Verlängerte Embryokultur...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von leni2010 10.11.10 - 19:31 Uhr

Hat von Euch jmd Erfahrung damit?
Ich habe eben meine OP-Aufklärung durchgelesen die mir mein Doc mitgegeben hat.

Jetzt habe ich gesehen, dass er V-E-Kultur angekreuzt hat....hatten aber gar nicht wirklich drüber gesprochen!?!

Es ist meine 1.ICSI...

Was haltet ihr davon? Auf der einen Seite finde ich es toll, da man weiß, dass man wirklich 2 recht gute Embryonen zurück bekommt...auf der anderen Seite....viel. entwickeln die sich viiiiel besser in meinem Bauch!?! Viel. hat auch eines eine bessere Chance obwohl es sich normalerweise nich weiterentwickelt hätte!?!?!

Was ist die richtige Entscheidung???? Würder ihr das tun????

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, wenn er mich fragt...

Danke für Eure Meinungen!!!!

(Noch eine Frage: Morgen geht meine Stimmu mit Puregon los! Ich habe das ja im Kühlschrank gebunkert....ich darf es aber nicht spritzen wenn es noch kühl ist oder? Und den PEN muss ich nachher immer wieder in KS legen??? Habe alles wieder vergessen!)

LG, die total gespannte aber auch bissl nervöse LENI :):-)

Beitrag von shiningstar 10.11.10 - 19:43 Uhr

Nach wie vielen Tagen sollst Du die Embryonen denn zurück bekommen?!

Ich hatte den Pen ab Stimu-Beginn nie im Kühlschrank. Wichtig ist nur, dass die Temperatur möglichst konstant ist. Hatte den Pen immer bis Stimubeginn im Kühlschrank, danach im Küchenschrank.

Beitrag von caro23 10.11.10 - 19:50 Uhr

Hallo!#winke

Da hat jede Klinik/Praxis/Arzt ne andere Meinung!
Mein Doc z.b hält nix von längerer Kultivierung,da er der Meinung ist,dass der beste "Brutkasten"die Gebärmutter sei.#schein

Ich hatte jetz schon 3 mal TF und bekam meine Krümelchen immer 3 Tage danach zurück!#schwitz

Das Puregon hab ich immer 5-10 Min vor der Injektion vom Kühlschrank herausgenommen....
hab die Ampulle im Pen drin gelassen und ab damit in den Kühlschrank :)

LG#blume

Beitrag von julchen2109 10.11.10 - 20:44 Uhr

Also ich find eigentlich ist da ne gute Sache, vor allem wenn man viele befruchtete EZ hat.
Allerdings war es bei uns damals so, dass eh nur noch 2 über waren (am Tag nach der Pu) und so sind wir dann direkt einen Tag später zum Transfer wieder in die Klinik - da war dann nur noch eine EZ über.
Wenn die Klinik dann spontan entscheidet, find ich das super!

Beitrag von osterglocke 10.11.10 - 20:56 Uhr

Liebe Leni,
ich habe mir auch viele Gedanken darüber gemacht #kratz. Mein Kiwu-Arzt hat gesagt, er möchte das gerne individuell entscheiden.

Wir haben dann tatsächlich zwei Blastozysten zurück bekommen und jetzt bin ich #schwanger. Deswegen bin ich im nachhinein froh die Langzeitkultur ermöglicht bekommen zu haben. Vielleicht wurde mir so ein Fehlversuch erspart...

Medis habe ich dann auch nicht mehr im Kühlschrank gehabt...

Viel #klee
Osterglocke

Beitrag von leni2010 11.11.10 - 13:46 Uhr

DANKE für Eure Meinungen! Ich werde meinen Doc dann nochmal ansprechen und ihn fragen, ob es es auch spontan entscheiden möchte! Ich bin sehr gespannt...habe keine feste Meinung dazu!

Nunja. Heute geht erst mal die Stimmu los....bin schon nervööös.... :)

Euch ALLES LIEBE!!!