weniger nasse Windeln

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von annybunny79 10.11.10 - 18:11 Uhr

Hallo,

Ich war letzte Montag abend Fieber,schüttelfrost und hab Brustentzündung.Seit gestern gehts mir schon langsam besser.Stuhlgang von mein Kleiner(fast 6 wochen alt)wie immer,aber weniger nasse Windeln.Seit 2 tage hat er sehr leichte Windeln und spuckt ganz wenig.Kann es sein,das ich weniger mumi habe???Er schläft im moment alle 3 Stunde.

LG anny

Beitrag von berry26 10.11.10 - 18:26 Uhr

Na bei einem 3-Std.-Rhytmus denke ich nicht das du zu wenig Milch hast.

Beitrag von kisa1983 10.11.10 - 22:17 Uhr

Abend,

also wo ich erkältet war, spürte ich den Rückgang der Milch. weil der Körper sich auch noch damit nebenbei beschäftigt. Und die weniger nasse windel könnte auch darauf hindeuten, dass er weniger Flüssigkeit bekommt.Bitte auch Wasser dem Baby anbieten.

LG und alles GUte

Beitrag von lucaundhartmut 10.11.10 - 22:30 Uhr

Liebe anny,

ja, das kann sein. Ich würde mich vom Kinderarzt beraten lassen.


LG
Steffi

Beitrag von steffi0413 11.11.10 - 21:03 Uhr

Hallo Anny,

ist sein Urin auch konzentrierter geworden?

Nach Brustentzündung kann die betroffene Brust vorübergehend weniger Milch produzieren, aber mit häufigerem Anlegen regelt es sich in 2-3 Tagen wieder.
Fange jede "Mahlzeit" mit der betroffenen Brust an, dann andere Brust und am Ende nochmal die erste Brust.

LG
Steffi