Soll ich sie morgen wieder in die Schule schicken?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von katja1801 10.11.10 - 19:25 Uhr

Meine Tochter (9) hatte seit Sonntag Halsschmerzen und Fieber, das aber seitdem stetig sinkt. Vorhin haben wir gemessen, sie hatte 37,6 (gestern abend 38,3). Außerdem hat sie noch Halsschmerzen, ist aber auch besser geworden.

Soll ich sie morgen wieder in die Schule lassen? Sie hat schon geweint, weil sie sooo gerne gehen würde. Morgen abend ist auch noch Martinsumzug.

Hach, nun ist sie schon neun Jahre alt und ich weiß so was manchmal immer noch nicht....schwierige Entscheidungen...

Wie würdet Ihr's denn machen?

Liebe Grüße
Katja

Beitrag von kleinehexe1606 10.11.10 - 19:45 Uhr

Mein Kinderarzt sagt immer sie muß 24 Stunden fieberfrei sein, vorher geht es nicht in die Schule

Beitrag von connie36 10.11.10 - 20:48 Uhr

entscheide das morgen früh. wenn sie bis dahin fieberfrei bleiben sollte...warum nicht?! im notfall ruft dich die schule an, das du deine tochter abholen möchtest, da es ihr nicht gut geht.
lg conny

Beitrag von katja1801 10.11.10 - 20:52 Uhr

Jetzt habe ich vorhin mal in ihren Hals geguckt und gesehen, dass er ganz schön geschwollen ist und rot.

Aber wenn's eine Angina wäre, dann würde ja das Fieber nicht zurückgehen, oder #kratz? Ich hatte das letztens auch, sah ganz schön übel aus im Hals, aber nach drei Tagen war's wieder weg....

LG
Katja

Beitrag von 3erclan 10.11.10 - 21:43 Uhr

Hallo

lass sie zuhause und lass es vom Kinderazt abchecken was es ist.

Angina,Scharlach kann auch ohne Fieber sein.

lg

Beitrag von nicky131974 11.11.10 - 08:22 Uhr

Ich hoffe, du hast sie zu Hause gelassen. Alles andere wäre unverantwortlich. Gegenüber deiner Tochter und den anderen Kindern. Mit neun kann sie es verstehen. Dann fällt halt ein Jahr der Martinsumzug aus.
Ein Rückschlag wäre dann viel schlimmer.

LG Nicole und Gute Besserung

Beitrag von soulcat1 11.11.10 - 08:28 Uhr

Guten Morgen! #winke

Ich hoffe, Du hast Dich dazu entschieden Deine Tochter zuhause zu lassen.

Nicht nur, dass sie krank ist und sich schonen sollte um schnell wieder gesund zu werden (man kann Krankheiten auch verschleppen - was dann im schlimmsten Fall aufs Herz schlagen kann!#schock), sie kann die anderen Kinder in ihrer Klasse auch noch anstecken!

Heute ist Donnerstag. Heute zuhause, morgen auch noch - am Wochenende auskurieren (St. Martin hin oder her) und am Montag wieder FIT in die Schule. ;-)

GUTE BESSERUNG!!!

Petra & Joelina (bald 7) :-p

Beitrag von tauchmaus01 11.11.10 - 09:47 Uhr

Tja, ich würde sie daheim lassen und den Rat meines Arztes befolgen.
Kinder mit Fieber sollen an die frische Luft wenn sie nicht platt im Bett liegen. Ein kleiner Spaziergang tut dem Körper gut und wenn man dabei noch eine Laterne an der Hand hat, dann ist das auch noch ok ;-)
Also, meine wäre daheim geblieben und wenn sie am Nachmittag noch einigermaßen fit ist, dann würde sie mitlaufen.

Sind ja dann wieder nur die Erwachsenen die sich daran pikieren....Schule nein, dann auch kein Martinsumzug. Aber die Gefahr dass sie da einen ansteckt halte ich für gering.

Mona

Beitrag von nicky131974 11.11.10 - 10:19 Uhr

Ja und nach dem Martinsumzug liegt sie dann wieder flach. Man man. Später, dann ich geh nicht zur Arbeit aber wenn es mir Abends wieder besser geht geh ich Party machen:-[#augen

Nein sie ist alt genug zu verstehen, krank ist krank und manches muss man auskurieren Fieber haben oder nicht zumal der Hals gestern noch dick geschollen war.

Ne ne ne.

Beitrag von soulcat1 11.11.10 - 11:24 Uhr

Richtig.

Wer krank ist gehört einfach ins Bett.

Martinzumzüge wird sie in ihrem leben noch viele erleben.

