Am liebsten den ganzen Tag auf Mamas Arm schlafen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von muemmel78 10.11.10 - 15:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hab mal wieder eine Frage. Meine Maus (4,5 Monate) war nie eine gute Schläferin. Aber seit ein paar Tagen könnte sie am liebsten 24h schlafen - aber nur auf Mamas Arm. Sobald ich sie weg lege, ist sie wach. Nachts schlaf ich schon in Sitzposition, wenn ich sie weg lege, dauert es dank des Pucktuchs immerhin ca. eine Stunde, bis sie wieder wach wird und quengelt. Das bin ich allerdings mittlerweile gewöhnt, obwohl selbst das schon mal "besser" war.

Aber neuerdings ist es tagsüber genauso. Sie könnte den ganzen Tag nur auf meinem Arm schlafen. Mein geordneter Haushalt ist praktisch nicht mehr vorhanden:-p, aber das ist ja wurscht. Aber ab und zu würde ich schon ganz gern mal entspannter auf Toilette gehen#schwitz. Kennt ihr das vielleicht auch? Oder liegts am Wetter?

LG Mümmel

Beitrag von mirkonadine 10.11.10 - 16:07 Uhr

Hallo,

mmmhhh das ist schwierig zu sagen, ich denke sie weiß ganz genau das wenn sie quengelt oder weint das du sie dann wieder auf den Arm nimmst, welches Baby würde das nicht immer wieder tun ist ja schön bei Mama.

Da mußt du jetzt durch das legt sich irgendwann, aber trotzdem würde ich wenn ich mal auf Toilette muß sie ins Laufgitter, Spieldecke etc. legen also da muß sie durch oder wie machst du das wenn du duschen gehst ?

Wenn meine kleine früh noch schläft und ich bin gerade auf Toilette oder am Duschen und sie meckert, renn ich auch nicht sofort hin, geht in dem Moment auch gar nicht.

lg

Beitrag von muemmel78 10.11.10 - 16:24 Uhr

Naja, morgens schaff ich das noch mit Duschen. Da liegt sie auf der Krabbeldecke und kann sich für ein paar Minuten selbst beschäftigen. Aber das wars meist für den Rest des Tages. Und wenn ich mal auf Toi muss, lass ich sie für die paar Sekunden quengeln, klar geht ja auch nicht anders. Aber ansonsten kommt quengeln lassen, für mich eigentlich nicht in Frage:-(. Was mich halt nur wundert, dass sie momentan den gaaanzen Tag auf dem Arm SCHLAFEN könnte. Das ich sie nicht weg legen kann, daran hab ich mich gewöhnt und es ist halt so. Aber das schläfrig sein, irritiert mich ein wenig, auch wenn sie ansonsten fit wirkt, so dass ich krank sein etc. ausschließe.

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 16:28 Uhr

Ich pack mir Christina bei ersten Müdigkeitsanzeichen auf den Rücken, dann kann ich im Büro arbeiten oder einen Haushaltsteil schmeißen und sie pennt schon ausführlich ;-)

Andrea

Beitrag von muemmel78 10.11.10 - 20:40 Uhr

Danke Andrea,

auf den Rücken? Wüßte jetzt gar nicht, wie das geht. Hab sie mir eine zeitlang vor den Bauch geschnallt, aber Hausarbeit fand ich ehrlich gesagt so ziemlich mühsam.#hicks Eine zeitlang bin ich auch so spazieren gegangen, weil sie den KiWa auch ziemlich scheiße fand, aber so nach einer Stunde fand ich das auch für mich sehr anstrengend. Mittlerweile geht der KiWa gottseidank.

Beitrag von eklis1974 10.11.10 - 22:09 Uhr

Unsere Maus würde auch am liebsten den ganzen Tag auf den Arm, aber die Dame muss nun auch mal lernen, das ich nicht nur Bespaßungsmaschine und Trageliesel bin. Also muss sie auch mal vor sich hin meckern.

Cara ist jetzt fast 7 Wochen alt und kann schon die unterschiedlichsten Mecker-Schrei-Heul- Geräusche von sich geben. Mittlerweile erkenne ich, ob sie wirklich etwas hat, oder ob es noch 2 Minuten warten kann bis ich sie hochnehme.