Anspruch auf Haushaltshilfe?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julis8 10.11.10 - 16:21 Uhr

hallo Ihr lieben,

derzeit hat es uns ganz schön erwischt. Mein Partner und ich wohnen erst seit einigen Wochen zusammen und bekommen in 2 Wochen unser erstes Kind.

Nun muss mein Freund bis Januar seine Diplomarbeit fertig haben und zu allem Übel wurde heute bei ihm ein Bandscheibenvorfall diagnosiziert. Wir haben beide hier keine Familie und jetzt ist die Frage, ob wir eventuell einen Anspruch auf eine Haushaltshilfe haben für die Zeit bis zur GEburt und eventuell auch danach?

Wie beantragt man sowas?

Danke schon mal für Eure Hilfe.

lg
julis

Beitrag von elmi1211 10.11.10 - 16:24 Uhr

Frag mal bei deiner Krankenkasse nach.

Beitrag von 3aika 10.11.10 - 16:30 Uhr

und was ist mit dir? hast du wehen oder bettruhe?? habt ihr noch mehr kinder im haushalt?

weil eigentlich kannst du dich ja um haushalt kümmert und um ein kind.
es ist nicht böse gemeint, aber es gibt echt schlimmere Fälle und die Leute bekommen keine Hilfe.


ich bin z. B in der 31 ssw, hatte am letzten dienstag geburtswehen, lag im krh, habe zu hause 2 kinder, mein mann ist berufssoldat, muss in zwei monaten für fast 2 jahre weg, er wird alle 3-4 wochen nach hause kommen für paar tage, dazu bauen wir ein haus und ich habe bettruhe bis zur 35ssw.

und wir bekommen auch keine hilfe.

ich hoffe, es klappt bei euch.

Beitrag von senga2311 10.11.10 - 16:41 Uhr

Wieso solltet ihr eine Hilfe bekommen?? Ich hatte bei der ersten SS seit dem 6. Monat Schonung verschrieben bekommen. nix schwer heben und viel liegen.. Habe und wäre auch gar nicht auf die Idee gekommen wg. Haushaltshilfe.. Mein Mann war natürlich ganztags arbeiten..

Aber selbst da bekommt man keine, weil es kann ja auch alles mal ein wenig liegen bleiben.. wo ist das Problem? Solange keine kleinen Kinder da sind, die versorgt werden MÜSSEN, sehe ich da kein Chance.

Und auch danach.. ich meine, dann hätte ja jede Wöchnerin Anspruch darauf, dass jemand bei Ihr putzt.. ähm.. joa.. schön wärs... #schein

Beitrag von julie1108 10.11.10 - 16:41 Uhr

Hallo,

also ich denke auch, dass ihr deswegen keine Hilfe bekommt, weil andere Leute sich ja auch auf ihre Diplomarbeit vorbereiten müssen. Was machen die denn dann, wenn die Frau nicht schwanger ist? Die können ja auch keine Haushaltshilfe beantragen. Und wieder andere Männer gehen 8 - 10 Stunden am Tag arbeiten und helfen auch noch im Haushalt. Ich denke ja nicht, dass dein Mann sich 24 Stunden am Tag auf die Diplomarbeit vorbereitet, oder? Und du hast ja auch keine Bettruhe verordnet bekommen. Also ich denke nicht, dass du Anspruch auf eine Haushaltshilfe hast.

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 17:03 Uhr

Nach einer komplikationslosen Entbindung kannst Du Euren Haushalt problemlos selbst schmeißen. Nach KS oder schwereren Geburtsverletzungen kannst Du bei Deiner Krankenkasse die Übernahme der Kosten einer Haushaltshilfe beantragen - sprich das doch direkt mit denen ab...

Andrea

Beitrag von julis8 10.11.10 - 17:14 Uhr

danke für Eure Antworten.

Wir werden uns was einfallen lassen wie wir das schmeißen. :-)