Trink-Rythmus + ab wann Zufüttern ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von wunder-geschehen 10.11.10 - 17:00 Uhr

Hallo zusammen!

Emily ist 11 Wochen und bekommt die Flasche. Sie trinkt (laut Packungsanleitung) weniger, dafür aber viel öfter. Am liebsten würde sie alle 2 Stunden trinken (dann vielleicht mal 50 ml). Der KiArzt meinte, dass das zu oft sei, weil die "alte" Milch, die im Magen ist noch nicht verdaut sei und "neue" Milch gemischt Bauchweh verursachen würden (Bauchweh hat sie leider auch viel :-( ) . Ich versuche immer die Zeiten so lange wie möglich zu strecken. So, dass wenigstens 2,5-3 Stunden zwischen den Mahlzeiten liegen. Aber sie hat leider keine festen Zeiten zu der sie hunger hat.
Geht es noch jemanden so? Kann mir jemand Tips geben, dass zu ändern?

Thema zufüttern:
normalerweise sagt man ja, dass man die MuMilch pur bis zum 6. Monat geben soll und dann erst zu füttern. Was ist aber wenn man eh Milchpulver gibt? Gilt hierbei das gleiche oder kann man dann schon ab dem 4. Monat (laut den Packungen darf man wohl schon ab 4. Monat)? Ich kenn die Vor- und Nachteile leider nicht.

Viele liebe Grüße
wunder-geschehen

Beitrag von fittine 10.11.10 - 18:50 Uhr

Hallöchen,

also dürfen darfste eigentlich alles, was Dir und vorallem dem Kind gut tut. Sind alles nur Richtliniern und Tips.

Zum einen erhöht sich das Allergierisiko, je früher man mit zufüttern anfängt und zum anderen geht es auch um die Gewichtszunahme.

Ich selber habe meinen Sohn bis 7 1/2 Monate gestillt und mit dem Zufüttern ungefähr angefangen, als er 5 Monate war.

Gibst Du Pre Milch? Probier doch vielleicht mal ne andere Marke. Vielleicht verträgt Emily die Du jetzt hast nicht so gut.

Bei Fragen schreib doch einfach über VK

Gruß Conny

Beitrag von lucaundhartmut 10.11.10 - 22:38 Uhr

Liebe wunder-geschehen,

Premilch darf i. d. R. (wie Frauenmilch) nach Babys persönlichem Bedarf füttern.

Auch wenn ein Baby käuflich zu erwerbende Säuglingsmilch erhält, sollte man keinesfalls vor dem 5. Monat mit Beikost anfangen.
Der Magendarmtrakt Deines Kindes wird es Dir danken. :-)


LG
Steffi