scheiss Blähungen,gggrrrrrrrrrrrrrrr nichts hilfft

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hascherl84 10.11.10 - 20:13 Uhr

hallo,

gestern und heute ist es besonders schlimm.
sie bekommt schon parmal Zäpfchen, sab-simplex, Bauchmassage mit Kümmelöl.
Werde mir jetzt morgen mal die Windsalbe besorgen.

Mir kommts vor dass es jetzt immer schlimmer wird statt besser.
naja hoffen wir mal das es bald besser wird.
stimmt dass denn mit den ersten drei Monaten.
Kann ich dann hoffen das es besser wird und sich Laura nicht mehr so quälen muss?

lg melanie +laura 2monate alt

Beitrag von bienemirja 10.11.10 - 20:18 Uhr

Huhu

Hol Bi Gaia. Gibt es in der Apotheke. Sab Simplex ist wie Lefax. haben wir am Anfang genommen 3 mal am Tag. Aber es war dann mal besser und mal schlechter. Seit 4 Tagen nimmt er nun Bi Gaiy und seitdem hat er sich noch nicht einmal gequält. Morgens bekommt er 5 Tropfen und das wars.

Steht aber auch alles drauf. Super Tropfen kann ich nur sagen!

Liebe Grüße bienemirja

Beitrag von hascherl84 10.11.10 - 20:24 Uhr

ach ja kirschkernkissen haben wir auch im dauereinsatz.

danke die hol ich mir morgen

Beitrag von dragonmam 10.11.10 - 20:18 Uhr

bei uns half nur der fliegergriff und dabei auf denn po klopfen!

Beitrag von 2911evelyn 10.11.10 - 20:26 Uhr

hallo melanie
mir gehts genauso wie dir, bzw. meinem kleinen Carlos.
Seit ein paar Tagen erst (am Freitag ist er 10 Wochen) quält er sich mit Blähungen und schreit dann wie am Spiess, minutenlang bis er vor Erschöpfung einschläft.....nach gefühlten Stunden.

Ich habe ihm nun ein paar mal Sab S. gegben hat aber null geholfen....es tut mir so weh in so zu sehen und heute musste ich sogar mitweinen...

bin nun völig erldeigt und fix und alle...

Laura

Beitrag von mukmukk 10.11.10 - 20:50 Uhr

Hallo Melanie!

Stillst Du oder bekommt Laura die Flasche?

Wenn Du stillst: Achte auf Deine eigene Ernährung und lass ggfs. mal ein paar Tage Milchprodukte weg. Das hilft wohl bei einigen.

Wenn Du die Flasche gibst: welche Nahrung? Manchmal kann es auch daran liegen, dass die Blähungen so schlimm sind -ggfs. wechseln!?

Im Freundeskreis gab es auch Babies mit diesen sog. 3-Monats-Koliken und bei den meisten war es wirklich nach 3 Monaten (plus/minus 1-2 Wochen) vorbei.

LG und viel Kraft,

Steffi mit Finja (Flaschenkind ohne Koliken dank Lefax Liquid)

Beitrag von keep.smiling 10.11.10 - 21:14 Uhr

stillst du?