Ich vermisse sie..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ..lost.. 10.11.10 - 15:25 Uhr

Hallo,

Ich hab ein komisches anliegen..

Dafür muss ich weiter ausholen...

Ich hatte eine Beste Freundin, eine die man einfach nicht vergessen kann...
Sie war meine 2. Hälfe... Ich hatte noch nie so eine Bindung zu einem Menschen!

Wir waren wie Schwestern... wir waren uns sehr ähnlich,
beide alleinerziehende Muttis, schwere Kindheit, komische Familienverhältnisse etc. Wir beide waren voller Liebeskummer, wir beide haben haben unsere Ex's hinterher geheult und kamen nicht darüber hinweg.

Bis wir beschlossen GLÜCKLICH zu sein!

Jedes 2. Wochenende hat sie komplett bei mir geschlafen, die Kids waren bei ihren Daddy's.
Wir haben uns mit einer riesen schüßel Eis vor dem TV gesetzt und liebesfilme geschaut. Wir haben zusammen gekocht.
Wir sind zusammen ausgegangen, haben zusammen getanzt, gelacht und geheult.

Wir trösteten uns gegenseitig.. Wir haben sogar mal Handys getauscht, damit wir gar nicht in versuchung kommen, uns bei unseren Ex-Freunden zu melden ;-)

Wir hatten noch ein gemeinsamen Freundeskreis wo wir fast täglich waren.. Es war einfach toll.
Jemanden so vertrauen zu können!

Wir beschlossen an meinem Geburtstag wegzufahren.. Ich kam auf die Idee Malle!
Klar !! #freu Wir waren beide jahrelang nicht mehr im Urlaub.

Nächsten morgen sind wir zusammen ins Reisebüro und haben 4 Tage gebucht, wirklich auch Günstig!

Sie ist noch zu meinem Ex gefahren und hat dort meine Restliche sachen abgeholt, ich hab mich mit ihrem Ex getroffen und auch ihm seine restlichen sachen gegeben...

Das war unser Schlussstrich!
Wir fingen an Bewerbungen zu schreiben, wie blöde :-)

Sie suchte sich eine Wohnung in der nähe von mir.
Ich half ihr bei allem.
Hab ihr die kleine abgenommen, hab ihr Tagelang mein Auto geliehen.

Dann ist sie zu einem kerl gefahren (wirklich netter Kerl) der 80 km weiter wohnte, sie war aber noch nicht bereit für jemand neues.. aber sie wollte es probieren..falls sie keine lust mehr hat, haben wir ausgemacht das sie mich anklingelt und mich als dem Babysitter ausgebe und sie abhole.

So ist es auch gekommen, ich hab mich mitten in der Nacht ins Auto gesetzt und sie abgeholt.. auf der Rückfahrt haben wir uns noch totgelacht wie blöde diese idee war.

Dann sind wir spontan in einen Club.. Ich war leicht angetrunken und sah meinen Ex.. Ich wollte nachhause, ich war fertig..ich war traurig..und heulte zuhause in ihrem arm..

Und ab da wusste ich, bei so einer Freundin brauch ich keinen Kerl.
Ich war Glücklich so wie es ist.
Ich hatte kein Beziehungsstress.. nur spaß und war ausgeglichen.

Kurz vor ihrem Umzug veränderte sie sich.. sie meldete sich kaum.
Ich war verletzt und eifersüchtig.
Trotzdem half ihr bei ihrem Umzug, obwohl ich ein komisches Gefühl hatte.

Tage später lieh sie sich mein auto für 3 Tage.
Ich fühlte mich benutzt... und ausgenutzt.

2 wochen Später ging unser Urlaub los und ich fragte sie nochmal ob sie das überhaupt noch will.
Ja sie will... Okay..

1 woche Später sagte sie ab. Ich fand kein Ersatz und war sauer.
Das Geld war weg.

Wieder Tage später meldete sich ihr ex bei mir, er müsste mir was erzählen.
Er war für seinen Lügengeschichten bekannt, doch was er mir da erzählte trieb mir die tränen in die augen.
Sie hatte was mit meinem EX, er würde damit Prahlen das er sie flachgelegt hat.

Ich fragte sie ob das stimmen würde, darauf kam ein riesen text, sie wüsste nicht warum, wie das passiert ist, aber sie hätte nun auch gefühle für ihn.
Für meinen Ex war das nur Rache an mich. Gefühle waren da keine im Spiel.

Ich war so enttäuscht, so wütend und so unendlich traurig.
Sie hat sich nie entschuldigt dafür.

Sie hat mich so leiden sehen ohne ihn, Monatelang.. Mich getröstet und geht dann mit ihm in die Kiste?

