. jemand diese Kupferkette? Wenn ja, wie war das "anlegen" und wie kommt ihr damit zurecht? Soll ja 5 Jahre lang "halten". Stimmt das?
Habe leider gehört, das man die Kupferkette nur schwer in den Apotheken bekommt und wohl auch nicht jeder FA macht. Fände ich sehr schade, den momentan wäre das mein Verhütungsmittel Nr. 1 das ich nehmen würde.

LG,
Karin

Beitrag von nana1976 11.11.10 - 11:27 Uhr

Hallo Karin,
ich hab die Gynefix (Kupferkette) seit August diesen Jahres und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Leider stimmt es, dass man die nicht von jedem Frauenarzt eingesetzt bekommt. Schau doch mal im Internet/Google. Da gibts ein Kupferketten-Forum. Dort findest Du auch Adressen von Ärzten, die die Kette legen. Ich musste auch ca. 80km Fahrtweg in Kauf nehmen, um mir die Kette einsetzen zu lassen, aber es lohnt sich zu einem "erfahrenen" Arzt zu gehen, der schon viele Kupferketten gelegt hat und auch eine entsprechende Ausbildung dafür hat. Der Arzt hat die Gynefix dann auch bereits in der Praxis gehabt (in meinem Fall) und ich musste sie nicht in der Apotheke besorgen.
Das Einsetzen war nicht soo schlimm. Es wäre gelogen,wenn ich sagen würde, dass es garnicht weh getan hat - es gibt sicher angenehmeres, aber die Schmerzen waren auszuhalten und nur ganz kurz. Ich denke der Aufwand hat sich gelohnt - dafür habe ich 5 Jahre Ruhe;-)
Falls du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne melden....
Viel Erfolg!
LG Nana