PCOS erst später?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von daisy80 10.11.10 - 19:41 Uhr

Huhu!

Ich hab mal eine PCOS-Frage:
Meine Schwester (Anfang 20) hat diese Diagnose letzte Woche bekommen und meine jüngste Schwester (17) lässt sich in einigen Wochen wegen Zyklusunregelmäßigkeiten auch daraufhin untersuchen.
Ich habe gelesen, dass diese Krankheit auch einen erblichen Faktor hat.

Ich bin nun schon 30, habe noch nie irgendwelche Symptome in die Richtung gehabt und frage mich jetzt natürlich, ob man PCOS auch "später im Leben" noch bekommen kann, oder ob es da so etwas wie eine sensible Phase gibt.
Richtig fündig geworden bin ich bei meiner Suche bisher nicht.

Beitrag von kejezin 10.11.10 - 21:02 Uhr

Hallo,

ich leide unter PCOS (leider), habe heue noch so einige Punkte bezüglich PCOS recharchiert. Dabei habe ich gelesen (leider ohne Quelle) das dies erblich ist aber erst später auffällt da wir doch recht früh mit der Pille anfangen und somit die Symptome unterdrücken.

Hast du denn irgendwelche Beschwerden die sich eventuell auf PCOS hindeuten könnten?

Liebe Grüße

Kejezin

Beitrag von daisy80 11.11.10 - 12:36 Uhr

Danke für Deine Antwort. Meinst Du das mit der Pille so generell auf die heutige Zeit bezogen, ja?
Naja, ich hab erst mit 17 oder 18 angefangen.

Bisher habe ich keine der beschriebenen Symptome, aber ich mache mir halt Gedanken, ob das noch kommen kann.