nierenstau 29.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von naddel2401 10.11.10 - 15:05 Uhr

hallo

leider bin ich wieder einmal total verwirrt.ich lag letzte woche im krankenhaus weil ich solche nierenschmerzen hatte.hab aber seit dem keine schmerzen mehr.der arzt im krankenhaus riet mir das ich mir einen urologen suchen soll der das ganze während der ss beobachtet.als ich gestern dann zur kontrolle war meinte er ich soll mir einen katheter legen lassen.nierenstauung 2.grades. nun bin ich total verwirrt weil der urologe im krankenhaus meinte das wir erstmal nichts machen werden solange ich keine schmerzen habe.hab nun ja auch angst das ich wenn ich es nicht machen lasse irgendwelche schäden an meiner niere bleiben.

hatte das jemand mal von euch???#heul

Beitrag von lotte79 10.11.10 - 15:26 Uhr

Hallo,

ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch nen Nierenstau:-( Rechts III. Grades und links II. Grades. Allerdings konnte ich von Glück sagen, dass ich nicht dauerhaft Schmerzen hatte, sondern auch mal schmerzfreie Zeiträume hatte. Und wenns gar nicht ging, half Buscopan ein wenig.

So zur Beruhigung: Ich habe damals nichts machen lassen und meine Nieren arbeiten einwandfrei. Also eine Schädigung der Nieren ist nicht geblieben. Und direkt nach der Geburt war die Stauung auch weg...

Fies sind halt nur die Zeiten in denen Du Schmerzen hast. Allerdings wusste ich, es ist ja nur für ne bestimmte Zeit und bevor ich mir da irgendwas legen lasse, habe ich lieber durchgehalten:-D

Alles Gute

Silke 16.SSW

Beitrag von wuestenblume86 10.11.10 - 15:27 Uhr

Hallo!

Also ich habe seit 10 Wochen Nierenstau E2-3 und war schon beim Urologen etc. und eine DJ-Schiene wird nur bei wiederholten Entzündungen oder so starken Schmerzen gemacht, da es auch Risiken birgt.

Ich lasse mir nur im Nofall die Schiene einbauen ;-)

#winke

Beitrag von nadine782 10.11.10 - 16:09 Uhr

Hallo,
also ich hab seit der 12. Woche einen Nierenstau. Damals ganz heftige Schmerzen aber jetzt ist gut. Der Nierenstau ist allerdings immer noch da. Meine Ärztin und auch der Urologe meinten die Schiene wird nur gelegt wenn ich wieder heftige Schmerzen bekommen würde. Und jetzt bin ich schon in der 38. Woche, Gott sei dank ohne Schmerzen aber mit Nierenstau...

LG Nadine

Beitrag von naddel2401 10.11.10 - 17:30 Uhr

danke das ihr so schnell geantwortet habt.bin schon ein wenig beruhigt.ich meine so ein eingriff ist ja auch nicht ganz ohne. und zum glück hab ich momentan keine schmerzen.und ich denke das der arzt im krankenhaus einfach mehr erfahrungen mit schwangeren frauen hat wie der normale urologe.