Probezeit und Schwanger?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von babine 10.11.10 - 17:22 Uhr

Hallo,

Ich bin noch in der Probezeit in einer Leiharbeitsfirma, hab aber einen unbefristeten Vertrag, können die mich in der Probezeit kündigen oder hab ich hier auch schon einen Schutz? und wann muss ich von meiner Schwangerschaft was sagen?

lg

Beitrag von sonne_1975 10.11.10 - 17:41 Uhr

Du hast auch in der Probezeit einen vollen Kündigungsschutz.

Wenn du aber nichts Schweres heben musst, keine Nachtschichten machen musst usw., würde ich erst nach 12 Wochen was sagen. Denn es kann noch viel passieren und dann können sie dich kündigen.

Müssen tust du gar nichts, aber nach 12 Wochen solltest du schon was sagen.

LG Alla

Beitrag von manavgat 10.11.10 - 22:20 Uhr

Ich würde es solange nicht sagen, wie es mir gutgeht und man nichts sieht!

Gruß

Manavgat

Beitrag von derhimmelmusswarten 10.11.10 - 19:38 Uhr

Du bist auch in der Probezeit geschützt. Ich bin auch schwanger in der Probezeit und habe bisher nix gesagt. Bin in der 14. SSW. Beim letzten Arbeitgeber habe ich es in der 16. SSW gesagt.

Beitrag von arienne41 10.11.10 - 19:53 Uhr

Hallo

Du hast Kündigungsschutz bzw. die Probezeit wird ausgesetzt bist du nach dem Erziehungsurlaub wieder abfängst.

Wenn du nichts machst was deine Schwangerschaft gefährdet würde ich möglichst warten bis die Probezeit zu ende ist.

Denn sonst kann es dir leicht passieren das sie Dich rausschmeißen sobald du wieder anfängst

Beitrag von susannea 10.11.10 - 23:05 Uhr

Du hast Kündigungsschutz bzw. die Probezeit wird ausgesetzt bist du nach dem Erziehungsurlaub wieder abfängst.


DAs Aussetzen ist nicht rechtens. Die Probezeit hast sie damit überstanden dass sie Kündigungsschutz durch die Schwangerschaft hat!