Trinkmenge mit 3,5 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lumidi 10.11.10 - 20:50 Uhr

Hallo zusammen,

ich wollt mal fragen wie viel eure Kleinen mit 3,5 Monaten trinken/getrunken haben?

Unser kleiner Mann ist heute extrem unruhig nach den Mahlzeiten gewesen. Er trinkt alle 4 Stunden 190 ml Pre-Nahrung. Abends bekam er heute 200 ml 1er. Dann war er wieder knatschig und wir haben ihm noch einen Nachschlag gegeben, also noch mal 80 ml. Diese hatte er in paar Minuten schon weg.

Also hat er heute Abend 280 ml verdrückt.

Ansonsten hatte er heute:

5:00 Uhr 180 ml Pre
8:00 Uhr 160 ml Pre
12:30 Uhr 190 ml Pre
16:00 Uhr 190 ml Pre
19:00 Uhr 280 ml 1er

Ist es nicht zu viel? Wie viel bekommen eure?

Wäre über eure Antworten dankbar.

Liebe Grüße

Lumidi

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 20:51 Uhr

Ich weiß gar nicht, warum diese Frage hier immer auftaucht. Sie ist ja leicht zu beantworten: Wenn man stillt, hat man nicht die geringste Ahnung, wie viele ml im Kind landen - es ist auch unerheblich...

Andrea

Beitrag von lumidi 10.11.10 - 20:59 Uhr

Darf man jetzt schon keine Fragen mehr zu diesem Thema stellen?

Ich dachte, ich wäre hier in einem Forum wo man fragen kann was einen beschäftigt ohne solche sinnlosen Kommentare zu bekommen. #kratz

Das man beim Stillen nicht weiß wie viel das Kind getrunken hat, ist mir schon klar!#augen

Beitrag von tragemama 10.11.10 - 21:15 Uhr

Klar kannst Du fragen, ich habe nur angemerkt, dass die Frage und entsprechende Antworten absolut keinen Sinn machen.

Beitrag von lumidi 10.11.10 - 21:18 Uhr

Kann schon sein, dass es in deinen Augen keinen Sinn macht. Aber ich bin das erste Mal Mama und halt unsicher, wenn es darum geht.

Beitrag von daisy90 10.11.10 - 22:28 Uhr

Hallo,

Also mein kleiner ist fast 4 monate alt jetzt.
Und er trink eigentlich jeden tag unterschiedlich mal trinkt er die geringe menge 150 dann auch mal wieder die mit 200.
Abends trink meiner meistens eine mit 150 und dann eine stunde später noch eine mit 100 aber er schläft dafür von 21 bis 5.30 uhr.

Ich denke wenn es zu viel wäre würde er sich übergeben oder durch bauchschmerzen anfangen zu weinen

ich weiß ja nicht aber warum kriegt er mal 1er mal pre ?
Vielleicht sättigt ihn die 1er mehr ?
Daher wenn du ihm die pre gibts trinkt er mehr bis er gesättigt ist

meiner wollte mit der pre ständig futtern darum habe ich auf die 1er umgestellt und seit dem kann die uhr nach stellen wann er hunger hat.

Lg Daisy



Beitrag von lumidi 11.11.10 - 09:30 Uhr

Er spuckt öfter mal, wenn er die Pre getrunken hat. Tagsüber ist es ja kein Problem für mich, aber nachts hab ich Angst, dass er sich verschluckt. Daher geben wir ihm vor dem Schlafen die 1er.

Hab noch so viele Packungen von der Pre. Werd die erstmal aufbrauchen und dann vielleicht komplett auf die 1er umstellen.

Beitrag von hailie 10.11.10 - 22:41 Uhr

Nein, es ist nicht zu viel.

Bis zu 1200 ml in 24 Stunden sind gar kein Problem. Wenn es dauerhaft mehr wird, dann könntest du auf 1er-Milch umstellen.

Übrigens würde ich nicht zwei verschiedene Milchsorten geben, sondern bei der Pre bleiben.

VG

Beitrag von lumidi 11.11.10 - 09:32 Uhr

Wir haben ihm auch nur Pre gegeben, aber davon spuckt er mehr. Daher auch die 1er, damit er wenigstens nachts Ruhe hat und sich nicht verschluckt.

Sättigen tun beide gleich. Also er kommt nach den gleichen Abständen, egal ob Pre oder 1er.