Kosten Zahnarzt?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von chrissi1983 10.11.10 - 16:46 Uhr

Hallo,

ich bin seit August privat versichert. Nun ist es so, dass mir gleich von 2 Zähnen die Blomben ein Stück weggebrochen sind. Ich würde das gerne beim Zahnarzt behandeln lassen. Kann mir jemand sagen was das etwa kostet? Also Betäubung, Bohren und Füllung?

Liebe Grüße

Beitrag von brausepulver 10.11.10 - 18:13 Uhr

Hallo

also Betäubung beim Bohren? Die Kosten hängen jedenfalls von der Größe des Lochs und des Materials ab und eben auch vom Zahnarzt. ;-)

Ich habe 42 € für eine Kunststofffüllung gezahlt, die klein war #gruebel

Liebe Grüße

Beitrag von giftzwerg01 10.11.10 - 23:49 Uhr

Hallo!

Du glaubst aber nicht, dass die 42 EUR die Gesamtkosten waren, oder??

Das war nur dein Anteil, den Rest rechnet dein Zahnarzt doch mit deiner Krankenkasse ab (Behandlung, Betäubung, Standard-Füllung).

LG

Beitrag von woelkchen1 11.11.10 - 13:04 Uhr

Das kann dir kein Mensch sagen.

1. Kann der Arzt das Material nehmen, welches er für richtig hält- da gibt es sehr preisliche Unterschiede.

2. Kann kein Mensch wissen, wie die Füllungslagen sind. 1mm größere Füllung und schon mehr Geld. Dazu kommt, dass keiner weiß, wie tief das geht. Muß ein Medikament gelegt werden, um die Pulpa zu schützen????

3. Weiß hier kein Mensch, wie dein Arzt trocken legt, ober ob eine Blutung am Zahnfleisch entsteht, die gestillt werden muß...

Sprich, es ist UNMÖGLICH, sowas jetzt zu sagen. Das kann eigentlich nur der Arzt- während oder nach der Behandlung.