muttermal entfernt wächst nach???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lala7272 10.11.10 - 18:48 Uhr

hallo,

ich weiß nicht ob irgendjemand damit erfahrung hat, aber vielleicht ja doch.

ich habe mir vor ca 2 monaten ein ca 0,7 mm großes "beeriges" (erhabenes) muttermal entfernen lassen. die ärztin hat es gelasert, weil die narbenbildung dann am geringsten ist. sie sagte, man müsse etwas tiefer lasern, damit es nciht sofort nachwächst.
nach etwa einem monat fiel mir ein kleiner brauner punkt auf, der mich nicht weiter störte. jetzt kam noch ein kleiner punkt dazu (größe eines mitessers). ich habe angst, das das ganze wieder so groß und erhaben wächst wie zuvor, wenn es nur ein kleiner fleck wäre der flach auf der haut ist, wäre es mir egal.
gibts hier leute, die schonmal ähnliches erlebt haben? wie ist es bei euch "ausgegangen"?

ich danke euch schonmal
lala

Beitrag von gg82abt 10.11.10 - 19:07 Uhr

Hi,

also ich habe vor Jahren ein Muttermal ca 2cm hoch und ca 7cm breit entfernt bekommen.
Nach kurzer Zeit war es wieder da. Nun ja meine Hautärtzin schaute sich das nochmal an und meinte Mädel da müssen wir nochmal ran und zwar tiefer ich habe wohl die "Wurzel" nicht erwischt.

Meine Hautärtzin hat mich dann nochmals "operiert" und gaaanz tief geschnitten (Rücken an der Wirbelsäule entlang) und zwar wirklich tief bis zum Wirbel runter da erst hatte sie alles erwischt.

Narbe habe ich keine, sie hat super genäht und die Gaze hinterher verhindert größere Narbenbildung.

Wie du siehst bist du nicht alleine.
Dein Doc muss nochmal ran und zwar dieses mal mit dem Skalpell.
Wenn er gut ist bibberst noch während er schon fertig ist (ich hatte so schiß und als ich fragte wann sie mal anfängt war sie schon am nähen)

Beitrag von lala7272 11.11.10 - 10:00 Uhr

erstmal vielen dank für deine antwort. kannst du mir vielleicht noch sagen, ob das muttermal genau so nachgewachsen ist wie vorher? also auch wieder in "3d" oder flach? und weißt du noch wie lange es gedauert hat bis es wieder nachgewachsen ist?
das problem ist, das ich es im gesicht habe, und da hab ich echt angst vor narben.

liebe grüße und dank