Fleckige Haut nach dem Sommer...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babs.i 10.11.10 - 17:35 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe die Frage schon im Kleinkindforum gestellt, da ich mir aber noch mehr Antworten erhoffe, schreibe ich auch bei euch rein.

Meine Tochter ist nun 18 Monate alt. Sie ist vom Hauttyp eher dunkel. Nun beobachte ich, dass ihre Haut seit ca. 1 Monat, also nachdem die Sommerbräune nach und nach verblasst, "fleckig" aussieht, dh. man sieht hellere Haut und daneben dunklere "Schatten".

Ich habe im Sommer sie natürlich immer sehr gut eingecremt mit LSF 50 und habe die Sonne von 11-15 h gemieden, aber es lässt sich natürlich nicht vermeiden, dass sie trotzdem braun werden...und nun diese Flecken...

Kennt das jemand? Ich bin am Fr so oder so beim Kiarzt wg. einer Imfpung, da werde ich es auch fragen, wollte aber schon mal vorab wissen, ob das jemand kennt.

Danke und LG

Beitrag von schokokiesel 10.11.10 - 19:54 Uhr

Hallo,

wir haben das Problem auch gerade. Aber der Kinderarzt meinte, dass er diese Frage fast täglich gestellt bekommt und dass es wirklich nichts Schlimmes ist. Er meinte, das kommt vom "sabbern". Dadurch, dass sie teilweise noch alles in den Mund stecken und die Haut an den Wangen unterschiedlich nass wird / bleibt, heilt die Haut unterschiedlich schnell und so würden die Flecken entstehen. Aber er meinte auch, dass sich das spätestens nächsten Sommer wird von allein gibt.

Liebe Grüße
Schokokiesel

Beitrag von sanne2209 10.11.10 - 20:11 Uhr

Hallo,

hatte sie mal Antibiotika im Sommer?

Sanne

Beitrag von babs.i 10.11.10 - 22:02 Uhr

Sie hatte antibiotische Augentropfen immermal wieder bekommen, da sie öfter mal entzündete Augen hatte.

Habe noch nicht gehört, dass Antibiotikum mit fleckiger Haut zu tun haben kann? Für eine Erklärung wäre ich dir dankbar!

LG

Beitrag von sanne2209 10.11.10 - 22:08 Uhr

Hm, ob die Augentropfen damit was zu tun haben kann ich dir nicht sagen, tut mir leid.

Allerdings kann es zu fleckiger Haut und ungleichmäßiger Bräune bei gleichzeitiger Antib. ennahme und Sonne kommen.

Woher da kommt musst du selbst lesen, das weiß ich nicht aber bei mir sagt die KiÄ und meine Hausärztin IMMER bei AB nicht in die
sonne.

Schau mal: http://www.google.de/search?q=antibiotika+%2Bsonne&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

Beitrag von curlysue1 10.11.10 - 20:12 Uhr

Habt Ihr Antibotikum im Sommer genommen?

LG

Beitrag von babs.i 10.11.10 - 22:04 Uhr

Sie hatte antibiotische Augentropfen immermal wieder bekommen, da sie öfter mal entzündete Augen hatte. Aber sonst kein weiteres Antibiotikum.

Hängt Antibiotikum im Sommer mit fleckiger Haut zusammen?

Danke und LG

Beitrag von curlysue1 11.11.10 - 06:59 Uhr

http://www.medizinauskunft.de/artikel/wohlfuehlen/schoensein/21_06_sonne_medikamente.php

Wie das mit Augentropfen ist weiß ich nicht ganz genau, hat sie die Flecken nur im Gesicht oder überall?

Es gibt meherer Medikamente die solche Reaktionen auslösen.

LG