Beitrag von tauchmaus01 11.11.10 - 13:02 Uhr

Weißt Du, halt mal den Ball flach.
Ein Kind was etwas erhöhte Temperatur hat ist nicht totkrank!
Und ein Laternenumzug hat nichts mit einer Party zu tun.
Abgesehen davon tut jedem Kind ein Spaziergang an der frischen Luft gut sofern es nicht schlapp in der Ecke liegt.
Ein Martingsumzug ist keine Stunde, bei uns sind es zum Beispiel 15 Minuten und dann ist man schon in der Kirche (da würde ich dann mit dem Kind nicht mehr rein) also erzähl nicht dass es dem Kind schaden würde.
Krank ist nicht krank!
Jeder Kinderarzt wird raten mit einem Kind was leichtes Fieber hat und sich denoch gut fühlt an die frische Luft zu gehen.
Wir reden natürlich nicht von hohem Fieber.

Und auch den Atemwegen tut das gut, wichtig ist natürlich dass das Kind gut eingepackt ist und nen Schal trägt.

Also, fahr mal runter...wir reden hier nicht von einem Kind was schwerkrank ist.

Mona

Beitrag von tauchmaus01 11.11.10 - 13:05 Uhr

Ich denke auch dass man als Mutter einschätzen kann ob das Kind nun nicht raussollte oder nicht. Und es macht einen Unterschied ob sie zum Toben auf den Spielplatz geht, oder eben eine halbe Stunde besinnlich ihre Laterne schwenkt.
Entschuldige meine Rage, aber ich bin auch gegen kranke Kinder in der Schule.....ich sehe einen Martinsumzug aber eben auch als kleinen Spaziergang.

Mona

Beitrag von soulcat1 11.11.10 - 13:56 Uhr

Naja, ob das ein einfacher ruhiger Spaziergang ist? #kratz

Also ich kenne meine Tochter. Die wird am Samstag nicht brav neben mir herlaufen, hinter der muss ich immer her sein um sie nicht zu verlieren.#

Sie wird Freunde suchen, hinflitzen, lachen, rumalbern usw usw. Könnte meiner Meinung nach schon etwas anstrengend werden. #schwitz

Das kann man dich nicht mit einem Spaziergang mit Mama alleine vergleichen!! Überleg mal.

Oder hast Du Kinder, die brav bei Dir bleiben wie ein Hündchen an der Leine #hund und nicht jammern wenn alle rumflitzen aber sie besser nicht sollte weil sie Halsschmerzen und Fieber hat und sich NICHT überanstrengen sollte?? #kratz

UND auch da kann sie andere Kinder anstecken!!

Gut, ist natürlich jedem seine eigene Entscheidung aber das Du hier rumposaunst, >> man sollte den Ball mal schön flach halten << finde ich etwas unpassend. Sorry.

Beitrag von tauchmaus01 11.11.10 - 15:32 Uhr

Tja, ich finde es unpassend ein Kind schwerkrank darzustellen was ein wenig erhöhte Temperatur hat. Sie wird sicher nicht küssend durch die Gegen rennen und alle Freunde abschlecken oder anhusten und sie somit anstecken. Und sie befinden sich nicht in einem Raum sondern draussen.
Und ja, bei allen Laternenumzügen die ich seit 7 Jahren miterlebe, gehen die Kinder recht brav mit ihrer Laterne neben den Eltern und rennen nicht rum.
Ist also in jedem Fall bisher ein recht ruhiger Spaziergang mit Liedern singen und langsam gehen gewesen.

Ich würde es wie gesagt vom Kind abhänging machen wie sie sich fühlt und mit 9 Jahren kann ein Kind auch verstehen dass es dann bitte nicht rumrennt, oder?

Bei uns ist nach dem Gottesdienst noch ein Lebkuchenessen und Glühweintrinken angesagt, das wäre dann sicher zuviel des Guten und ich würde da nicht mehr mit dem Kind hin.....aber eine viertel Stunde gehen.....warum nicht?

Mona

Beitrag von katja1801 11.11.10 - 17:08 Uhr

So, ich bin's noch mal...habe meine Tochter zu Hause gelassen, waren heute morgen beim HNO-Arzt, der eine Streptokokken-Angina diagnostizierte #schwitz. Also alles richtig gemacht ;-).

Außerdem stürmt und regnet es im Moment hier, das macht nicht wirklich Spaß. Meiner Tochter geht's gut, sie ist mit Hausaufgaben auf dem aktuellen Stand, kuriert sich morgen noch aus und darf Montag wieder in die Schule.

Vielen Dank für die vielen Antworten #winke.

Liebe Grüße
Katja