Ganz ehrlich, ich war noch nie so enttäuscht.. Es tat so weh.. Auch sie zu verlieren, sie war nicht mehr da.. Ich fühlte mich so einsam..Sie hatte mich so aufgebaut..
Später erfuhr ich noch, dass sie immer über mich herzog.
Ich würde mein Leben nicht auf die Reihe kriegen, wäre veschuldet, wäre dämlich, sie würde mir keine neue Arbeitsstelle gönnen da mir ja eh alles in den Schoß gelegt wird.

Heute, monate später tuts noch immer weh.
Sie hat mittlerweile ihre wohnung gekündigt und zieht am wochenende in ein anderes Bundesland.
Ich werde sie nicht mehr sehen.

Letzte woche meldete sie sich bei mir, ob ich evtl Möbel von ihr haben wollte, sie würde Umziehen.
Daraus entwickelte sich ein Gespräch.
Es war diese Vertrautheit die wieder da war (ihrerseits), sie erzählte viel und sie ist nicht der Typ der offen jedem alles erzählt.

Nun fragte sie mich, ob sie mal nicht morgen auf einen Kaffee vorbei kommen könnte.

Einerseits würde ich sie gerne wiedersehen, andererseits, hat sie mir so weh getan und unverzeihliche dinge getan.
Hat sie nur ihre Möbel die sie loswerden will im Hinterkopf?

Ja, sie fehlt. Diese Freundschaft war für mich einzigartig. Aber die vetrauenbrüche ebenfalls.

Was würdet ihr tun?


Beitrag von **** 10.11.10 - 16:09 Uhr

Ich würd sie nicht mehr treffen wollen. Diese Vertrauensbrüche und Verletzungen wären für mich zu schwerwiegend.

Und ja, ich denke auch, dass sie nur ihre Möbel loswerden will.

Dir alles Gute, wie auch immer du dich entscheidest.

Beitrag von judy85 10.11.10 - 16:49 Uhr

Ich würde sie treffen und hören was sie zu sagen hat, kannst ja jederzeit gehen und so hast du auch die gelegenheit ihr zu sagen wie sehr sie dich verletzt hat.
Die Möbel würde ich garnicht erwähnen, so das es darum garnicht geht.
Wünsch dir alles Gute.#liebdrueck

Beitrag von anira 10.11.10 - 17:10 Uhr

ok um das klar zu stellen sie hat sich in deinem EX verliebt
er hat aber nur 1mal mit ihr gepennt und das war
für ihn war dsas auch nur eine billige rache?
mehr ist nie gelaufen?


sie zeiht eh weg
nutze die chance sprecht euch nochmal aus
so kansnt du nur sicher sein ob dein toaler abbruch richtig war
so denkst du am ende in 2 jahren schade das ich nie mehr mit ihr gesprochen habe

Beitrag von tu es bitte nicht 10.11.10 - 18:53 Uhr

tu es bitte nicht.sie wird dich immer wieder entäuschen:(#liebdrueck
Nicht sie fehlt sonder die Schauspielerin die dir was vorsppielte!!!

Beitrag von kleinerkruemmel 10.11.10 - 20:17 Uhr

Hallo

ich habe ähnliches hinter mir aber eine ganz andere Geschichte, vor etwa 12 Jahren passierte es das ich meine zweite Hälfte verlor (Freundin).

Wir haben es nochmal versucht sogar 2-3 mal , ich kann dir nur sagen es ist enttäuschend und es wird nicht mehr so wie es mal war und damit konnte ich nicht umgehen :-(

Ich weiß wie prägend so etwas ist bis heute habe ich zwar wieder Freundschaften aufgebaut aber nie wieder war ich in der Lage so eine tiefe Freundschaft zu schaffen.

Ich bin drüber weg auch wenn ich manchmal noch an sie denke da sie auch nur 5 km entfernt wohnt.

Mein Tip meine Erfahrung triff sie nicht es wird immer etwas zwischen euch stehen und du wirst dem vergangenem nachtrauern.


Ganz liebe grüße Mona

Beitrag von mylittlelittlesecret 11.11.10 - 09:04 Uhr

Hallo!

Deine Geschichte kommt mir auch bekannt vor...
Ich habe vor 10 Jahren meine Seelenverwandte aufgegeben.
Sie fehlt mir - jeden Tag.
Aber wir tun uns beide nicht gut, es gab so viele Missverständisse und am Ende so viele Kränkungen und Verletzungen.
Ich würde meinen kleinen Finger dafür geben, wenn ich wüsste, dass es klappt. Aber es würde wieder so enden. Liebe und Hass sind manchmal eine Gratwanderung.

Ich weiss, dass es das Beste war, sie damals gehen zu lassen.

Betrachte Dich als Glückliche, die sowas 1 Mal erleben durfte. Die meisten Menschen haben dieses Glück nie.

Schließ ab und zwinge Dich, oberflächlichere Freundschaften einzugehen.

Der Schmerz verblasst.

Talula