Maus 12Monate trinkt ihre Milch nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aurelia1980 10.11.10 - 16:36 Uhr

Hallo Ihr Lieben, so direkt zu meinem Problem:
Franziska verweigert seit drei Tagen ihre Milch (sie bekommt Humana 2), bevor jemand was sagt, morgen haben wir einen Termin beim Arzt. Man macht sich so seine Sorgen.
Mit 9 Monaten hatte 8900g und 72cm, bei der U6 vor zwei Wochen hatte sie immer noch 8900g und 74cm. Die Ärztin tippte auf eine Weizenallergie, hatte ich auch gepostet. War dem aber nicht so. Dann meinte sie ok, der Zeitraum liegt im Beginn in ihrer Krabbelphase.
Seit ein paar Tagen ist sie mit ihrem Lauflernwagen unterwegs. Sie istt alles von uns mit, und Obst, Joghurts ihre Gläschen. Sie ist auch immer gut drauf, weint nicht viel oder so, aber macht man sich trotzdem Sorgen. Ist das auch vielleicht nur ne Ansage von ihr, ich will das nicht mehr.
Sorry für das durcheinander.
Ich danke jeden für eine Antwort und vielleicht einen Tipp!!!

Danke
lg Steffi#danke

Beitrag von melle_20 10.11.10 - 16:40 Uhr

Hey...

lass sie wenn sie ihre milch nich mehr will...

Jeremy bekommt auch die Humana 2 und trinkt die seit gut 4 wochen nich mehr...Ab und an kommt er mal und nippt daran...

Er bekommt nun eben normale Milch habe da auch den KiA gefragt...

Kinder nehmen dann nich mehr so schnell zu wenn sie mal laufen,krabblen usw...Mach dir wegen dem Gewicht keine sorgen..Meine grosse hate genau 8200gr mit 1 Jahr und war 75cm gross...Das hat sie alles aufgeholt nun ist sie 6 jahre ist 128cm gross und 25kg....

Lg Melle

Beitrag von schnuffel0101 10.11.10 - 17:15 Uhr

Ist doch nicht schlimm. Du sagst, sie isst alles von Euch mit, auch Joghurt. Somit nimmt sie Milchprodukt zu sich, wo ist also das Problem? Mein Sohn ist knapp 13 Monate alt und trinkt schon seit einigen Monaten keine Milchflasche mehr. Er bekommt ab und mal Kindermilch (hab ich ausprobiert wegen dem hohen Eisengehalt), aber Flasche ist bei uns schon ewig nicht mehr angesagt.

Mach Dir keine Sorgen.

Beitrag von johanna.09 10.11.10 - 20:04 Uhr

meine wollte mit 8 Monaten schon keine Milch mehr!!'War auch total verzweifelt,habe dann ne fertige Trinkmahlzeit genommen (Erdbeere) war das einige was sie wenigstens noch ne weile getrunken hat.
Habe alles mögliche an Kindermilch versucht,aber sie wollte nicht mehr nach einem Monat auch die Trinkmahlzeit nicht mehr!

Sie hat dann ganz normal mit uns mit gegessen und Wasser oder Saft getrunken!

Meine Kinderärztin sagt,,solange sie Käse und Joghurt isst ist das ok!

lg

Beitrag von nynne 10.11.10 - 21:52 Uhr

sorry, die Frage: Wo ist das Problem?
Seit meine Maus statt Morgenflasche Haferflocken zum Frühstück bekommen hat, schläft sie durch - damit sind auf einen Schlag Nachtflasche und Morgenflasche weggefallen - und meine Maus beka somit seit sie 11 Monate ist keine Milch mehr.
Und sie wächst und gedeiht und ihr fehlt es an nichts.
Wenn Deine Maus also ganz normal sonst ist, ist das doch kein Problem.
Auf Kuhmilch als Getränk verzichte ich übrigens aus Überzeugung, da sie der reinster Krankmacher ist.
Also, einfach weiter machen :-D