MuMi in Nase?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stoepseline 10.11.10 - 16:59 Uhr

Hallo zusammen,

habe gerade gelsen, daß man MuMi in die Nase tropfen soll bei einer Erkältung. Meine Kleine röchelt seit gestern durch die Nase.
Hat jemand von Euch Erfahrungen damit??? Hilft das??? und wenn, wieviel???

Danke für Eure Antworten.

Liebe Grüße

Beitrag von ronic 10.11.10 - 17:03 Uhr

hallo

Ja mumi hilft super ich hab meiner kleinen als sie erkältet war so ca. jede stunde je ein tropfen rein getan und es super geholfen...mumi hilft auch gut gegen kratzer oder ein wunden po!!!!!
und ist besser als jede salbe oder nasenspray!
Für die nacht stellte ich noch ein schüßel wasser mit babix ins schlafzimmer da hatt sie auch besser luft bekommen!

Alles gute! Gruß nicole

Beitrag von stoepseline 10.11.10 - 17:08 Uhr

Hallo,

na das ist ja supi. Hast Du das dann auch in der Nacht jede Stunde gemacht, oder geht es dann auch weniger???? Sie schläft ja mittlerweile durch und ich würd sie ungern wecken.

Liebe Grüße

Beitrag von mike-marie 10.11.10 - 17:18 Uhr

Also wenn sie schläft dann lass sie bloß schlafen. Schlaf ist die beste Medizin.

Lg

Beitrag von ronic 10.11.10 - 17:19 Uhr

wenn sie schläft laß sie schlafen...schlaf ist ja auch die beste medizien!!!dafür hab ich dann das wasser genommen!

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 17:13 Uhr

Ich hab mal gelernt und weiß auch selbst, dass Milch schleimt. Ich würds nicht tun, sondern ganz normales Nasivin geben.

Andrea

Beitrag von loona-78 10.11.10 - 18:57 Uhr

Hi,

ich hab das auch immer gemacht. Und zwar nach bedarf. Und es hat geholfen. Ich würde es wieder machen.

Lg,
loona-78

Beitrag von sonne_1975 10.11.10 - 19:09 Uhr

Ich habe es auch gemacht, was SEHR mühsam war. Ich musste während des Stillens die andere Seite ausstreichen, weil ich sonst keine Milch von mir rausbekomme.

Gebracht hat es NULL. Es kann wirklich sein, dass es schleimt, denn es wurde auf keinen Fall besser.

Beitrag von lea9 10.11.10 - 22:44 Uhr

Ich würde lieber sterile Kochsalzlösung und Einmalspritzen aus der Apo holen und deinem Baby sanft die Nase spülen (2-3 Mal rpo Nasenloch und der meiste Schleim ist weg). .

Milch klebt doch total. Ich weiß, die Hebammen sagen das, hat meine auch. Aber naja....